Suche Navigation Map
Search
Gewinnspiel
Urlaubsplaner

Schneeschuhtour: Über den Labyrinthsteig

Latemar winterlich
Latemar winterlich

Leichte Tour mit 350 Metern Höhenunterschied
Lassen Sie sich vom Namen nicht abschrecken. Sie werden sich keineswegs unweigerlich verlaufen. Aber möglicherweise nimmt Sie die einzigartige Naturlandschaft der Region Trentino-Südtirol gefangen.

Am Fuße des Latemars, einem Gebirgszug der italienischen Dolomiten, startet die Tour vom großen Parkplatz am Karerpass. Über den Forstweg „Plörzen” gelangen Sie innerhalb kurzer Zeit über eine Abzweigung nach rechts auf den so genannten Agatha-Christie-Weg (auch als Weg Nr. 18 ausgewiesen). Der Name kommt nicht von ungefähr, denn die berühmte Krimi-Autorin genoss hier tatsächlich einst ihren Urlaub und war von der Gegend so angetan, dass sie die Felsenkulisse als Vorbild für das Räuberversteck in ihrem Roman „Die großen Vier” auserwählte.

Nach etwa 10 Minuten Aufstieg gelangen Sie an eine Weggabelung. Hier entscheiden Sie sich für die rechte Abzweigung, nach der ein ebener, schmaler Weg folgt, der Sie vorerst in ein kleines Tal führt und schließlich zu einem hohen Felsbrocken, der unverfehlbar seinen Platz inmitten der Landschaft eingenommen hat.

Hier endet der Weg Nr. 18. Halten Sie sich rechts und wechseln Sie auf den Forstweg mit der Nummer 11. Über eine Steigung gelangen Sie zum Mitterleger auf 1839 Metern Höhe.

Im Südosten beginnt nun der Labyrinthsteig (Weg Nr. 20) mit seiner mysteriös zusammengewürfelten Felsbrockenansammlung. Felsstürze und Murenabgänge aus der Vergangenheit haben dieses Gebiet zu der bizarr-schönen Landschaft gemacht, die heute viele Naturliebhaber hierher lockt. Nach 30 Minuten haben Sie das Labyrinth hinter sich gebracht und stehen schon an den Pforten zu den Latemarwiesen auf einer Höhe von 1908 Metern. Auf dem Weg Nr. 18 setzen Sie die Wanderung fort, können der Ochsenhütte (1823 Meter Höhe) einen kurzen oder auch längeren Besuch abstatten (allerdings nur in den Sommermonaten bewirtschaftet) und gelangen dann nach einer halben Stunde wieder zurück an den Startpunkt dieser Tour.

Die ungefähr vierstündige Wanderung wird als „leicht” eingestuft und ist somit auch für Anfänger gut geeignet. Etwa 350 Meter Höhenunterschied werden dabei bewältigt.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Skihotel

Sporthotel Obereggen

Obereggen ★★★★s

Herzlich Willkommen im 4 Sterne Superior Sporthotel Obereggen. Die Familie Graf kümmert sich leidenschaftlich zusammen mit einem engagiertem und professionellem Team um all Ihre Wünsche- Urlaub pur auf 1550 Metern!

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Familienhotel Maria

Obereggen ★★★★

Kinderhotel, Familienhotel, Bikehotel und Winterferien-Hotel

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel

Hotel Weisslahnbad

Tiers am Rosengarten ★★★

Das Dolomitenhotel Weisslahnbad ist ein Haus mit besonderer Tradition. Stilvoll, doch dabei immer behaglich und gemütlich, eignet sich das Hotel vorzüglich für Genießer, Wellness- und Aktivurlauber.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Golfhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Naturhotel Pfösl

Deutschnofen ★★★★

Natürlich glücklich...

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Top Hotels

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Stoanerne Mandln im Sarntal
Foto: Jon Shave - CC BY 2.0
Schneeschuhtour: Zu den Stoanernen Mandln
Vigiljoch im Winter nahe dem Kirchlein St. Vigil
von Luigino - gemeinfrei
Schneeschuhtour: Über das Vigiljoch

Urlaubsangebote


Schließen
Schließen