Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Tipp für den Tirol-Urlaub: Rodeln im Stubaital

Das Stubaital verfügt nicht nur über hervorragende Skipisten, sondern hat auch für alle, die gerne mit dem Schlitten unterwegs sind, einiges zu bieten. Die Region Stubai gilt mit ihren insgesamt zwölf Naturrodelbahnen als größte Tiroler Rodelarena, wobei in die Rodelbahn Elfer dieses Jahr rund 200.000 Euro investiert wurden.

Rodeln im Stubaital
Rodeln im Stubaital - (c) TVB Stubai Tirol

Im Stubaital kann aber nicht nur bei Tag gerodelt werden, auf Grund der ausgezeichneten Beleuchtung sind auf vier Bahnen auch Nachtfahrten möglich. Dabei wird jeden Mittwoch die Strecke in Schlick 2000 beleuchtet, drei Mal pro Woche sind die Elferbahnen Neustift bei Nacht befahrbar und die Strecken der Serlesbahnen öffnen zwei Mal pro Woche bei Dunkelheit. Die Rodelbahn der Brandstatt-Alm sowie die Rodelbahn Gleins sind sind darüber hinaus sogar ständig bei Tag und Nacht geöffnet. Sehr romantisch ist eine Fahrt vom Elfer ins Pinnistal, denn hier erhellen fackelnde Petroleumlampen die Strecke.

Ausbau der Rodelstrecke Gleins

Die Rodelbahn Gleins wurde dieses Jahr völlig neu ausgebaut. Dabei wurde die gesamte Strecke verbreitert und Schutzpölster bzw. Schutzwände verbessert. Darüber hinaus wurden am Start, im Ziel sowie an den Kurven Tafeln aufgestellt und die Lichtverhältnisse optimiert. Außerdem wurde die Rodelstrecke zum Tiroler-Naturrodelbahn-Gütesiegel eingereicht und wird in diesem Winter klassifiziert.

Beste Infrastruktur und Serviceangebote

Auf jeden Fall bieten die zwölf Rodlebahnen äußerst abwechslungsreiche Möglichkeiten. Die Streckenlängen sind variabel, außerdem können die Besucher selbst entscheiden, ob sie zu Fuß aufsteigen oder lieber die Bahnen benutzen möchten. Schlitten können an unterschiedlichen Stellen im Stubaital ausgeliehen werden, darunter beispielsweise die Sportshops in Mieders, Fulpmes oder Neustift bzw. die Bergbahnen Schlick 2000 sowie die Serles- und Elferbahnen. Leihmöglichkeiten gibt es außerdem bei vielen Hütten, an denen die einzelnen Strecken starten. Für Rodler, Schneeschuh- und Winterwanderer ist auch die Stubai Winter Card erhältlich, mit der man die Bahnen an fünf von sieben Tagen benutzen kann.

Kulinarische Höhepunkte

Natürlich darf bei einem Rodelausflug auch die Einkehr in einer urigen Hütte nicht fehlen. Dafür stehen den Wintersportlern unzählige Hütten zur Verfügung, in denen sie mit traditioneller regionaler Küche verwöhnt werden und wo man eine aufregende Rodelpartie gemütlich ausklingen lassen kann.

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Golfhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel

Hotel Seespitz-Zeit

Seefeld in Tirol ★★★★

Am Sonnenplateau Seefeld – umgeben von den mächtigen Tiroler Alpen und schattigen Wäldern liegt das Hotel Seespitz-Zeit.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Motorradhotel

Aktiv Hotel Zur Rose

Steinach am Brenner ★★★★

Umgeben von der atemberaubenden Bergwelt des Wipptals genießen Sie herrliche Urlaubstage im familiären und gemütlichen Ambiente unseres Hotels.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Motorradhotel

Appart- und Wellness Hotel Charlotte

Seefeld in Tirol ★★★

Kleines aber feines neu renoviertes familiär geführtes Hotel in bester Lage mit einem tollen Wellnessbereich.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Vollmond in Nauders
Foto: Petr Tomasek - CC BY-ND 2.0
Bergkastel-Rodelbahn in Nauders
Rangger Köpfl
Foto: Svíčková - CC BY-SA 3.0
Rodeln am Rangger Köpfl
Skigebiet Hochsöll
Foto: Söll-Hochsöll - CC BY-SA 3.0
Rodeln: Söll Hexenritt

Top Hotels


Schließen
Schließen