Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner
Naturjuwel im Ultental

St. Pankraz

Das auf 736 Meter Höhe gelegene Örtchen St. Pankraz ist die erste größere Siedlung im etwa 40 Kilometer langen Ultental. Hier erstreckt sich ein Paradies für Naturliebhaber und solche, die es noch werden wollen. Das Tal besitzt eine sehr ursprüngliche Form, die Ortschaften und Siedlungen liegen zumeist auf sonnigen Hängen, oftmals schon am Fuße der Waldgrenze. Der Fluss Falschauer, der das Tal geruhsam durchfließt, komplettiert das alpine Idyll. Für den richtigen „Rahmen“ sorgen in nord-westlicher Richtung der Hochwart (2608 Meter) und der Rauhebühel (2026) – zwei massive Berge, die zur imposanten Ortlergruppe gehören. Auf der südlichen Seite des Tales thront die Große Laugenspitze mit ihren stattlichen 2434 Metern Höhe und der Äußere Berg (1671 Meter).

Bei so einer traumhaften Kulisse ist es kaum verwunderlich, dass in und rund um St. Pankraz nach Herzenslust gewandert wird. Wer es gemütlich angehen möchte, der spaziert entlang der saftigen Wiesen oder flaniert auf schattigen Waldwegen. Ambitionierte Aktivurlauber versuchen sich an einer anspruchsvollen Klettertour oder an einer der zahlreichen Wanderrouten, die direkt in die umliegende Bergwelt führen.

Die 1500 Einwohner Gemeinde St. Pankraz ist jedoch nicht nur ein idealer Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten in der unberührten Natur, sondern auch für einen Tageausflug nach Meran. Der beliebte Kurort ist nur 10 Kilometer entfernt und mit dem eigenen PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

St. Pankraz
St. Pankraz
Bergbauernhof
Bergbauernhof

Sehenswürdigkeiten in St. Pankraz

In St. Pankraz gibt es einige schöne Plätze, denen Urlauber in jedem Fall einen Besuch abstatten sollten. Das Besondere: die meisten Sehenswürdigkeiten kann man im Rahmen eines Spaziergangs erreichen, so verbindet man den kulturellen Genuss gleich mit ein wenig Bewegung. Mitten im Ortszentrum liegt die Kirche von St. Pankraz. Sie besitzt eine wunderschöne Kirchenuhr, deren Ziffernblatt kunstvoll mit der Hand bemalt wurde. Außerdem ragt der gotische Kirchturm beeindruckende 56 Meter in die Höhe. Ebenso sehenswert ist das St. Helena Kirchlein. Es befindet sich auf einem 1532 Meter hohen Waldhügel und ist aus der Ferne gut zu erkennen. Bereits um 1338 schien die kleine Kirche erstmals in Schriftstücken auf und auch heute noch zieht sie Jahr für Jahr viele interessierte Besucher an. Die zeigen sich zumeist vom neuromanischen Hochaltar und den Barock-Figuren im Inneren des Kirchleins beeindruckt.

Bei einem Rundgang durch St. Pankraz sollte man eines keinesfalls verpassen: das „Häusl am Stoan“. Es handelt sich hierbei tatsächlich um ein Haus, welches auf einem riesigen Felsbrocken steht. Ein starkes Unwetter im Jahre 1882 brachte unkontrollierbare Wassermassen nach St. Pankraz. Als Folgeerscheinung lief die Falschauer über und riss zahlreiche Bauernhöfe mit sich. Einzig das „Häusl am Stoan“ konnte der unglaublichen Naturgewalt trotzen – es wurde nämlich auf einem Felsen erbaut.

Naturschutzgebiet Stilfersjoch

Ein Teil des Ultentales liegt bereits im Naturschutzpark Stilfersjoch – ein Ausflug dorthin lohnt sich für die ganze Familie. Im Schutzgebiet begegnet man seltenen Tierarten wie königlichen Steinböcken, süßen Murmeltieren und prächtigen Steinadlern. Hier kann man jedoch nicht nur wunderschöne Tiere, sondern auch jene herrliche Blumen- und Pflanzenarten bewundern, die typisch für den alpinen Lebensraum sind.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps

Themen Sommerurlaub

Rinder auf der Alm
Photo: Madeleine Schäfer - GNU-FDL
Icon Info
Almwirtschaft in Tirol und Südtirol

Die Almen in den Bergen Südtirols und Tirols sind nicht nur beliebte und idyllische Ausflugsziele für wandernde Urlauber, sondern auch ein ganz wichtiger Faktor im Ökosystem der Alpen.

Stettiner Hütte, Meraner Höhenweg, Südtirol
Icon Wanderung
Der Meraner Höhenweg

Vielen gilt er als der schönste Wanderweg in ganz Südtirol. Auf insgesamt rund 100 km Länge umrundet er die Texelgruppe und bietet zahlreiche fantastische Aus- und Einblicke.

Herz-Jesu-Feuer
Photo: Wikipedia-User: Noclador - GFDL
Icon Info
Herz Jesu Feuer in Tirol

Jedes Jahr am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest lebt in Tirol ein uralter Brauch wieder auf: das Herz-Jesu-Feuer.

Törggelen
Icon Info
Törggelen in Südtirol

Wenn der Herbst ins Land zieht, wenn das Laub bunt und das Licht golden wird, dann beginnt in Südtirol wieder die Törggelen-Saison.

Südtiroler Apfel
Photo: Viola sonans - GFDL
Icon Info
Südtiroler Apfel - Qualität aus Südtirol

Jedes Jahr im Herbst ist wieder die Zeit der Apfelernte in Südtirol. Fruchtbare Böden und das milde Klima mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr lassen den Südtiroler Apfel wunderbar gedeihen.

Auch interessant

Top Hotels

Schließen
Schließen