Karte einblenden
[ 10.10.2012 ]

Alps Move

Das Festival für zeitgenössischen regionalen Tanz bringt zahlreiche spannende Aufführungen auf die Bühnen von Bozen, Meran, Brixen, Schlanders und Lana.

Im Gegensatz etwa zu den großen Sommer-Tanzfestivals von Bozen und Innsbruck geht es bei Alps Move nicht so sehr um die internationalen Trends und Stars des zeitgenössischen Tanzes, sondern in erster Linie um die vielen verschiedenen Tanzinitiativen in Südtirol selbst.

Veranstalter ist die Südtiroler Tanzkooperative, eine Vereinigung von regionalen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Bereich des zeitgenössischen Tanzes. Ziel war es anfangs v.a., dem regionalen Tanz eine Plattform und eine Stimme zu geben, um ihn fest im Südtiroler Kulturkalender zu verankern.

Dieses Ziel ist mittlerweile durchaus erreicht. 2006 ging das erste Alps Move-Festival über die Bühne, heuer findet es von 16. bis 29. November bereits zum siebenten Male statt. Alps Move hat sich damit im Südtiroler Kulturleben fix etabliert und dem regionalen Tanz eine würdige Öffentlichkeit geschaffen. Spannende und abwechslungsreiche Programme sorgen für regen Publikumszuspruch und breite Aufmerksamkeit.

Regionaler Tanz auf internationalem Niveau

Die Südtiroler Tanzkooperative hat aber auch das Ziel, die Südtiroler Tanzszene mit vergleichbaren Initiativen im Ausland zu vernetzen. Dazu wurden und werden internationale Austauschprojekte gestartet und die Zusammenarbeit mit namhaften Choreographen gefördert. Außerdem gibt es Koproduktionen mit anderen Tanzfestivals, wie etwa dem Sommerfestival Bolzano Danza/Tanz Bozen.

Auch die Jugendarbeit ist ein wichtiges Anliegen von Alps Move. In der Schiene „Jugend tanzt“ gehen v.a. junge Tänzer mit Aufführungen in die Südtiroler Schulen. Dabei wird dem ebenfalls jugendlichen Publikum nicht nur der zeitgenössische Tanz in seiner ganzen Bandbreite näher gebracht, auch junge Tänzerinnen und Tänzer werden dabei ganz aktiv auf die Bühne geholt und in die Aufführungen eingebunden.

Das heurige Programm von Alps Move vereint Produktionen von großer stilistischer Bandbreite. Die Highlights im Programm von Alps Move 2012 sind sicherlich die Eröffnungsveranstaltung am 17.11. in Lana, „berG“, eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Berg; „Rebondir“, ebenfalls in Lana; oder die Tangoperformance „Milonga - Sinn und Sinnlichkeit...“ im Stadttheater Gries in Bozen. Außerdem gibt es Tanzfilme und das bereits traditionelle „TanzKonzert“.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Moderner Urlaubsluxus und Südtiroler Tradition verschmelzen in unserem familiengeführten vier Sterne Alpin Hotel am Eingang zum Pustertal Traumhafter 2.000m² Wellness-Bereich mit Innen-Außenpool, Saunen, Relaxräumen, Beautyfarm und großzügiger Gartenanlage. Kulinarisch verwöhnen wir Sie mit ...
Details
„Erleben und genießen“ ist das Motto, unter dem Ihr Urlaub im Hotel „Zum Mohren“ steht! Das Haus ist seit Generationen in Familienbesitz und bezaubert mit einer Atmosphäre gelöster Herzlichkeit. Hier finden Sie jeden Komfort und werden zudem kulinarisch verwöhnt! Die Küche führt der ...

Hotel Weger

3 SterneDorf Tirol
Details
Unser zentral gelegenes Haus, in sonniger Panoramalage umgeben von Obstgärten, nahe der Kurstadt Meran, ist idealer Ausgangspunkt für wunderbare Wanderungen im Naturpark Texelgruppe (gut organisierte Gästebusverbindungen) Bergtouren, Tagesausflüge (mehrere Seilbahnen in der Nähe) und ...
Details
Das Hotel Rabenstein liegt im idyllischen Dorf Rabenstein im Passeiertal und ist bestens für Wanderer, Erholungssuchende und Mountainbiker geeignet. Hier übernachtet man in komfortablen Zimmern oder Ferienwohnungen mit Frühstück bzw. Halbpension und hat die Möglichkeit, in der hauseigenen Sauna ...
Details
Verbringen Sie einen wunderschönen Familienurlaub im Herzen des Eisacktals, nahe dem Fuggerstädtchen Sterzing, im Familienhotel & Restaurant Schaurhof. Das Traditionshaus wurde renoviert und erwartet seine Gäste ab Mai 2018 in rundum neuem Kleid. Durch seine faszinierende Lage im Aktivgebiets ...

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK