Karte einblenden

Reschenpass

  • Grauner Turm im Reschensee
  • Grauner Turm im Reschensee mit Boot
  • Graun im Vinschgau

Hoch oben, inmitten der schönsten Gipfel von Österreich, Italien und der Schweiz, liegt der malerische Ort Reschen (italienisch Resia).

Die Landschaft des oberen Vinschgaus lässt mit seinem Bergpanorama, den saftigen Almwiesen sowie herrlichen Obst- und Weinkulturen so manches Urlauberherz höher schlagen. Reschen befindet sich unweit des gleichnamigen Passes, der die Grenze zu Österreich bzw. zwischen Nord- und Südtirol bezeichnet. Über den Reschenpass führt eine der ältesten Handelsrouten Europas, die römische Via Claudia Augusta – eine der wichtigsten (historischen) Alpenübergänge! 
Der Reschenpass oder „Reschen“ (Passo di Resia) überquert aber nicht nur den Alpen-Hauptkamm, er markiert auch die Wasserscheide zwischen der Donau (Schwarzes Meer) und der Etsch (Mittelmeer). Die Passhöhe selbst liegt jedoch nicht direkt am Grenzübergang, sondern befindet sich gänzlich auf italienischem Staatsboden, und zwar in Reschen, auf gut 1507 Höhenmetern. Erbaut wurde die Alpenstraße über den Reschenpass übrigens von Carl von Ghega, der bereits für die Planung und Konstruktion der berühmten Semmering-Bahn verantwortlich zeichnete – sicherlich eine technische Höchstleistung der damaligen Zeit. Heute sind beide Pass-Seiten bundesstraßenähnlich ausgebaut und der Radverkehr wird bis auf einige Ausnahmen auf eigens angelegten Fahrradwegen geführt. Die 40 km lange Strecke ist von einer maximalen Steigung von 13 % bergauf und 8 % bergab geprägt. Oben auf der Passhöhe erwarten einen dann jede Menge Einkehrmöglichkeiten und Souvenirläden. Tipp: das Tanken ist auf der österreichischen Seite des Reschenpasses billiger! Zudem gibt es hier weder eine Maut, noch eine Wintersperre, das heißt der Reschen ist das ganze Jahr über gut befahrbar.

Der Turm im See

Die Sensation des Passes bzw. der gesamten Region hier ist jedoch zweifelsohne der alte Kirchturm mitten im blau-grünen Reschensee, mit Sicherheit eines der meist fotografierten Motive der Welt. In den Jahren 1948 bis 1950 wurde der See auf italienischer Seitefür die Stromgewinnung künstlich aufgestaut, wobei ihm die damaligen Ortschaften Reschen und Graun zum Opfer fielen und von den Wassermassen begraben wurden. Ein Überrest dieser Tragödie ist der romanische Kirchturm „Sankt Peter“ aus Graun, der heute noch aus dem See ragt. Diese Tatsache liegt jedoch nicht – wie viele vermuten – an seiner Höhe, sondern daran, dass er als einziges Gebäude vor dem Fluten nicht gesprengt bzw. abgerissen wurde. Bei Niedrigwasser steht der Kirchturm in einer Art Lagune und kann zu Fuß umwandert werden. Die Geschichte, dass die Einwohner von zwei ganzen Dörfern aus rein wirtschaftlichen Interessen zwangs-enteignet wurden und ihre gesamte Heimat im Wasser versunken ist, verleiht dem heutigen Ort Reschen eine ganz besondere Atmosphäre und sollte uns wohl als Mahnmal dienen. 

Empfohlene Unterkünfte

Details
URLAUBSGLÜCK IN SÜDTIROL. ZWISCHEN BERG, SEE UND REICHER TRADITION. Ankommen. Sich wohlfühlen. Und auf nichts verzichten müssen. In unserem 4-Sterne-Hotel Traube Post dreht sich alles um eines: Ihren Urlaub unvergesslich zu machen. Treten Sie ein in unsere geschichtsträchtigen Räume. ...
Details
Zeit für mich im Wander- & Wellnesshotel Burgaunerhof im Martelltal. Zeit ist unser kostbarstes Gut – diese sollten Sie nutzen! Ganz nach dem Motto „Zeit für mich“ wollen wir Ihnen unvergessliche Augenblicke in Ihrem Urlaub im Martelltal bereiten. Burgaunerhof - “Zeit für ...
Details
Herzlich Willkommen im Wanderhotel Vinschgerhof ihr Urlaub in Schlanders! Mitten im sonnenreichsten Tal Südtirols gelegen, 30 km von Meran entfernt, liegt unser Wanderhotel und Bikehotel Vinschgerhof mit freier Aussicht auf die Vinschger Bergwelt. Wir freuen uns Sie in Schlanders, im Wanderhotel ...
Details
Sie sind schon lange auf der Suche nach einer perfekten Unterkunft für Ihren Quad,- Bikerurlaub? Das Apart Auriga liegt dafür an einem perfekten Ausgangspunkt. Aufsteigen, gasgeben und frei sein! Wir als Gastgeber vom Apart Auriga und Besitzer eines GG-Quads sind in unserer Freizeit auch am ...
Details
Willkommen im Aktivparadies Obervinschgau, willkommen im Talschluss des ruhigen Schlinigtals, willkommen auf 1.750 m in der Zeitenschmiede des Anigglhofs. Mit viel Liebe und Wertschätzung begrüßt und verwöhnt Sie hier Familie Patscheider – und das bereits in dritter Generation. Die Zirben-, ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK