Karte einblenden
[ 10.04.2010 ]

Ausstellungshighlights Südtirol 2010

Südtirol bietet auch heuer wieder jede Menge interessanter Ausstellungen und Kunstevents. In kaum einer anderen Region trifft man auf eine derartige Vielfalt und Bandbreite an Kunst und Kultur, hier wird Kultur wirklich gelebt.

Südtirol hat einzigartige Schätze an historischen Kulturgütern und pflegt einen sehr lebendigen Umgang mit Traditionen und mit dem kulturellen Erbe. Gleichzeitig sorgt eine überaus rege und aktive junge Kunstszene für frische Impulse und Innovationen.

Hier ein kurzer Ausblick auf die Highlights des Sommers:
Bereits seit März läuft die Doppelausstellung mit Meisterwerken des Museums Accademia Carrara in Bergamo. „Von der Renaissance zur Romantik“ im Kurhaus Meran und „Das Licht der Renaissance“ im Kulturzentrum Trevi in Bozen. Die Accademia Carrara ist eines der bedeutendsten Museen Italiens und geht in ihrem Kernbestand auf die Sammlung des Ende des 18. Jahrhunderts verstorbenen Kunstmäzens Graf Giacomo Carrara zurück. Die Ausstellung in Meran zeigt die Entwicklung der künstlerischen Weltsicht und die Bedeutung der Malerei in Bergamo zwischen Renaissance und Romantik, während in Bozen sechs Meisterwerke von Donatello, Botticelli, Vincenzo Foppa, Bergognone, Giovanni Bellini und Tizian exemplarisch Einblick in die revolutionären Umbrüche zur Zeit der Renaissance bieten.

Ein ganz anderes, aber nicht weniger spannendes Thema präsentiert ein weiteres Ausstellungshighlight ab 15. Mai in Meran: kunst Meran im haus der Sparkasse zeigt „WohnRaum Alpen“, eine Schau über die Auseinandersetzung der Architektur mit diesem einmaligen Landschaftsraum. Am Beispiel ausgewählter Projekte schildert diese Ausstellung, welch unterschiedliche Wohnstätten in den Alpen während der letzten 10 Jahre gebaut wurden, und wie diese Bauten nun tatsächlich von ihren Bewohnern genutzt werden.

Einem Tiroler Meister des Barock widmet das Diözesanmuseum in der Brixener Hofburg heuer eine Sonderausstellung. Johann Georg Dominikus Grasmair war einer der bedeutendsten Maler des 18. Jahrhunderts im Alpenraum und ist v.a. für seine Altar- und für seine Landschaftsbilder berühmt. „J. G. D. Grasmair, Barockmaler Tirols“ von 12. Juni bis 31. Oktober 2010 in Brixen würdigt diesen Meister nun mit einer repräsentativen Schau seiner Werke.

Und schließlich steht 2010 auch noch die Eröffnung eines ganz neuen Museums an: Das MMM Ripa auf SchlossBruneck im Pustertal ist das fünfte und letzte Teilstück innerhalb der Museumskette des Südtiroler Alpinisten Reinhold Messner. Zum Thema „Bergvölker“ werden Exponate aus der Alltagskultur der verschiedenen Bergregionen gezeigt und deren Bewohner – u.a. Sherpa, Tibeter, Mongolen, Indios, Hunza – vorgestellt. Der genaue Eröffnungstermin ist noch offen.

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK