Karte einblenden

Die Fahlburg

  • Die Fahlburg in Prissian
  • Prissian mit der Fahlburg

Man möchte es kaum glauben, dass in dem heute so freundlich erscheinenden Renaissanceschloss mitten in dem schönen Ort Prissian dereinst der Minnesänger Oswald von Wolkenstein gefangen gehalten und gefoltert wurde.

Die ursprüngliche Fahlburg, die im 12. Jahrhundert erbaut worden sein dürfte, müssen wir uns als Wehrturm mit angebautem Wohngebäude vorstellen. Dieser Turm zu Prissian, der auch „die Vall“ genannt wurde, war eine typische Dorfburg, wie sie niedere Adelige erbauen ließen, die nicht die finanziellen Mittel für eine Höhenburg hatten. Der Turm ist übrigens an der Nordseite des heutigen Schlosses praktisch vollständig erhalten geblieben.

Der Turm in der Vall

Die ersten dokumentierten Besitzer der Vall waren die Herren von Zobel. Spätere Besitzer waren die Herren von Andrian und die Schlandersberger, denen auch das nahe Schloss Katzenzungen gehörte. 1597 erwarben schließlich die Freiherren bzw. Grafen von Brandis die Burg. Ihnen gehört das Schloss auch heute noch.
 
Im 17. Jahrhundert kam es zu einem großen Umbau bzw. Neubau, der dem Schloss sein heutiges Aussehen verlieh. Unter Einbeziehung des mittelalterlichen Turmes wurde ein prächtiges Renaissanceschloss in Viereckanlage mit zwei Fassadentürmen errichtet. Von der Innenausstattung ist vieles noch im Original erhalten, eindrucksvoll sind v.a. die wertvollen Täfelungen, die Möbel, Kachelöfen und die Deckengemälde mit biblischen und mythologischen Szenen.

Oswald von Wolkenstein

Die Fahlburg ist aber auch wegen einer Episode aus dem Spätmittelalter bedeutend: Damals war die Fahlburg im Besitz von Barbara Jäger, einer angeblichen früheren Geliebten des Minnesängers Oswald von Wolkenstein. Weil dieser aber anscheinend immer wieder auf ihren Gütern um Schloss Hauenstein am Schlern wilderte, kam es zum Streit, im Zuge dessen Oswald 1421 gefangen genommen und auf die Fahlburg verschleppt wurde. Um ihn zum Nachgeben zu zwingen, ließ Barbara Jäger ihn foltern, wovon er in mehreren seiner Lieder berichtet. Die Haftbedingungen besserten sich erst, als Oswald von Wolkenstein etwa zwei Monate später auf die Burg Forst bei Meran gebracht wurde.
 
Die Fahlburg wird seit der letzten Restaurierung als Hotel geführt, ist aber teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich. In einem Teil des Gebäudes ist ein Restaurant untergebracht, außerdem finden hier viele kulturelle Veranstaltungen statt. Neben Ausstellungen und Kunstauktionen sind dies v.a. die Verleihung des international renommierten „Petrarca-Preises“ durch den deutschen Verleger Hubert Burda und den österreichischen Dichter Peter Handke sowie die Lananer Kulturtage mit der Vergabe des „Norbert C. Kaser-Preises“.

Adress- und Kontaktdaten

Fahlburg
39010 Fraktion Prissian
Mobil: +39 335 659 43 55
Tel: +39 0473 92 09 30
www.fahlburg.com

Empfohlene Unterkünfte

Details
Im Alpwellhotel Burggräfler machen Sie Urlaub von Hektik und Stress. Nahe am Waldrand und umgeben von duftenden Obstgärten ist das Hotel Burggräfler ein komfortabler Ort zum Wohlfühlen. Die 12.000 m² große, hauseigene Parkanlage mit Wiese und Schwimmteich bietet reichlich Platz für Groß und ...
Details
Urlaub made for you! Gastgeberfamilie Oberrauch, bestehend aus Wander- und Golf-Fan Manfred, Servicefee Helga, Cocktailkenner Peter und Kommunikationswunder Catherina, heißt Sie im Herzen Südtirols zwischen Bozen und Meran zu einem Panoramaaufenthalt ganz nach Ihrem Geschmack willkommen.

Hotel Gasthof zum Mohren

3s SterneTisens/Prissian
Details
Im traditionsreichen 3 Sterne Hotel Gasthof zum Mohren, auf der sonnigen Hochfläche des Tisner Mittelgebirges, genießen Sie einen Urlaub in wahrhaft gastlicher Atmosphäre. Das Hotel zum Mohren bietet für jeden Geschmack etwas, sei es für sportlich aktive Urlauber, Familien mit Kindern oder ...
Details
In den luxuriösen Zimmern und Appartements des Feriendomizils Tisalis genießen Sie einen fantastischen Blick über das sonnige Etschtal. Hier scheut man keine Kosten und Mühen, um Ihnen den perfekten Urlaubsgenuss zu garantieren, das gelungene Ensemble aus Tradition und Moderne bietet ...
Details
Auf einem landschaftlich einmalig gelegenen Aussichtspunkt in Grissian (Tisens Prissian) im Meraner Land in Südtirol erwartet Sie ein Familienbetrieb. Das Hotel Grissianerhof mit Café, Restaurant, Bauernstube, gemütlicher Liegewiese, Speisesaal, Panoramaterrasse und Wellnessbereich...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK