Karte einblenden

Skitour: Auf den Piz Rims vom Tal in Schlinig

  • Spaß im Tiefschnee

Schwierigkeitsstufe: Einfach bis mittelschwer Höhenmeter: etwa 1.300 Meter Gesamtzeit Aufstieg: etwa 5,5 Stunden (ohne Pause, gutes Gehtempo)

Von Schlinig startet man den ungefähr zweieinhalbstündigen Aufstieg zur Sesvennahütte. Aufgrund geografischer Vorzüge befindet sich die Route für gewöhnlich den gesamten Tag in einem Sonnenfenster. Ein breiter Weg, der auch bei Langläufern beliebt ist, führt leicht ansteigend zur Schliniger Alm. Bald gelangt man zur Talstation der Materialseilbahn, nach der die Schwarzwand mit einem steileren Stück aufwartet, das jedoch mit Seilen gesichert ist. Bei Lawinengefahr sollten Sie hier besonders wachsam sein. Wenn Sie oberhalb der Wand angekommen sind, dauert es nicht lange, da ist bereits die nächste Station der Tour zu sehen – die Sesvennahütte.
 
Nach einer Rast in der auf 2.256 Metern Seehöhe gelegenen Schutzhütte (Sie können hier nach Reservierung auch Übernachten), geht die Tour weiter auf den Schadler – einen fast 3.000 Meter hohen Gipfel der Sesvennagruppe an der Grenze zur Schweiz. Ab der Hütte wartet die Strecke mit keinen größeren Schwierigkeiten mehr auf. Wenn Sie die Sesvenna-Scharte erreicht haben, halten Sie sich rechts und folgen den Wegweisern zum Schadler, was noch etwa 20 Minuten in Anspruch nimmt. Auch die weitere Strecke zum Piz Rims ist relativ einfach zu bewältigen. Der breite Weg ist zunächst noch flach, führt dann ein wenig abwärts in nordwestlicher Richtung, wird dann aber wieder zunehmend steiler und nach einer weiteren halben Stunde erwartet Sie bereits die prächtige Aussicht über die gesamte Sesvennagruppe vom letzten Ziel unserer Tour – der Spitze des Piz Rims (3.050 Meter Seehöhe).
 
Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsstrecke – das ist die sicherste Variante.

Hinweis

Skitouren erfordern Wissen, Erfahrung, Fitness, eine gute Planung und eine entsprechende Ausrüstung. Bitte informieren Sie sich vor jeder Skitour auch über die aktuelle Lawinenwarnstufe und beachten Sie das „Stop or Go Risikomanagement“ von Michael Larcher und dem Bergführer Robert Purtscheller, welches vom Österreichischen Alpenverein (ÖAV) empfohlen wird.

Empfohlene Unterkünfte

Details
NATÜRLICHER GENUSS - Der stetige Begleiter während Ihres Aufenthalts. Das Hotel Zum Mohren am Reschensee ist beständig und zugleich modern. Gewissermaßen ein Ruhepol, der Ihnen innerhalb von Wohnen und Leben, Essen und Trinken, Bewegung und Entspannung natürlichen Genuss beschert. Am Reschensee ...
Details
Zeit für mich im Wander- & Wellnesshotel Burgaunerhof im Martelltal. Zeit ist unser kostbarstes Gut – diese sollten Sie nutzen! Ganz nach dem Motto „Zeit für mich“ wollen wir Ihnen unvergessliche Augenblicke in Ihrem Urlaub im Martelltal bereiten. Deshalb wagten wir eine Veränderung. ...
Details
URLAUBSGLÜCK IN SÜDTIROL. ZWISCHEN BERG, SEE UND REICHER TRADITION. Ankommen. Sich wohlfühlen. Und auf nichts verzichten müssen. In unserem 4-Sterne-Hotel Traube Post dreht sich alles um eines: Ihren Urlaub unvergesslich zu machen. Treten Sie ein in unsere geschichtsträchtigen Räume. ...
Details
Herzlich willkommen im Pure Mountain Resort Paradies am Ortler. Hier erwarten Sie unverfälschte Naturerlebnisse im Herzen der Ortlergruppe, Verwöhnmomente im Spa Almrose und Wohnkomfort vom Feinsten. Das Pure Mountain Resort Paradies befindet sich im Luftkurort Sulden im Vinschgau und bietet den ...
Details
Willkommen im Aktivparadies Obervinschgau, willkommen im Talschluss des ruhigen Schlinigtals, willkommen auf 1.750 m in der Zeitenschmiede des Anigglhofs. Mit viel Liebe und Wertschätzung begrüßt und verwöhnt Sie hier Familie Patscheider – und das bereits in dritter Generation. Die Zirben-, ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK