Karte einblenden

Schneeschuhtour: Frudiger Kopf und Frudigeralm

  • Schneeschuh

550 Höhenmeter / 3h Der Hausberg von Pfunds ist unter dem Namen Frudiger bekannt. Gerade Familien kommen gerne hierher, weil die Schneeschuhpfade durchaus auch für Kinderschritte geeignet sind.

Ebenso ist hier die Lawinengefahr äußerst gering - ein großer Pluspunkt, wenn man mit Kindern und Anfängern unterwegs ist.
 
Den Start macht einmal mehr ein Parkplatz. In diesem Fall handelt es sich um den Parkplatz Tscheylücke. Die Richtung lautet zunächst einmal: Westen. Von der Forststraße wechseln Sie bald auf den steilen Waldweg – immer nur aufwärts.
 
Wenn Sie die Waldlichtung erreicht haben, halten Sie sich nordöstlich. Sie gelangen bald zu einer Hütte neben einem Hochspannungsmast – ein guter Orientierungspunkt. Gehen Sie dann westwärts, immer den Zaun entlang, bis zum Holzstadel Greider (hier überschreiten wir schon beinahe die 2.000 Meter-Grenze).
 
Doch es geht natürlich noch höher. Die eingeschlagene Richtung wird beibehalten. Ein kurzes Waldstück mit Serpentinen steht nun an. Lenken Sie Ihre Schritte zunächst nordwärts, dann nordwestwärts, bis sich eine weite Senke vor Ihnen auftut. Hier bietet ein Schilderbaum Orientierung. Wir entscheiden uns für den „Frudiger Kopf” und wandern über Mulden durch ein kleines Tal. Sogleich geht es über den Bergkamm hinauf zum Gipfel, dessen Spitze von einem Gipfelkreuz markiert wird. Sie befinden sich nun in mehr als 2.100 Metern Höhe.
 
Bevor es wieder ganz hinunter geht, ist der nächste Punkt auf der Liste die Frudigeralm. Vom Gipfelkreuz also weiter (abfallend) zum flachen Boden, dann in nordöstlicher Richtung und schließlich entlang eines Zaunes zu den Almflächen und der Hütte der Frudigeralm (etwas über 2.000 Meter Höhe).
 
In weiterer Folge führt der Rückweg über die steil abfallenden Wiesen, an Holzstadeln vorbei und schließlich südwestwärts entlang eines Hohlwegs zur bereits bekannten Hütte beim Hochspannungsmast. Das letzte Stück führt entlang der Aufstiegsroute zurück zum Parkplatz.
 
Was die zurückgelegten Kilometer angeht, ist die Strecke nicht allzu lange. Die steilen Anstiege summieren sich allerdings auf 550 Höhenmeter. Somit benötigt diese leichte Strecke doch etwas mehr als 3 Stunden Gehzeit.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Sie sind schon lange auf der Suche nach einer perfekten Unterkunft für Ihren Quad,- Bikerurlaub? Das Apart Auriga liegt dafür an einem perfekten Ausgangspunkt. Aufsteigen, gasgeben und frei sein! Wir als Gastgeber vom Apart Auriga und Besitzer eines GG-Quads sind in unserer Freizeit auch am ...
Details
Urlaub zwischen Tradition und Tiroler Gastlichkeit, inmitten traumhafter Bergkulissen zwischen Ischgl und Galtür... Nach einem Tag auf den Wanderwegen oder Pisten laden wir Sie ein, die Annehmlichkeiten und Gastfreundschaften unseres Hauses zu genießen, die Seele baumeln zu lassen und bei einem ...
Details
Sich wohlfühlen – Ruhe genießen – sich verwöhnen lassen in unserem kleinen Hotel in zentraler ruhiger Lage. Genießen Sie mit uns Ihre schönsten Tage des Jahres in unseren komfortablen und gemütlich eingerichteten Zimmern. Dazu die familiäre Atmosphäre mit typischer Tiroler ...

Hotel Enzian

4 SterneLandeck
Details
Eines ist von vornherein klar: Mit Attraktionen geht das 4 Sterne Hotel Enzian in Tirol Landeck nicht geizig um. 32 komfortable Zimmer, 5 gesellige Speisesäle und Stuben, eine Hausbar, an der es schon mal hoch her und zu gehen kann, Sonnenterrassen zum Bräune schwingen, lauschiger Garten mit Teich ...
Details
Eines der beliebtesten Motorradhotels in den Alpen. Seit mehr als 20 Jahren leben und lieben wir die Leidenschaft des Motorsports und wollen diese in unserem Motorradhotel im Tiroler Kaunertal gemeinsam mit Ihnen genießen. „Zuhause bei Freunden“ ist das Motto unseres bestens ausgestatteten ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK