Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Winterwandern im Südtirol-Urlaub: Drei ausgewählte Tourentippsel

Südtirol verfügt über ein bestens ausgebautes Netz an Winterwanderwegen, auf denen man die traumhafte Landschaft auf sich wirken lassen kann. Nachfolgend finden Sie drei ausgewählte Touren, die eine gute Möglichkeit darstellen, das winterliche Südtirol zu entdecken.

Maiern im Ridnauntal
Maiern im Ridnauntal - foto by suedtirol-tirol.com

Wanderung auf den Strudelkopf

Der Strudelkopf ist ein 2307 Meter hoher Berg, der in den Pragser Dolomiten zu finden ist und von dem man ein traumhaftes Panorama auf die umliegenden Gipfel genießt. Die Wanderung startet am Parkplatz der Plätzwiese, diesen erreicht man entweder mit dem eigenen PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Tour ist relativ einfach und verläuft auf sehr gut ausgebauten Wegen, zudem müssen nur etwa 300 Höhenmeter zurückgelegt werden. Vom Parkplatz aus wandert man bis zum Gasthaus Plätzwiese, anschließend folgt man einem Forstweg, der fast eben über die Hochalm verläuft. Weiter geht es dann zur sogenannten Dürrensteinhütte, die sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet hat. Von dort aus steigt man zum Strudelkopf auf, wobei es dafür zwei Möglichkeiten gibt. So können Sie entweder dem gemütlicheren Weg Nr. 34 folgen oder den Anstieg über den Strudelkopf-Steig wählen. Hat man den Strudelkopfsattel erreicht, so benötigt man nur mehr etwa 20 Minuten bis zum Gipfel, wo sich ein unbeschreiblich schöner Ausblick bietet. Auf dem Gipfel findet man zudem die erste UNESCO-Welterbeterrasse, eine Aussichtsplattform, von der es mittlerweile insgesamt 20 gibt.

Herzliche Gastfreundschaft in den Bergen: Ein unvergessliches Erlebnis auf der Freundalm im Ridnauntal

Im Herzen des malerischen Ridnauntals liegt ein verstecktes Juwel, das jeden Wanderer in seinen Bann zieht: die Freundalm. Angefangen in Obertelfes, entführt diese etwa 2,5 Stunden dauernde Wanderung die Bergliebhaber durch eine idyllische Winterlandschaft, vorbei an eindrucksvollen Berggipfeln wie der Hochplatt- und Jaufenspitze. Mit einem Anstieg von 450 bis 500 Höhenmetern ist die Tour ein wunderbares Abenteuer für Jung und Alt.

Der Startpunkt der Wanderung befindet sich bequem erreichbar am Ortseingang von Obertelfes, wo ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Von dort aus führt der Weg bergauf und mündet in den Wanderweg Nr. 5, ein Pfad, der durch seine atemberaubende Aussicht und die bezaubernde Naturkulisse besticht.

Ein besonderes Highlight der Tour ist der sogenannte Witwenbrunnen, ein mystischer Ort im Wald, der zum Verweilen und Träumen einlädt. Folgt man der Beschilderung, erreicht man schließlich das Ziel der Wanderung: die urige Freundalm.

Hier werden die Gäste von René, dem originalen Hüttenwirt, und seiner Frau Ingrid herzlich mit einem "Griast Enk" begrüßt. Die beiden führen die Alm mit Leidenschaft und Hingabe, unterstützt von ihren zwei Söhnen, die in ihrer Freizeit gerne mithelfen. Die Familie lebt das ganze Jahr über auf der Alm – im Winter erreichbar nur mit dem Skidoo, im Sommer mit einem Jeep.

Ingrid, die Meisterin der Küche, verzaubert die Gäste mit traditionellen Gerichten. Hier gibt es noch echte, hausgemachte Spezialitäten wie Speck, Graukäse und Käse aus eigener Produktion. Ein Gaumenschmaus, den man einfach probiert haben muss.

René, bekannt für seine witzigen Sprüche, sorgt für eine ausgelassene und gemütliche Atmosphäre. Ein Besuch auf der Freundalm ist nicht nur eine Wanderung, sondern ein Erlebnis für die Seele. Wer hier nicht Halt macht, hat wahrlich etwas in seinem Leben verpasst.

Also, wenn Sie das nächste Mal in der Nähe sind, machen Sie unbedingt einen Abstecher zu René und seiner Familie auf der Freundalm. Ein Ort, der nicht nur mit seiner Landschaft, sondern auch mit der Herzlichkeit seiner Gastgeber bezaubert.

Auf die Seiser Alm wandern

Die Seiser Alm kann auch im Winter zu Fuß erreicht werden, wobei die Tour in Pufels im Grödner Tal startet und etwa 580 Höhenmeter zurückzulegen sind. Für die Wanderung sollten Sie etwa 3,5 bis 4 Stunden Gehzeit einplanen, sie startet direkt bei der Kirche in Pufels, von wo aus man dann dem Weg Nr. 3 folgt. Nur wenige Minuten später gelangt man zu einem Gasthaus, dort hat man die Möglichkeit, entweder den rechten oder den linken Weg auszuwählen. In der kalten Jahreszeit ist der Weg, der rechts abzweigt, besser geeignet, da dieser auf einer geräumten Forststraße bzw. durch die Pufler Schlucht verläuft. Auf diesem Weg gelangt man schließlich zur Talstation des Monte Piz bzw. zur Seiser Alm. Es empfiehlt sich, noch ein Stück weiter bis zur Ritsch Schweige zu wandern, da sich von dort aus ein fantastisches Panorama bietet.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Romantisches Hotel Icon Tagungshotel

Hotel Saltauserhof

Saltaus bei Meran ★★★★

Herzlich willkommen im Hotel Saltauserhof, dem wohl schönsten der heute noch bestehenden historischen Schildhöfe im Passeiertal. Im 12. Jahrhundert erbaut, wurde der Hof liebevoll und sorgsam restauriert, um Ihnen mit seinem jahrhundertealten Charme immer wieder ganz neu zu begegnen.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Sporthotel Zoll

Sterzing ★★★★

Sporthotel im Eisacktal mit vielfältigem Sport- Fitnessangebot, schönem Wellnessbereich, genussvoller gesunder Küche und zahlreichen Aktivitäten zu jeder Jahreszeit in der Umgebung. Willkommen im Sporthotel Zoll**** in Sterzing!

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Sporthotel Zoll

Sterzing ★★★★

Sporthotel im Eisacktal mit vielfältigem Sport- Fitnessangebot, schönem Wellnessbereich, genussvoller gesunder Küche und zahlreichen Aktivitäten zu jeder Jahreszeit in der Umgebung. Willkommen im Sporthotel Zoll**** in Sterzing!

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Spa Hotel Zedern Klang

Hopfgarten i.D/Osttirol ★★★★s

Das Spa Hotel Zedern Klang****s besticht durch eine gekonnte Komposition aus moderner Architektur und dem Naturbaustoff Holz.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Top Hotels

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Stilfser Joch (links) und Rötlspitze (ganz rechts)
Foto: Armin Kübelbeck (modified by Svíčková and suedtirol-tirol) - CC BY-SA 3.0
8 Gipfel Marsch (Vinschgau)
Passeiertal Richtung Meran
Urheber: Unbekannt - PD
Passeirer Höhenweg (Passeiertal)
Tribulaunhütte auf den letzten Metern des Hüttenanstiegs
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Von der Tribulaun zur Magdeburger Hütte
Partschinser Wasserfall
Markus Rungg - CC-by-sa 3.0/de
Partschinser Wasserfall
Südtiroler Schlinigtal
Photo: Wikipedia-User: Mawamo - GFDL
Wanderung zu den Pfaffenseen (2222 m)
Dreischusterspitze, Schusterplatte und Paternkofel vom Gipfel der Kleinen Zinne
Christian Pellegrin - CC BY-SA 2.0
Bergwanderung auf die Schusterplatte (2957 m)
Die Laugenspitze von Nordwest
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - GFDL
Laugenspitze (2433 m)
Blick auf Roen von Karnol
Photo: Wikipedia-User: Plentn - Public Domain
Wanderung auf den Roèn (2116 m)
Radlsee und Radlseehütte, gesehen von der Königsangerspitze.
Photo: Wikipedia-User: Svickova - Public Domain
Wanderung zum Radlsee (2196 m)
Die Hirzerspitze (links, 2781m) von Westen
Photo: Wikipedia-User: Stevie-Ray78 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf den Hirzer (2781 m)
Spronser Seen: Grünsee - Naturpark Texelgruppe
Photo: Wikipedia-User: Noclador - CC BY-SA 3.0
Spronser Seenplatte (2126 - 2589 m)
Muthöhfe auf der Mutspitze
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf die Mutspitze (2295 m)

Urlaubsangebote


Schließen
Schließen