Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Skitour: Mittagsscharte

Tiefschneefahrer - Skitour
Tiefschneefahrer - Skitour

Schwierigkeitsstufe: Mittelschwer
Höhenmeter: etwa 1.300 Meter
Gesamtzeit Aufstieg: etwa 3,5 Stunden (ohne Pause, gutes Gehtempo)

Mit ihren charakteristischen Gipfeln sind die Dolomiten aus der südtiroler Berglandschaft nicht wegzudenken. Die naturgegebene Schönheit dieser Gebirgskette kommt bei einer Skitour auf die Mittagsscharte – oder Furcela de Mesdi – besonders schön zum Ausdruck. Mit den Geislerspitzen, der Plose und dem Piz Boè im Blick, außerdem die Sellagruppe, das Villnösstal und das Grödental.

Ausgangspunkt dieser Tour ist Ranui in besagtem Villnösstal. Von hier geht es zunächst nicht allzu steil entlang der Rodelbahn (Weg Nr. 28) Richtung Broglestal. Eine Zeit lang folgen Sie dem Verlauf des Klieferbaches, bevor Sie die Brücke überqueren und dem Forstweg folgen, bis Sie bei der beschilderten Abzweigung den Weg Richtung Mittagsscharte und Broglesalm nehmen. Folgen Sie dem Weg Nr. 29 durch den dichten Wald bis über die Waldgrenze. Kurz danach gelangen Sie auf den Adolf Munkel-Weg. Zahlreiche Kehren und zunehmend steiler werdendes Gelände fordern jetzt Ihre Kondition, während Sie immer weiter Richtung Scharte aufsteigen.

Nach dem letzten sehr steilen Stück sind Sie auf der Mittagsscharte angekommen und befinden sich nun auf einer Seehöhe von 2.597 Metern. Oben können Sie auf einer Sonnenbank rasten und das beeindruckende Panorama auf sich wirken lassen.

Aufgrund des sehr steilen Gefälles unmittelbar vor der Mittagsscharte, wird bei dieser Tour Steigsicherheit vorausgesetzt. Die märchenhaft schöne Dolomitenlandschaft ist die Anstrengungen jedoch mehr als wert.

Die Abfahrt erfolgt für gewöhnlich über den Aufstiegsweg. Wer jedoch auf der Suche nach Abwechslung ist, fährt im unteren Teil des Kars auf den Adolf Munkel-Weg ab, gelangt durch den Wald zur Gschnagenhardtalm und weiter zur Geisleralm, ab der es dann entlang der Strecke der Rodelbahn wieder zurück nach Ranui geht, wo die Tour ihren Ausgang genommen hat.

Die beste Zeit für diese Tour ist von Februar bis April, doch kann bei entsprechenden Schneeverhältnissen auch schon früher eine Expedition eingeplant werden.

Skitouren erfordern Wissen, Erfahrung, Fitness, eine gute Planung und eine entsprechende Ausrüstung. Bitte informieren Sie sich vor jeder Skitour auch über die aktuelle Lawinenwarnstufe und beachten Sie das „Stop or Go Risikomanagement“ von Michael Larcher und dem Bergführer Robert Purtscheller, welches vom Österreichischen Alpenverein (ÖAV) empfohlen wird.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Motorradhotel

Hotel Jonathan

Natz/Schabs ★★★★

Das sympathische Komfort- und Aktivhotel oberhalb Brixen

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wanderhotel Icon Skihotel

Hotel Tonnerhof

Ridnaun ★★★

Der Tonnerhof ist ein Familienbetrieb mit einer langen Tradition der Gastfreundschaft.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Skihotel Icon Gourmethotel

Hotel Sonnenberg - Alpine Spa Resort

Meransen ★★★★s

Exklusiv - Beeindruckend - neugierig? Das neue Alpine Spa Resort Sonnenberg****s ist das Paradies für Genießer, Aktive und Sportbegeisterte! Im Sommer starten Sie mit der Gitschberg Jochtal Almencard direkt in die Almenregion Gitschberg Jochtal und im Winter starten Sie mit den Skiern direkt vom Hotel auf die Piste und

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Adults Only Hotel Icon Mountainbikehotel Icon Romantisches Hotel Icon Designhotel Icon Luxushotel

SOLEY. Fine Suites. Fine Stay.

Brixen ★★★★

Sonnenschein und Exklusivität: Das sind die Hauptaugenmerke der Soley Suites mitten im Zentrum der Altstadt von Brixen. Das Adults-only-Hotel überzeugt auf ganzer Linie mit einem ausgiebigen Langschläferfrühstück, vielen Sonnenstunden und einer charmanten Atmosphäre.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Top Hotels

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Piz Boè (deutsch: Boespitze), 3.152 m
Foto: William Domenichini - CC BY-SA 3.0
Skitour: Auf den Piz Boè vom Vallonlift
Plattkofel winterlich
Foto: Wolfgang Moroder - CC BY-SA 3.0
Skitour: Auf den Plattkofel von Saltria
Neves-Stausee winterlich
Foto: ЭЯMДИИФ БIFFI - CC BY-SA 3.0
Skitour: Hoher Weißzint vom Nevesstausee
Weisskugel vom Norden
Foto: Wikipedia-User: assumed - CC BY-SA 3.0
Skitour: Weißkugel über Teufelsegg von der Schönen Aussicht
Monte Cevedale von Königspitze
Foto: Svíčková - CC BY-SA 3.0
Skitour: Monte Cevedale vom Martelltal

Urlaubsangebote


Schließen
Schließen