Karte einblenden

Sellajoch

  • Sellajoch (2.179 m) mit Langkofelgruppe (3.178 m)
  • Sellagruppe vom Gadertal gesehen
  • Kolfuschg mit Grödnerjoch und Sellastock
  • Langkofe und Sellagruppe

Der Passo Sella mit seinen 2.213 Höhenmetern ist angeblich der berühmteste aller Dolomiten-Pässe.

Fahrtechnisch kann er zwar als eher mäßig anspruchsvoll eingestuft werden, aber er ist vor allem bei italienischen Motorradfahrern sehr beliebt. Das Sellajoch bildet gemeinsam mit dem Grödner- und dem Pordoijoch sowie dem Campolongo die bekannte Vierpässe-Strecke Sella Ronda rund um den gleichnamigen Sellastock. Zur Hauptreisezeit im August sind hier sehr viele Reisebusse anzutreffen, weshalb man die Sella-Runde nach Möglichkeit lieber im Frühsommer oder Herbst befahren sollte!
 
Mit einer durchschnittlichen Steigung von 6.5 Prozent windet sich die 23 km lange Passstraße in insgesamt 32 Kehren über den Bergrücken. Sie führt dabei von der Ortschaft Wolkenstein in Gröden (Selva di Val Gardena) in Südtirolin südlicher Richtung hinunter bis nach Canazei im Fassatal, in der italienischen Provinz Trentino. Bereits 1872 wurde diese panoramareiche Bergstraße angelegt und knapp 10 Jahre später entstand die erste Herberge oben am Joch, die damals aber hauptsächlich noch der Versorgung von Handelsreisenden diente. Im Laufe der Zeit wurde dann die Infrastruktur immer mehr ausgebaut und ab den 1950er Jahren entstanden hier zahlreiche Skipisten, Liftanlagen, Wanderwege, Klettersteige und natürlich auch weitere Unterkünfte.

Irrtümliche Bezeichnung

Interessant ist vor allem die Positionierung bzw. exakte Lage des Sellajochs. Einerseits die Tatsache, dass es nicht direkt an der Straße liegt, wie es die Beschilderung vermuten lassen würde, sondern diese nur tangiert. Andererseits, dass sich der höchste Punkt des Passes nicht an seinem vermeintlichen Ort zwischen der Sella-Gruppe und dem Langkofel befindet, sondern etwa einen Kilometer versetzt. Das heißt von Italien kommend westlich des Scheitels des als Col de Toi bezeichneten Passüberganges, der mit seinen 2.244 m den höchsten Punkt zwischen Wolkenstein und Canazei bildet und irrtümlicherweise allgemein als Sellajoch bekannt ist. Lässt sich auch über die genaue Lokalisierung der Passhöhe streiten, so gilt jedenfalls für alle Verkehrsteilnehmer folgende Regelung: es gibt zwar weder eine Maut noch eine Wintersperre, dafür jedoch ein Fahrverbot für Sattelschlepper, Wohnwägen, LKWs mit Anhängern sowie für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 33 Tonnen.

Ein Tipp für alle Biker

Die ursprüngliche Ski-RundtourSella Ronda wurde mittlerweile auch für Motorradfahrer adaptiert. Der Ausgangspunkt der Route ist die italienische Ortschaft Canazei, von wo es über das Sella- und Grödnerjoch weiter geht nach Corvara, über den Passo di Campolongo nach Arabba und den Passo Pordoi zurück nach Canazei. Als alternative Strecke kann man nach dem Campolongo-Pass zum Passo di Falzarego weiter fahren, dann über den Passo di Valparola nach Corvara und über den Passo di Campolongo undPordoi wieder zurück nach Canazei.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Das neue ABINEA Dolomiti Romantic SPA HOTEL verwöhnt seine Gäste mit geschmackvollem, modernen Ambiente mit Augenmerkt auf natürliche Materlialien. Das rundum erneuerte 4 Sterne Wellnesshotel in Kastelruth unterhalb der berühmten Seiser Alm / Gröden erwartet Sie mit exclusiven SPA Bereich, ...
Details
Ein Urlaub im 4 Sterne Alpenwellness Hotel St. Veit in der Ferienregion Drei Zinnen Dolomiten lässt die Herzen von Wellness-, Gourmet- und Aktivurlaubern gleichermaßen höherschlagen. Mit viel Leidenschaft und Herz kümmert sich Familie Karadar persönlich um ihre Gäste und garantiert als ...

Romantik Hotel Turm

5 SterneVöls am Schlern
Details
Wohnen in alten Gewölben, in romantischen Gemäuern, die zum Teil noch aus dem 13. Jahrhundert stammen; all das mit modernstem Komfort und Luxus, Spa und Haubenrestaurant, das bietet das Romantik Hotel Turm in Völs. Neueröffnung im Mai 2018! Außerdem beherbergt das Hotel eine Gemäldesammlung ...
Details
Inmitten der sagenhaften Landschaft des Naturparks Schlern – Rosengarten und behütet von den imposanten Gipfeln der Dolomiten, liegt das gemütliche Naturpark- und Wanderhotel Stefaner Im Winter verwandelt sich Tiers am Rosengarten in eine bezaubernde Schneelandschaft. In 15 Busminuten erreichen ...
Details
Das Castel Oswald von Wolkenstein Behagliche Eleganz inmitten der Dolomiten. In traumhaft ruhiger Lage mit einzigartigem Ambiente in Kastelruth / Dolomiten erstrahlt das Hotel Castel nach einer vollkommenen Neugestaltung edel elegant und traditionell mit modernstem Komfort. Wohlfühlen in ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK