Karte einblenden

Dolomiten sind UNESCO Weltnaturerbe

  • St. Magdalena mit Geislerspitzen 3025m

Nun ist die einzigartige Schönheit der Dolomiten also quasi offiziell bestätigt: Am Freitag, den 26. Juni 2009, hat die UNESCO (die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) in Sevilla die Dolomiten in den Rang des Weltnaturerbes erhoben.

Den Dolomiten wurde damit „eine einzigartige Visitenkarte zuerkannt", wie Landeshauptmann Luis Durnwalder feststellte, und es ist auch eine Bestätigung für die Landschafts- und Umweltschutzpolitik der Provinz.

Insgesamt zählen nun neun Gebiete in fünf Provinzen Norditaliens zum Welterbe, das gesamte Schutzgebiet hat eine Fläche von rund 135.000 Hektar. Sechs Gebiete liegen in Südtirol, das sind die Bletterbachschlucht und der Naturpark Trudner Horn, der Naturpark Puez-Geisler, der Naturpark Schlern-Rosengarten-Latemar, der Naturpark Fanes-Sennes-Prags und der Naturpark Sextener Dolomiten mit den Drei Zinnen. Schon immer faszinierten die „Bleichen Berge“ mit ihren schroffen Wänden und Schluchten die Menschen. Sie lieferten die Kulisse für zahlreiche Mythen und Sagen und verzauberten mit dem berühmten Alpenglühen. Der charakteristische Gegensatz zwischen den mächtig aufragenden Felsgipfeln und den sanften Almwiesen und Tälern liegt in der Entstehungsgeschichte der Dolomiten begründet: Vor 2,5 Millionen Jahren wuchsen sie als Korallenriffe im Urmeer Tethys und sind schon deshalb mit keinem anderen Gebirge der Welt zu vergleichen. Heute bilden sie ein ganz besonderes reiches Konglomerat von Natur- und Kulturlandschaft, v.a. die Vielfalt der Flora mit über 2.400 Pflanzenarten wurde von der UNESCO in ihrem Bericht hervorgehoben.

Die Aufnahme ins Welterbe ist aber nicht nur Auszeichnung, sie bringt selbstverständlich auch Verpflichtungen mit sich. Vor allem ist sie Auftrag, die Natur und diese wunderbare Landschaft weiterhin verantwortungsbewusst und mit Respekt zu behandeln, nachhaltig zu schützen und für die zukünftige Generationen intakt zu erhalten.
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK