Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Urlaub in Südtirol: Ein Reise-Knigge

Andere Länder, andere Sitten. Das trifft für jeden Aufenthalt in einem anderen Land zu – so auch für Südtirol. Welche Do's und Don'ts Sie sich für Ihren nächsten Südtirol-Urlaub merken können, haben wir für Sie nachfolgend zusammengefasst

Genussrestaurants
Genussrestaurants
  • Ciao, Das ist ein Gruß, den jeder kennt und der auch sehr locker und freundlich klingt. Allerdings sollten Sie damit aber nur Freunde oder Bekannte begrüßen, aber nicht unbedingt einen Verkäufer im Supermarkt oder einen Kellner.
  • Sie möchten gerne eine Weiß- oder Rotweinschorle trinken, können dieses Getränk auf der Karte aber nirgendwo entdecken? Gut zu wissen, dass sie in Südtirol „G'spritzter“ genannt werden.
  • Sie genießen nach einem ausgiebigen Essen gerne einen Kaffee? Dann bestellen Sie keinen Latte Macchiato bzw. Cappuccino, sondern einen „caffè macchiato“ oder einen Espresso.
  • Die Südtiroler gelten als sehr gelassene und ruhige Menschen. Daher kann es schon mal passieren, dass Sie etwas länger auf Ihr Essen warten. Das ist aber kein Grund, gleich in Panik zu verfallen. Die Südtiroler gehen gerne aus, um sich gemütlich zu unterhalten und nicht, um unter Zeitdruck ihr Essen zu verschlingen.
  • Der Südtiroler Dialekt hat es in sich und wahrscheinlich werden Sie zunächst einmal nur Bahnhof verstehen. Wie wäre es damit, schon im Vorfeld einige Wörter zu lernen. Dann wissen Sie Bescheid, wenn jemand von seinem „eschtngagiggile“ erzählt oder Ihnen ein „Farzlschmecker“ über den Weg läuft.
  • Grüßen Sie Leute auf der Straße, auch wenn Sie sie noch nie in Ihrem Leben gesehen haben. Das ist in Südtirol üblich und wird die Einheimischen bestimmt freuen.
  • Ein Weißwein am Vormittag? Keine Angst, auch das gönnen sich viele Südtiroler, ohne gleich als Alkoholiker zu gelten.
  • Vorsicht bei der Bezeichnung von Einheimischen! Sie sind Südtiroler und keine Deutschen, Österreicher oder Italiener!
  • Natürlich ist es verlockend, wenn man beim Wandern die vielen reifen Äpfel oder Trauben sieht. Sie sind aber Eigentum der Bauern und nicht zum Verkosten da.
  • Nudeln werden in Südtirol nicht als Beilage bestellt, da sie als Hauptgericht gelten.
  • Sie haben keine Ahnung, welchen Wein Sie bestellen sollen? Lassen Sie es sich nicht anmerken und vermeiden Sie, einen „trockenen Wein“ zu ordern.
  • Zerteilen Sie einen Knödel nie mit Ihrem Messer, denn diese isst man in Südtirol ausschließlich mit der Gabel. Nimmt man dafür das Messer zur Hand, so gilt das als unhöflich und der Gastwirt wird daraus schließen, dass die Südtiroler Spezialität nicht weich genug ist.
  • Ähnlich wie bei den Knödeln wird auch für das Essen von Spaghetti nur die Gabel verwendet. Das heißt, man rollt sie weder mit einem Löffel auf, noch schneidet man sie mit dem Messer durch.
  • In Südtirol begrüßt man sich – im Gegensatz zu Italien - mit drei Küsschen auf der Wange.
  • Vor allem im Herbst stehen die sogenannten Erdäpfelblattln auf vielen Speisekarten, die mit Sauerkraut serviert werden. Diese isst man einfach mit der Hand, wobei man zuvor das Kraut in der Mitte platziert.
  • Schneiden Sie den weißen Teil vom ausgezeichneten Südtiroler Speck auf keinen Fall weg. Wenn Sie Lust haben, lernen Sie auch, wie man den Speck in Südtirol richtig schneidet: Trennen Sie dafür nur die Rinde ab und genießen Sie die Köstlichkeit in dünnen und zarten Stiften.

Mit diesen Tipps im Gepäck kann Ihr Urlaub in Südtirol nur ein voller Erfolg werden!

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Ferienwohnung

Tölzlhof

Brixen ★★★★

Eingebettet in idyllischen Obstgärten liegt ganz in der Nähe von Brixen der Tölzlhof, das 2015 neu errichtet wurde und wo die Gäste ihren Aufenthalt in zwei Komfortwohnungen genießen können. Die stilvollen Lärchen- bzw. Zirbenholz-Wohnungen verfügen über separate Kinderzimmer, eine voll ausgestattete Küchenzeile, einen separaten Wohnraum sowie ein Badezimmer mit Dusche.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Berghotel Ratschings

Ratschings ★★★★

Das ****Berghotel Ratschings direkt am Wander- und Skigebiet Ratschings erfüllt höchste Ansprüche. Gehen Sie Ihren Träumen einfach nach, denn hier schränken Sie keine Grenzen ein! Beauty- und Wellness-Behandlungen verwöhnen Sie von Kopf bis Fuß, kulinarische Spezialitäten sorgen für Ihr leibliches Wohl. Erleben Sie ein starkes Stück Südtirol voller Lebensfreude!

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Skihotel Icon Gourmethotel

Alpinhotel Jesacherhof

St. Jakob ★★★★

Kommen Sie in das 4-Sterne-Hotel Jesacherhof und lassen Sie sich entführen in eine Welt wie aus dem Märchenbuch.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel Icon Gourmethotel

Hotel Gassenhof

Ridnaun ★★★★s

Entdecken Sie einen der schönsten Panorama-Plätze im Ridnauntal. Im Gassenhof bündeln wir Natur, Gourmet und Wellness und schnüren daraus ein Gesamtpaket an Urlaubserlebnissen. So sein, wie man ist – alles genießen, das nennen wir echte Freiheit! Entdecken Sie den Erlebnisort Gassenhof und staunen Sie über unsere Special-Effects.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Völser Weiher
Foto: Ladislav Luppa - CC BY-SA 3.0
Auf den Spuren großer Kulturschaffender
jannik sinner
si.robi - Sinner MCM23 (8) - CC BY-SA 2.0 - commons.wikimedia.org
Jannik Sinner
schöne Aussicht im Klettersteig
(c) Martin from Tyrol (solarthermienator) - CC BY-SA 2.0
Zehn ausgewählte Highlights in Südtirol
Südtirol Karte Relief
Contwise Maps with OSM Data
Steckbrief Südtirol

Top Hotels


Schließen
Schließen