Karte einblenden

Südtirol ganz entspannt mit dem E-Bike erkunden

  • Mountainbiker

Eine ganz neue Form der Mobilität ist das E-Bike, mit dem man die traumhaften Gegenden Südtirols völlig problemlos kennen lernen kann.

Wer sich bisher nicht getraut hat, die Landschaften zwischen Reschen und Innichen oder dem Brenner und der Salurner Klause mit dem Rad zu entdecken, dem bietet nun das E-Bike eine ganz neue Möglichkeit dazu. Inzwischen ist das Touren- bzw. Verleihnetz für E-Biker sehr gut erschlossen, wobei sich das Radnetz über die gesamte Region erstreckt.
 

Auf zum traumhaften Kalterer See

Eine besonders empfehlenswerte Route ist der Weg von Bozen über Eppan bis nach Kaltern zum bekannten Kalterer See. Mit dem E-Bike können die leichten Steigungen ganz bequem und umweltfreundlich bezwungen werden und die Radfahrer haben so die Möglichkeit, die einzigartige Landschaft fast ohne Anstrengung auf sich wirken zu lassen.

Zahlreiche Verleihstationen

Sehr wichtig für eine E-Bike-Tour ist die Reichweite des Akkus, der normalerweise für eine Strecke von bis zu 80 Kilometer ausgelegt ist. In Südtirol gibt es zur Zeit insgesamt 24 Verleihstationen, die durchschnittlich 20 Kilometer von einander entfernt sind. Sollte der Akku also einmal ausgehen, so kann er bei einer der Stationen kostenlos gewechselt werden. Die weiteren Serviceangebote umfassen den Personenrücktransport sowie das Radtaxi. Dadurch ist es möglich, auch entferntere Ziele wie Venedig, Trient oder den Gardasee zu erreichen. Sie können Sie ein Fahrrad mit Ladegerät ausborgen, werden ganz bequem vom Zielort abgeholt und auch wieder nach Südtirol zurückgebracht. 

Bozen erkunden

Bestens gelegen sind auch die Verleihstationen in Bozen. Sie befinden sich direkt am Bahnhof Bozen Süd bzw. in der Nähe des Messegeländes, von wo aus die Biker ganz mühelos die Altstadt bzw. die Laubengasse oder den Obstmarkt erreichen. Hier treffen sich auch die zwei bekanntesten Südtiroler Radrouten: die Via Claudia Augusta bzw. die Brennerradroute. Die Via Claudia Augusta folgt dem Verlauf der Etsch und führt bis in den Vinschgau, über die Brennerradroute erreicht man die pittoresken Städtchen Klausen, Brixen oder Sterzing. Sehr empfehlenswert ist die „bikemobil Card“, ein Kombiticket, mit dem man Leihfahrrad, Bus und Bahn für einen Tag, drei Tage oder eine ganze Woche nutzen kann.

E-Bike-Genusstouren

Weinliebhaber begeben sich auf eine Genusstour. Im Informationsbüro von Bozen erhält man dafür einen Radführer, der beispielsweise die Tour „Auf den Spuren von Kalterersee und Weißburgunder“ beinhaltet. Die Rundfahrt über 23 Kilometer führt die E-Biker dann durch bekannte Weindörfer an der Südtiroler Weinstraße, Eppan sowie Kaltern, wo man vom ausgezeichneten Weißburgunder probieren kann.

Empfohlene Unterkünfte

Hotel Hirzer

3s SterneSaltaus
Details
Urlaub bei Freunden, Urlaub im Hotel Hirzer. Willkommen in unserem familiengeführten Hotel Hirzer am Eingang zum Passeiertal im Meraner Land. Umgeben von den Wandergebieten Hirzer, Meran 2000 und Texelgruppe bietet unser Haus den idealen Ausgangspunkt für einen Aktivurlaub in den Südtiroler ...
Details
… einem einzigartigen kulturhistorischen Ansitz in Südtirol. Der Ansitz Steinbock liegt im Eisacktal bei Villanders in der Nähe von Klausen. Verbringen Sie Ihren Urlaub in Südtirol, in Villanders, im Ansitz Steinbock, dort wird Ihr Sommerurlaub oder Winterurlaub zu einem unvergesslichen ...

Hotel Bergblick

3 SterneRatschings
Details
Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unserem familiengeführten Hotel in Ratschings. Hier finden Sie Erholung und Entspannung in einer wunderschönen Umgebung. Das Hotel Bergblick liegt auf einer Höhe von 1.250 Metern und ist Ausgangspunkt von zahlreichen Wanderwegen. Nur rund 1 km von Bichl und ...
Details
In einer der schönsten Ecken des sonnigen Meraner Landes befindet sich das Urlaubsparadies Hotel Gstör. Seit drei Generationen in Familienbesitz bezaubert das Hotel Gstör mit stilvollem Ambiente und persönlichem Service sowie einer großzügigen Anlage, um Ihren Aufenthalt abwechslungsreich zu ...
Details
Im Dezember 2015 hat das neu renovierte Hotel Almina seine Pforten geöffnet und lädt Familien- & Wellnessurlauber zu Entspannung und Erholung pur ein. Das 4-Sterne Hotel Almina löst das frühere Hotel Alpenhof nach einem umfangreichen Umbau ab und wartet mit zahlreichen Neuheiten aus ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK