Karte einblenden

Genuss für alle Sinne: Herbsturlaub in Tirol

  • Herbsturlaub in Tirol

Der Herbst ist die optimale Jahreszeit, um die Tiroler Berge zu erkunden. Die Wälder erstrahlen dann in allen Farben, man genießt das traumhafte Alpenpanorama und atmet die wunderbar kühle Bergluft.

Ab August kehrt in Tirol ganz langsam der Herbst ein. Die Tiere werden von den Almen getrieben, die Sicht ist unglaublich weit und die Luft kristallklar. Die Zeit der Ernte ist daher perfekt dazu geeignet, um während eines Urlaubes die Tiroler Almen und die faszinierende Bergwelt kennen zu lernen.

Wundervolle goldene Jahreszeit

Faszinierend bunt zeigt sich beispielsweise das Mieminger Sonnenplateau, wo man auf mehr als 100 Kilometern die prächtigen Felder, Wälder und Wiesen erkunden kann. Besonders schön sind dabei die Lärchen, die die Hänge im Herbst in einem leuchtenden Goldton erstrahlen lassen. Vom Mieminger Plateau aus erreicht man auch die Wankspitze oder den Zwischensimmering, sehr empfehlenswert sind aber auch das Straßberghaus oder die Alplhütte. Eine große Auswahl an Wandermöglichkeiten gibt es aber auch im Pitztal. Das Wegenetz ist hier rund 380 Kilometer lang und bestens beschildert. Hier erleben die Bergfexe beeindruckende Momente an idyllischen Wildbächen oder Bergseen, sie durchwandern bunt gefärbte Wälder und genießen das Panorama sowie die Ruhe der traumhaften Almlandschaften. Wer es lieber weniger anstrengend mag, fährt mit der Bergbahn auf einen Gipfel und lässt dann die Natur auf sich wirken. Ein weiteres Highlight ist natürlich der Nationalpark Hohe Tauern. Hier lauscht man dem Röhren der Hirsche, denn für sie ist die Brunftzeit angebrochen. Im größten Naturschutzgebiet der Alpen trifft man aber auch auf unzählige Zugvögel, Murmeltiere oder Pflanzen, die man sonst nirgends zu sehen bekommt. Ein spannendes Unterfangen ist sicherlich der Osttiroler Adlerweg. Die Welt des Hochgebirges kann hier auf insgesamt 20 Etappen erkundet werden – eine echte Herausforderung für alle Alpinisten. Majestätisch ist aber auch der Wilde Kaiser, bei dessen Anblick jedes Bergsteigerherz höher schlägt. In der Region kommen sowohl routinierte Bergfexe auf ihre Kosten, aber auch Genusswanderer können auf leichten Touren dieses wunderbare Fleckchen Erde bestaunen.

Kulinarische Leckerbissen

Aber nicht nur die einzigartige Naturkulisse lockt zahlreiche Urlauber nach Tirol. Der Herbst ist auch die Zeit der Ernte, Obst und Gemüse wird eingebracht und zu verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten verarbeitet. Keinesfalls sollte man sich daher köstliche Pilzragouts, schmackhafte Blaubeerkuchen oder aromatische Kräuter entgehen lassen. Sehr viel Heilkraft und Energie geht auch vom Bergheu aus, das die Bauern in den Herbstmonaten ins Tal bringen. So genießt man zum Beispiel die wohlige Wärme im Heubett oder ein so genanntes Krax´nbad und kommt erfrischt und bestens erholt wieder nach Hause.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Kleines aber feines neu renoviertes familiär geführtes Hotel in bester Lage mit einem tollen Wellnessbereich. Die „Charlotte“ ist ein kleineres Hotel, welches sich durch die persönliche Führung und das gemütliche Ambiente von den großen Hotelburgen abhebt. Wir bieten Ihnen Hotelzimmer ...
Details
Das Alpinhotel Schlösslhof**** ist ein kleines charmantes Ferienhotel in Traumlage, das einzige Vier-Sterne-Hotel in Axams. Alle 36 Schlösslhof-Zimmer für 2, 4 oder 6 Personen sind kürzlich komplett inkl. Bädern renoviert worden und bieten dem Gast eine Wohnlichkeit, die zur hohen Zufriedenheit ...

Hotel Seespitz-Zeit

4 SterneSeefeld in Tirol
Details
Am Sonnenplateau Seefeld – umgeben von den mächtigen Tiroler Alpen und schattigen Wäldern liegt das Hotel Seespitz-Zeit. Auf 1.200 m Seehöhe empfangen wir Sie in unserem familiär geführten Haus mit einer eleganten Mischung aus Tradition und Moderne. Erfahren Sie die luxuriöse Kombination ...

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK