Karte einblenden
[ 09.02.2013 ]

Eisschnelllauf am Reschensee

  • Reschen im Winter mit Reschensee

Der Eisschnelllaufevent am Reschensee ist Teil der Alternativen Elf-Städte-Tour, einer Variante des Eislauf-Klassikers aus Holland.

Eisschnelllauf wird in den Niederlanden seit über 230 Jahren sowohl als Sportart wie auch als praktische Fortbewegungsart im Winter betrieben. Die zugefrorenen Kanäle und Seen bilden ein geradezu ideales Verkehrsnetz, auf dem die Holländer ihre Lieblingssportart ausüben können.

Natürlich sind bald auch große, volksfestartige Wettkampfveranstaltungen entstanden, vergleichbar etwa den Volkslangläufen in Norwegen und Schweden. Die Elf-Städte-Tour ist ein solches Eisschnelllaufereignis, das in der Provinz Friesland veranstaltet wird. Gelaufen wird dabei eine 200 km lange Strecke, und wie bei einem Marathon gibt es zwei Gruppen von Teilnehmern: die Liebhaber und die Wettkämpfer. Diese Tour gab es bereits im 19. Jahrhundert, die erste offizielle Elf-Städte-Tour fand 1909 statt.

Ein „Klassiker“ aus Holland

Nicht in jedem Winter frieren die Kanäle gut genug zu, so dass diese Tour nicht immer möglich ist. In jüngerer Zeit wurde es immer seltener, dass die Grachten beständig zufrieren, und so wurde nach Alternativen gesucht. Die Tour wurde in verschiedene Länder Europas, aber auch in die USA und nach Japan verlegt, die Alternative Elf-Städte-Tour entstand. Seit einigen Jahren wird auch am Reschensee im Vinschgau gelaufen.

Der Reschensee auf rund 1500 m Seehöhe friert im Winter normalerweise verlässlich zu. Das Eis ist dann gut 40 cm dick und trägt verlässlich. Außer dem Eislaufen ist auch das Kitesurfen am Reschensee sehr beliebt.

Grand Prix und Volkslauf

Am 9.2.2013 findet der Eisschnelllauf-Marathon, der KPN Grand Prix Reschensee für Profis, statt. Die Männer laufen über 150 kn, die Frauen über 70 km. Im Anschluss daran folgt von 16. bis 23. Februar die Holland Winterwoche mit der Alternativen Elf-Städte-Tour. Auch die Offene Niederländische Kurzbahn-Meisterschaft wird in dieser Woche am Reschensee ausgetragen.

Die Alternative Elf-Städte-Tour wird bereits um 7:00 Uhr früh gestartet, denn die 200 km müssen an einem Tag bewältigt werden. Die Eisschnelllaufbahn auf dem Reschensee ist 12,5 km lang demzufolge müssen für die volle Distanz 16 Runden gelaufen werden. Die letzten Läufer werden gegen 17:00 Uhr das Ziel erreichen. Das Eventgelände mit Start und Ziel, Infostand sowie Service- und Verpflegungsstationen wird direkt auf dem Eis aufgebaut.

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Hotel des Monats
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK