Karte einblenden
[ 15.01.2009 ]

Schneeschuhwandern

  • Winter im Schlerngebiet
  • Start Video

Nicht nur auf Skiern oder am Snowboard lässt sich der Winter genießen, der neueste Trend heißt Schneeschuhwandern!

Schneeschuhwandern in Südtirol und Tirol ist in letzter Zeit zu einer echten Alternative zu den klassischen Wintersportarten geworden, vor allem für all jene, die im Urlaub Ruhe und Erholung abseits des Trubels auf den Pisten suchen.

Das Wandern im Winter, in Eis und Schnee ist ja oft eine recht mühsame Angelegenheit. Mit normalem Schuhwerk sinkt man im Tiefschnee ein, und die traditionellen Schneeschuhe aus Holz und Leder waren ziemlich schwer. Erst in den letzten Jahren wurden endlich zeitgemäße Sportgeräte entwickelt. Mit diesen modernen, leichten Schneeschuhen wird das Gehen in der verschneiten Winterlandschaft in Südtirol und Tirol nun aber zum reinen Vergnügen! Sie ermöglichen Touren durch Tiefschnee und auf Gipfel, die sonst nur Skitourengeher erreichen konnten.

Eine besondere Technik muss beim Schneeschuhwandern nicht erlernt werden, wer gehen kann, kann auch Schneeschuhlaufen. Schneeschuhwandern ist außerdem weitgehend unabhängig von den Schneeverhältnissen im Gelände, es können praktisch alle Schneearten begangen werden. Schon eine Schneehöhe von 15 cm ist ausreichend, nach oben gibt es keine Grenze. Schneeschuhwandern ist eine sehr gesunde Sportart ohne einseitige und extreme Belastungen für Sehnen oder Gelenke. Der gesamten Körper wird gleichmäßig trainiert und gefordert. Deshalb ist Schneeschuhwandern auch für jedes Alter geeignet und kann sowohl als Genusssport als auch als Hochleistungssport betrieben werden.

Die Investitionen in die Ausrüstung sind dabei gering, Teleskopstöcke oder Wanderschuhe ja zumeist schon vorhanden. Die Schneeschuhe selbst werden bei geführten Wanderungen oft zur Verfügung gestellt bzw. können ausgeliehen werden. Unbedingt nötig ist lediglich eine winterfeste Wanderausrüstung. Nicht zuletzt ist Schneeschuhwandern eine sehr sanfte, umweltschonende Sportart. Auch bei der Urlaubsplanung und –gestaltung wird ja der Umweltgedanke immer wichtiger, und die Bedenken etwa wegen der ökologischen Folgen durch den Alpinen Skilauf sind durchaus berechtigt. Dazu kommen noch das wachsende Unfallrisiko auf den Pisten und die Unannehmlichkeiten des Massenandranges bei den Liftanlagen während der in der Hauptsaison.

Schneeschuhwandern in Südtirol und Tirol dagegen bietet noch ein ungebrochenes und ganz unmittelbares Naturerlebnis. Man bewegt sich meist im freien Gelände abseits von Pisten und Loipen und genießt ungestört die unberührte Winterlandschaft. Sind diese Wanderungen schon tagsüber ein Hit, so erst recht die Specials, die in vielen Orten angeboten werden: geführte Wanderungen in der Abenddämmerung oder in der Nacht, speziell bei Vollmond, haben eine ganz einzigartige Stimmung und bleiben ein unvergessliches Erlebnis!

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK