Karte einblenden
Header Image: Photo: Wikipedia-User: Pequod76 - GFDL
Unterkünfte Angebote
Header Image: Photo: Wikipedia-User: Pequod76 - GFDL

Rund um den Fernsteinsee

  • Fernsteinsee
  • Ruine Sigmundsburg-Kapelle

Eines der schönsten Ausflugsziele im Gurgltal ist der Fernsteinsee mit der Ruine des ehemaligen Jagdschlosses Sigmundsburg.

In 934 m Höhe liegt der Fernsteinsee wunderbar idyllisch am Eingang zum Gurgltal und unmittelbar an der Fernpass-Straße. Am westlichen Seeufer thront verträumt und romantisch Schloss Fernstein. Heute ist in dem aus dem 14. Jahrhundert stammenden Schloss ein Hotel untergebracht, zu dem auch ein 50.000 m² großer Ferienpark mit zahlreichen lauschigen Plätzen gehört.

Beschauliches Idyll

Schon König Ludwig II. von Bayern schätzte die Gegend um den Fernsteinsee sehr. Oft kam er von Schloss Linderhof oder von Hohenschwangau hierher, um die Abgeschiedenheit und die Ruhe des Sees zu genießen. Im Winter reiste er gerne im Prunkschlitten und von Fackelträgern begleitet an, und auf Schloss Fernstein ließ er sich sogar zwei Zimmer als „Geheimquartier“ reservieren.
 
Bis 1856 führte die alte Fernpassstraße unmittelbar an Schloss Fernstein vorbei, dann wurde sie ausgebaut und ein Stück verlegt. Auch die große Brücke wurde gebaut, über welche die Straße heute noch führt. Die alte, ehemalige Passstraße steht nun ganz den Wanderern und Ausflüglern zur Verfügung. In beschaulichen Bootsfahrten kann man den ganzen See erkunden, an warmen Sommertagen lässt es sich hier auch herrlich baden.
 
Für Taucher ist der Fernsteinsee ein ganz besonderes Paradies, traumhaft schöne Unterwasserlandschaften machen jeden Tauchgang zum Erlebnis. Da sich der See allerdings in Privatbesitz befindet, ist das Tauchen den Hotelgästen vorbehalten.

Ruine Sigmundsburg

Auf einer Insel mitten im See liegt halb versteckt die Ruine des mittelalterlichen Jagdschlosses Sigmundsburg. Nur mehr wenige Mauerreste lassen das Aussehen und die Dimensionen des Schlosses erahnen, das Erzherzog Sigmund der Münzreichen im 15. Jahrhundert erbauen ließ. Es diente ihm als Jagd- und Lustschloss und war wohl auch als Alterssitz für seine erste Gattin, Eleonore von Schottland, vorgesehen. Allerdings dürfte Sigmundsburg nicht ganz fertig gestellt worden sein. Nach Sigmunds Tod nutzte auch Kaiser Maximilian I. das Schloss noch für Jagdausflüge im Außerfern. In den folgenden Jahren verfiel das Schloss dann aber bald, da sich niemand mehr dafür zuständig fühlte, und zeigt sich dem Besucher heute als romantische, von Bäumen überwucherte Ruine.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Herzlich Willkommen in Ehrwald im schönen Tiroler Außerfern im Familien und Wellnesshotel Tirolerhof! Ihr Urlaub in der Tiroler Zugspitzarena beginnt heute. Extravagante Wellness Hotels gibt es bereits unzählige und alle überbieten sich mit Design, Ausstattung und Architektur. Der Tirolerhof ...
Details
Direkt an der Hahntennjoch Straße liegt unser Wellnesshotel Belmont****. Wir sind der ideale Ausgangspunkt für ihre Touren in den Alpen (D, A, CH, I). Herzlich Willkommen auf 1000m am herrlichen Sonnenplateau oberhalb von Imst. Nach einem anstrengenden Tag ladet unser großzügiger ...
Details
Hoch über dem Inntal, inmitten der wunderschönen Landschaft des sonnigen Mieminger Plateaus, liegt das traditionelle, familiengeführte 4 Sterne Hotel Bergland am Eingang des Dorfes Obsteig. Die einladende und stilvolle Atmosphäre zieht sich durch alle Räumlichkeiten des Hotels. Genießer ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK