Karte einblenden
[ 29.05.2010 ]

Peakbreak Radrennen

Welcher Radsportfan und Hobby-Rennfahrer träumt nicht davon, selbst einmal ein Etappenrennen über mehrere Tage unter professionellen Bedingungen zu fahren?

Von 20. bis 26. Juni können Sie dabei sein bei Österreichs erstem Etappenrennen für jedermann. Zum dritten Mal startet Peakbreak heuer, und natürlich führt die Strecke auch durch Tirol und Südtirol, wo ja eben erst der Giro d’Italia Station gemacht hat. Die anspruchsvollen und schönen Passstraßen in Tirol und Südtirol dürfen auch bei Peakbreak 2010 nicht fehlen. Wie gewohnt wird das Rennen professionellst organisiert über die Bühne gehen, zudem wurden Ablauf und Streckenführung weiter optimiert. Echtes Tour-Feeling ist garantiert.

Peakbreak 2010 führt nach einem Prolog in Villach in 7 Etappen über Friaul, Südtirol, Tirol, Salzburg und die Steiermark zurück nach Villach. 1.005 km und 18.600 Höhenmeter sind zu bewältigen, die schönsten Alpenpässe und Bergstraßen Österreichs und der Dolomiten sind dabei! Grödner Joch, Staller Sattel, Großglockner Hochalpenstraße, Kitzbüheler Horn und Sölkpass sind die Highlights und eine Herausforderung für jeden Radrennfahrer. Villach, Arta Terme, Gröden, Lienz, Going am Wilden Kaiser und Ramsau am Dachstein sind die Orte, an denen Peakbreak 2010 Station macht. In jedem Etappenziel erwartet die Athleten und das Publikum eine tolle Zielparty, abends werden dann im Rahmen einer Pastaparty auch die Siegerehrungen vorgenommen.

Hier das Programm im Detail:
19.6., Prolog: Einzelzeitfahren von der Villacher Alpenarena auf den Dobratsch.
20.6., 1.Etappe: „Italienische Reise“ von Villach über Nassfeld und Plöckenpass nach Arta Terme in Friaul.
21.6., 2.Etappe: „Stairways to Heaven“ von Arta Terme über den Tre Croci Pass, Cortina d´Ampezzo, den Falzarego Pass, Corvara und das Grödnerjoch nach Gröden.
22.6., 3.Etappe: Im „Herz der Dolomiten“ geht es von Gröden erneut übers Grödnerjoch, Corvara, Enneberg, den Furkelpass, Olang, Antholz, den Stallersattel und das Defereggental nach Lienz.
23.6., 4.Etappe: Von Lienz geht’s nach Heiligenblut und über die Großglockner Hochalpenstraße nach Kaprun, weiter über Mittersill, Pass Thurn und Kitzbühel nach Going am Wilden Kaiser.
24.6., 5.Etappe: Die „Legendäre Rampe“ führt von Going über Kitzbühel aufs Kitzbüheler Horn.
25.6., 6.Etappe: Zur „Bergankunft im Südwandpanorama“ geht es von Going über St. Johann, Bischofshofen und Filzmoos nach Ramsau am Dachstein.
26.6., 7.Etappe: „Mystik der Tauern“ nennt sich die letzte Etappe und führt von Ramsau über den Sölkpass und die Turracher Höhe zum Ziel in Villach.

PEAKBREAK Radrundrennen 19. – 26.6.2010

Programm:

Prolog 19.6. Alpenarena Villaco – Dobratsch17km/1.160hm
1. Etappe, 20.06 :Villach– Arta Terme/Friaul/ 179km, 2.800hm
2. Etappe: 21.06 Arta Terme – Gröden/ 160km, 3.900hm
3. Etappe: 22.06 Gröden – Lienz/ 157km, 2.900hm
4. Etappe: 23.06 Lienz – Going/Wilden Kaiser/ 175km, 3.200hm
5. Etappe: 24.06 Going/Wilden Kaiser – Kitzbüheler Horn/ 21km, 900hm
6. Etappe: 25.06 Going/Wilden Kaiser – Ramsau am Dachstein / 132km, 2.300hm
7. Etappe: 26.06 Ramsau am Dachstein –Villach/ 177km/2.700hm

Veranstalter
Mideas Marketing Vienna E.U.
Spengergasse 43/27
1050 Wien
Austria
www.mideas.at

Zusatzinfos
Web: http://peakbreak.com

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK