Suche Navigation Map
Search
(c) Felix Gottwald - CC BY-SA 3.0
Urlaubsplaner

Zugspitze

Als höchster Berg Deutschlands (2.962 Meter) genießt die Zugspitze größten Schulbuch-Ruhm – jeder kennt den mächtigsten Gipfel des Wettersteingebirges, das sich nicht nur über Bayern sondern auch über Nordtirol erstreckt.

Zugspitze (2.962 m)
Zugspitze (2.962 m) - © Tiroler Zugspitz Arena - Albin Niederstrasser
Schneemassen im Tiroler Außerfern
Schneemassen im Tiroler Außerfern - © Lechtal Tourismus / Fotograf: Irene Ascher

Als Ländergrenze gilt der Westgipfel – oder zumindest das, was heute davon übrig ist, denn 1938 wurde dieser gesprengt, um einer Flugleitstelle der Deutschen Wehrmacht Platz zu machen (die allerdings nie errichtet wurde). Vorher schon musste die einst dreiköpfige Zugspitze bereits ihren Mittelgipfel opfern. In diesem Fall für die Errichtung der Seilbahn-Bergstation (1930). Somit bleibt heute nur mehr der Ostgipfel. Um diesen zu erklimmen, bieten sich drei Normalwege an: Von Nordosten aus dem Höllental, von Südosten aus dem Reintal – beides Touren auf deutschem Gebiet – und schließlich von Westen über das österreichische Schneekar.

Für den Aufstieg über das Schneekar eignen sich die Ausgangspunkte Eibsee oder Ehrwald – beide Wege treffen oberhalb des Gamskars wieder zusammen. Von dort geht es weiter über Geröllabschnitte und ansteigende Serpentinen, vorbei an der Mittelstation und den Stützen der alten Seilbahn bis zu einer Kletterstelle, die mit Drahtseilen gesichert ist und an deren Ende die Wiener-Neustädter-Hütte (2.209 Meter) wartet. Wer möchte, kann hier eine verdiente Rast einlegen oder gar sein Nachtlager aufschlagen und den Weiterweg auf den nächsten Tag verlegen.


Die nächste Etappe führt durch das Schneekar, gefolgt von einem Abschnitt mit Klettersteig (Steinschlaghelm empfohlen), weiter durch den sogenannten Stopselzieher, eine natürlich herausgewaschene Felsrinne, auf den Reintalanstieg mit gesicherten Passagen, und auf weiterem Weg zum Münchner Haus (2.959 Meter), das als höchstgelegenes Schutzhaus in den deutschen Alpen auch den höchstgelegenen Postbriefkasten Deutschlands trägt. Über einen drahtseilgesicherten Steig geht es schließlich bis zum goldenen Gipfelkreuz.


Aufstiegszeit: Insgesamt etwa 7 Stunden. Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich, Schnee kann hier auch im Sommer fallen.

Die abwechslungsreiche Strecke ist weniger überlaufen als ihre deutschen Pendants.

Zum Abstieg können Sie mit der Seilbahn Zugspitze bis zur Talstation am Eibsee tuckern. Diese benötigt für die annähernd 2.000 Höhenmeter schlanke 10 Minuten. Der Ausblick reicht weit über München hinaus bis ins Bayerische Voralpenland und über die Hohen Tauern.

Spitzenprogramm

Der Sommer bringt Gästen der Zugspitzbahn kostenlose Gipfelführungen, die in 20 Minuten über Mythen und Geschichte informieren. Kostenlos ist auch die Schneekristallwelt, die sich der Erforschung von Schneekristallen widmet. Daneben warten das Museum „Faszination Zugspitze“ (von der Erstbesteigung bis zur Seilbahn, inklusive 3D-Show) und das Seilbahnmuseum „BAHNORAMA“ auf Wissenshungrige.


Eine weitere Wanderroute führt von der Bergstation in 2,5 Stunden zur Knorrhütte (2.051 Meter). Zunächst über eine schwierigere Klettersteig-Passage hinunter zum Schneefernerhaus und ab dort weiter zum Sonnalpin. Nun wird es anspruchsvoller. Überqueren sie das Zugspitzplatt und schon bald haben Sie die Knorrhütte erreicht.

Fünf Stunden nimmt die ebenfalls nicht unschwierige „Gatterl-Tour“ in Beschlag. Hier geht es über den gleichen Weg zur Knorrhütte, dann aber über den Plattsteig zum Gatterl. Weiter über das Feldernjöchl zum Brandjoch, über die Hochfeldernalm und die Pestkapelle zur Bergstation der Ehrwalder Almbahn. Dann ab ins Tal per Bahn.

Im Winter verwandelt sich das Zugspitzplatt in ein schneekristallenes Skigebiet. Aktuelle Informationen zu den einzelnen Pisten finden Sie auf der offiziellen Website.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Skihotel

Family Wellnesshotel Tirolerhof

Ehrwald ★★★★

Urlaubsparadies Tirolerhof Ehrwald**** Edle Tiroler Tradition paart sich mit frischem Zeitgeist. Naturerleben, Familienspaß und Abenteuergeist gehen gemeinsame Wege. Getoppt von echtem Tirol-Genuss und Wellnessfreuden für Groß & Klein. Sanft eingebettet in ein romantisches Tal zu Füßen der majestätischen Zugspitze (2.962 m) hat er seinen idyllischen Platz gefunden: der Tirolerhof in Ehrwald. 4-Sterne-Wellness- & Familienparadies in luftigen 994 Metern Seehöhe. Winterwunderland ...

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Skihotel

Hotel Sonnenspitze

Ehrwald ★★★★

Das Hotel Sonnenspitze**** besticht nicht nur mit seiner privilegierten Lage am Fuß der Zugspitze, sondern auch mit komfortablen Zimmern und herzlichem Service. Sie ist der perfekte Ort für genussvollen und aktiven Sommer- und Winterurlaub. Kulinarisch werden Sie den ganzen Tag über mit den Spezialitäten im Rahmen der Inklusiv-Pension verwöhnt, vom reichhaltigen Frühstück, über die Brotzeit mit Suppen und Kuchen am Nachmittag, bis hin zum mehrgängigen Wahlmenü am Abend – immer aus ...

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Top Hotels

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Wetterstein vom Puitbachtal
Photo: Wikipedia-User: Kries - GFDL
Wettersteingebirge
Idyllisch: Verwallsee in St. Antorn
(c) TVB St. Anton am Arlberg
Verwallgruppe
Silvretta Hochalpenstraße
Foto: Böhringer Friedrich - CC BY-SA 2.5
Silvrettagebirge
Bergwanderer im Paznaun
© Tourismusverband Paznaun - Ischgl
Samnaungruppe
Zugspitze (2.962 m)
© Tiroler Zugspitz Arena - Albin Niederstrasser
Zugspitze
Waidringer Steinplatte
Public Domain
Waidringer Alpen
Loferer Steinberger
(c) J. Braukmann Milseburg - CC BY-SA 3.0
Loferer Steinberge
Tuxeck im Kaisergebirge
Photo: Luidger - GFDL
Kaisergebirge
Bergspaß in Hintertux
Photo: flickr-User: Leo-setä - CC BY 2.0
Tuxer Alpen
Kaiserjochhaus in den Lechtaler Alpen
Foto: J. Braukmann Milseburg - CC BY-SA 3.0 1 / 2
Lechtaler Alpen
im Karwendelgebiet unterwegs
Urheber: Unbekannt - PD
Karwendel
Wasserfall im Tauerngebiet
© Osttirol Werbung / Lammerhuber
Nationalpark Hohe Tauern
Panorama vom Achensee
© Achensee Tourismus
Brandenberger Alpen
Gehrenspitze (2.163 m) im Hintergrund Reutte
Photo: Wikipedia-User: Kauk0r - GFDL
Allgäuer Alpen
Zillertaler Alpen
(c) Friesenberghaus
Zillertaler Alpen in Tirol
Telfes im Stubai
(c) TVB Stubai Tirol
Stubaier Alpen in Tirol
Piz_Sesvenna
(c) Wikipedia-User: Luidger - CC BY-SA 3.0
Sesvennagruppe in Tirol
Kaunertaler Gletscherstraße
Photo: Wikipedia-User: Ulflulfl - Public Domain
Ötztaler Alpen

Urlaubsangebote


Schließen
Schließen