Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Bergwanderung auf die Schusterplatte (2957 m)

Die Schusterplatte zwischen dem Innerfeld- und Fischleintal ist ein äußerst lohnender, aussichtsreicher Gipfel.

Dreischusterspitze, Schusterplatte und Paternkofel vom Gipfel der Kleinen Zinne
Dreischusterspitze, Schusterplatte und Paternkofel vom Gipfel der Kleinen Zinne - Christian Pellegrin - CC BY-SA 2.0

Eine lohnenswerte und sehr zu empfehlende Besteigung, bei der im Süden die rot-gelben Fassaden des Paternkofels und der Drei Zinnen strahlen, während im Norden der Ausblick durch die mächtige Dreischusterspitze etwas eingeschränkt ist.

Routenbeschreibung: Vom Berghotel aus geht es mit dem Bus oder Auto ins Fischleintal. Von dort aus führt der Weg zur Talschlusshütte und weiter auf dem Pfad Nr. 102 rechts hinauf in Richtung der Dreizinnenhütte. Kurz bevor die Hütte in Sicht kommt, weist eine Beschilderung rechts zur Schusterplatte, führt zum nahen Innichriedl (2381 m, historische Schützengräben) und überquert den Sattel. Anschließend steigt man einen mit Gras bewachsenen Schutthang hinauf und folgt links durch einen kleinen Talabschnitt (historische Kriegstunnel) zum Niederjoch (2465 m). Entlang alter Militärwege geht es zügig ins Innichriedlkar, quer durch die Ebene und direkt in eine breite Schuttrinne. Diese wird mühevoll, aber problemlos über einen mit Steinmännchen markierten Pfad überwunden, bis man zu wasserglätteten Felsstufen gelangt. Hier links halten und über die Felsstufen (Schwierigkeitsgrad 1. alpiner Grad) hinauf. Oberhalb der Steilstufen erreicht man einen Schuttkessel, quert diesen und steigt steil einen felsigen Hang zur Altensteinscharte hinauf. Von einem Einschnitt aus bietet sich ein Blick auf die eindrucksvolle Weißlahn. Links führt der Weg über teils exponierte Bänder und Schutthänge, vorbei an bizarr geformten Felsen, zur langgezogenen und flachen Gipfelkuppe, gekennzeichnet durch Steinmännchen und einen Vermessungspunkt am nördlichsten Ende. Der Rückweg erfolgt über die gleiche Route, mit der Option, in der Dreizinnenhütte Rast zu machen oder ins Innerfeldtal abzusteigen.

Tipps und Hinweise: Die Schusterplatte, ein beliebtes Ziel unter Bergsteigern, zeichnet sich durch ihren spektakulären Ausblick und relativ leichten Zugang aus. Sie liegt auf der Süd-Nord-Achse der Dreischustergruppe und bietet einen einzigartigen Blick auf die nahe Dreischusterspitze. Der Gipfel, bekannt für seine langgestreckte, flache Form und die Steinmännchen, verspricht ein unvergessliches Erlebnis. Trotz der Länge der Tour (> 20 km), ist sie erfahrenen Bergwanderern zu empfehlen.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Skihotel Icon Tagungshotel Icon Luxushotel

Sport & Kurhotel Bad Moos

Sexten ★★★★s

Umgeben von Wiesen und Wäldern liegt am Eingang des Naturparks Drei Zinnen, der zum UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten gehört, das Bad Moos - Dolomites Spa Resort. Ein Südtiroler Wellnesshotel der ersten Stunde, das mit einer eigenen schwefelhaltigen Mineralquelle ganzheitliche Gesundheitsprogramme anbietet. Das Wellness- & Gesundheitsareal Termesana ist großzügig gestaltet und überzeugt mit hochwertigen Anwendungen. Wohnen ist in drei Häusern für jeden Anspruch möglich - von exklusiv ...

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Alpenwellnesshotel St. Veit

Sexten ★★★★

Ein Urlaub im 4 Sterne Alpenwellness Hotel St. Veit in der Ferienregion Drei Zinnen Dolomiten lässt die Herzen von Wellness-, Gourmet- und Aktivurlaubern gleichermaßen höherschlagen. Mit viel Leidenschaft und Herz kümmert sich Familie Karadar persönlich um ihre Gäste und garantiert als Mitglied der Vitalpina-Hotels höchste Qualität in allen Bereichen.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Stilfser Joch (links) und Rötlspitze (ganz rechts)
Foto: Armin Kübelbeck (modified by Svíčková and suedtirol-tirol) - CC BY-SA 3.0
8 Gipfel Marsch (Vinschgau)
Passeiertal Richtung Meran
Urheber: Unbekannt - PD
Passeirer Höhenweg (Passeiertal)
Tribulaunhütte auf den letzten Metern des Hüttenanstiegs
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Von der Tribulaun zur Magdeburger Hütte
Partschinser Wasserfall
Markus Rungg - CC-by-sa 3.0/de
Partschinser Wasserfall
Südtiroler Schlinigtal
Photo: Wikipedia-User: Mawamo - GFDL
Wanderung zu den Pfaffenseen (2222 m)
Dreischusterspitze, Schusterplatte und Paternkofel vom Gipfel der Kleinen Zinne
Christian Pellegrin - CC BY-SA 2.0
Bergwanderung auf die Schusterplatte (2957 m)
Die Laugenspitze von Nordwest
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - GFDL
Laugenspitze (2433 m)
Blick auf Roen von Karnol
Photo: Wikipedia-User: Plentn - Public Domain
Wanderung auf den Roèn (2116 m)
Radlsee und Radlseehütte, gesehen von der Königsangerspitze.
Photo: Wikipedia-User: Svickova - Public Domain
Wanderung zum Radlsee (2196 m)
Die Hirzerspitze (links, 2781m) von Westen
Photo: Wikipedia-User: Stevie-Ray78 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf den Hirzer (2781 m)
Spronser Seen: Grünsee - Naturpark Texelgruppe
Photo: Wikipedia-User: Noclador - CC BY-SA 3.0
Spronser Seenplatte (2126 - 2589 m)
Muthöhfe auf der Mutspitze
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf die Mutspitze (2295 m)

Top Hotels


Schließen
Schließen