Karte einblenden

Südtirol im Winter: Urlaubstipps für Schneeschuhwanderer

  • Schneeschuhwandern

Eintauchen in die weiße Winterlandschaft. Die Ruhe genießen und sich in der Natur bewegen. Beim Schneeschuhwandern lernt man Südtirol von einer sehr beschaulichen Seite kennen, wobei dafür Routen in allen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl stehen.

Die unberührte Landschaft in sich aufnehmen, Eichhörnchen und Rehe beobachten und gleichzeitig auch seinem Körper etwas Gutes tun – das alles ist beim Schneeschuhwandern in Südtirol möglich. Eine der schönsten Touren führt die Wanderer beispielsweise auf die Geisleralm, von wo aus man das traumhafte Panorama auf die Geislerspitze genießen kann. Besonders zu empfehlen ist die Route über die Glatschalm, wo sich tolle Fotomotive von den weiten Almflächen bieten. 

Gemütliche Wanderungen auf das Terner Jöchl und zur Bonner Hütte

Ein weiterer sehenswerter Gipfel in den Pfunderer Bergen ist das Terner Jöchl, wo man auch in der gemütlichen Pertinger Alm einkehren kann. Hier kann man sich auch einen Schlitten ausleihen und dann ins Tal rodeln. Ein weiteres Highlight ist eine Schneeschuhtour zur Bonner Hütte oder noch weiter zum Toblacher Pfannhorm. Die Bonner Hütte besticht schon auf Grund ihrer Lage, denn von hier aus werden die Wanderer mit herrlichen Blicken auf die Dolomiten belohnt.

Aufstieg zur Lyfialm

Wer mit den Schneeschuhen zur Lyfialm wandern möchte, lässt sein Auto am Parkplatz im Talschluss des Martelltales stehen und folgt dem Weg Nr. 8. Dann muss der Pedertalbach überquert werden, bevor es am Steig Nr. 39 weitergeht, der die Wanderer zur Peder-Stieralm führt. Nun folgt ein steiler Aufstieg zum höchsten Punkt der Rundwanderung, der sich auf 2250 Metern befindet. Am Pfad Nr. 35 erreicht man schließlich die Lyfialm, wo es auch eine Einkehrmöglichkeit gibt und von wo aus man den Ausblick auf die Ortlergruppe genießen kann.

Purer Genuss – Tour zum Möltner Kaser

Eine weitere Möglichkeit für begnadete Schneeschuhgeher ist eine Tour auf den Möltner Kaser. Dafür startet man vom Wanderparkplatz Schermoos aus, der sich zwischen Flaas und Mölten befindet. Querfeldein geht es dann in Richtung Möltner Joch, wobei die Markierungen 5 bzw. 17 A als Anhaltspunkte dienen. Das Möltner Joch liegt auch 1734 Metern Höhe, ein Gebiet, in dem man herrlich durch den frischen Pulverschnee stapfen kann. Schließlich folgt man der Markierung 15 auf den Möltner Kaser (1776 m), wo man auf den Bänken vor der Hütte die Sonne genießen kann. Da die Hütte in den Wintermonaten nicht bewirtschaftet ist, empfiehlt es sich, Getränke und Jause selbst mitzubringen. Wer dann noch Lust und Laune hat, kann von hier aus zu den „Stoanernen Mandln“ wandern und am selben Weg dann zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Das 4-Sterne-Superior Dolomites Living Hotel wurde im Winter 2011 eröffnet und befindet sich auf 1752 Metern über dem Meer. Es verfügt über insgesamt 28 Zimmer und ist das erste italienische Hotel, das von der Organisation ECARF eine Zertifizierung zur Allergiker Freundlichkeit erhielt. Das ...
Details
Der Gstattlhof im zauberhaften Pragser Tal in den Dolomiten entpuppt sich als kleines Idyll! Der Bauernhof verfügt über Wald, Wiesen und Felder und über eigenen Viehbestand. Durch seine wunderbare Lage ist der Gstattlhof sowohl für Aktivsportler als auch für Erholungs- und Ruhesuchende ideal.
Details
Herzlich Willkomen im 3-Sterne Superior Landhotel Tharerwirt in Olang am Kronplatz! Unser familienfreundliches Hotel im Herzen der Dolomiten, bietet Ihnen jede Menge an Erholungsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten Die Philosophie unseres Hauses besteht darin, Sie auf ganzer Linie zu verwöhnen. ...
Details
Das Castel Oswald von Wolkenstein Behagliche Eleganz inmitten der Dolomiten. In traumhaft ruhiger Lage mit einzigartigem Ambiente in Kastelruth / Dolomiten erstrahlt das Hotel Castel nach einer vollkommenen Neugestaltung edel elegant und traditionell mit modernstem Komfort. Wohlfühlen in ...

Naturhotel Pfösl

4 SterneDeutschnofen
Details
Beseelt vom Duft der Berge ... Die einzigartige Panoramalage hat uns dazu bewogen aus dem Pfösl etwas Besonderes zu schaffen… einen Ort des Rückzugs auf 1.375 m. Ein besonderes Naturhotel an einem besonders schönen Platz inmitten von 35 ha Wiesen und Wäldern. Nach einer dreimonatigen Bauzeit ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Hotel des Monats
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK