Karte einblenden

Maria Trens

Nur ein kurzes Stück von Sterzing die Eisack flussabwärts liegt Maria Trens, ein seit dem Mittelalter bekannter und beliebter Wallfahrtsort.

Der Ort Trens – auf 987 m Seehöhe gelegen – gehört heute zur Gemeinde Freienfeld. Trens wurde bereits 827 erstmals urkundlich erwähnt. Damals hieß er Torrentes, später Terentes oder Trenses. Vermutlich gab es schon damals eine Kirche, wann diese aber tatsächlich erbaut wurde, liegt im Dunkel der Geschichte verborgen. Auch vom den Ursprung der Wallfahrtstradition erzählen nur Legenden.
Diesen zufolge fand einst ein Bauer unter den Geröllbergen einer mächtigen Mure eine unversehrte Marienstatue. Er brachte die Statue in sein Haus, doch am nächsten Morgen war sie verschwunden. Erst nach langer Suche fand man sie in der Kapelle neben der Pfarrkirche. Dieses „Wunder“ sprach sich rasch herum, und zahlreiche Gläubige kamen, um dieses Marienbildnis zu sehen und anzubeten. So entstand die Wallfahrt in Maria Trens.

Wundetätiges Gnadenbild

An der Stelle, wo der Bauer die Marienstatue gefunden haben soll, steht heute noch die sogenannte Auffindungskapelle. 1345 wird vom Papst in Avignon ein Ablass für den Bau einer Marienkirche gewährt. Bereits um 1450 stand die Wallfahrt in Trens bereits in voller Blüte. Berichte von wundersamen Gebetserhörungen ließen immer mehr Pilger von weit her ins Eisacktal strömen. Die Einnahmen für die Pfarre waren so hoch, dass man die Kirche 1489 um den Chor erweitern konnte. 1727 wurde neben der Kirche eine Gnadenkapelle erbaut, in die das berühmte Gnadenbild – eine um 1470 von einem lokalen Bildschnitzer geschaffene Marienfigur – übertragen wurde.

Die Pfarrkirche von Maria Trens erfuhr in den Jahren 1753 und 1754 eine fundamentale Umgestaltung im spätbarocken Stil. Die Malereien stammen von dem Maler Joseph Adam Mölckh, der noch in vielen weiteren Orten in Tirol, so etwa in der Stadtpfarrkirche von Hall in Tirol tätig war.

Der Pilgerweg

Maria Trens ist heute nach Maria Weißenstein bei Bozen der wichtigste Wallfahrtsort in Südtirol. und wird nach wie vor jedes Jahr von tausenden Pilgern aufgesucht. Bereits im Jahr 1646 wurde ein Pilgerweg mit den Stationen des Rosenkranzes von Sprechenstein nach Maria Trens angelegt. Im Zweiten Weltkrieg wurde dieser Pilgerweg bei Bombardements zerstört, und erst im Jahr 2000 konnte ein neuer Pilgerweg angelegt werden. Der neue Pilgerweg hat insgesamt 15 Stationen, Schlusspunkt ist das Gnadenbild von Maria Trens.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Das ****Berghotel Ratschings direkt am Wander- und Skigebiet Ratschings erfüllt höchste Ansprüche. Gehen Sie Ihren Träumen einfach nach, denn hier schränken Sie keine Grenzen ein! Beauty- und Wellness-Behandlungen verwöhnen Sie von Kopf bis Fuß, kulinarische Spezialitäten sorgen für Ihr leibliches Wohl. Erleben Sie ein starkes Stück ...
Details
In der kleinen Fuggerstadt Sterzing in den Südtiroler Alpen liegt das 4 Sterne Sporthotel Zoll. Die eindrucksvolle Berglandschaft ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Schöne Wander- und Bergtouren im Frühling und Sommer oder Winterspass ist in den Skigebieten Rosskopf, Ladurns und Ratschings garantiert. Im Sporthotel Zoll erwartet sie ein ...
Details
Die freie, sonnenverwöhnte Lage unseres Hauses bietet eine fantastische Aussicht auf die umliegende Bergwelt der Dolomiten! Lassen auch Sie sich davon begeistern und besuchen Sie uns im Panorama Hotel Huberhof – unzählige Freizeitaktivitäten und genussvolle Momente erwarten Sie. Seien Sie unser Gast und lassen Sie sich auf den folgenden ...

Hotel Panorama

3 SternePflersch/Gossensaß
Details
Das Aktivhotel Panorama, inmitten unberührter Natur, versteckt im malerischen Pflerschtal, möchte Sie hiermit recht herzlich willkommen heißen. Drei Sterne tragen wir mit uns. Mit viel Liebe und Herzblut gefüllt, wird das Aktivhotel Panorama zu einem besonderen Südtirol-Erlebnis. Sommer wie Winter wird Ihr Urlaub zu einem Abenteuer. Egal ob ...
Details
Urlaub im Einklang mir der Natur im 4* Naturhotel Rainer, das ist das Markenzeichen bei uns im idyllischen Jaufental. Aber auch das gewisse Extra darf nicht fehlen, die familiäre Atmosphäre, der individuelle Service, die feine Küche mit regionalen Schmankerln oder der neu gestaltete Wellnessbereich – all das, was Ihre Ferien unvergesslich ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren OK