Suche Navigation Map
Search
Gewinnspiel
Urlaubsplaner
Willkommen im Ferienort

Kurtinig

Das idyllische Dorf liegt gut 33 Kilometer südlich von Bozen am rechten Etschufer im Südtiroler Unterland. Als einziger Ort des Etschtales wurde der historische Stadtkern von Kurtinig auf der Talsohle errichtet, obwohl der Grund dort eher sumpfig war. Bis zur Regulierung der Etsch im 19. Jahrhundert war das Dorf von Flußarmen umschlossen und häufig überschwemmt. Daraus entstand die Bezeichnung „Klein-Venedig“. Heute wird die umgebende Landschaft von Obstpflanzungen und Weingärten dominiert.

Luftibild von Kurtinig
Luftibild von Kurtinig
Dorfplatz in Kurtinig
Dorfplatz in Kurtinig
Erker im Südtiroler Unterland
Erker im Südtiroler Unterland

Sehenswürdigkeiten

In Kurtinig fällt sofort die Verschmelzung alpiner und mediterraner Einflüsse auf. Im Zentrum des kleinen Ortes liegt der gepflasterte Dorfplatz mit dem historischen Ziehbrunnen. Kennzeichnend für das Ortsbild sind die Hausreben, die sich an den Gebäuden hinaufranken. Traditionell werden die Hausreben bei der Geburt des ältesten Kindes und bei Hofübergaben bzw. nach Um- oder Neubau von Höfen gepflanzt.

In einem Biotop auf Gemeindegrund und in Naturinseln einiger Landwirte ist die ursprüngliche Flora und Fauna der Moorlandschaft erhalten geblieben.

Die Pfarrkirche ist dem Heiligen Martin geweiht und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sehenswert ist das Kreuz im Torbogen über dem Altarraum und zwei Bilder aus dem 17. Jahrhundert und die bemalten Fenster aus der Hand des Bozner Künstlers Kastowski aus dem Jahr 1989.

Der Gasthof Teutschhaus und insbesondere dessen steingerahmtes Rundbogentor sind ebenfalls einen genaueren Blick wert.

Und im nahe gelegenen Salurn kann die Haderburg, eine Burgruine aus dem Hochmittelalter, besichtigt werden.

Wein

Das besondere alpinmilde Klima, an die 1800 Sonnenstunden im Jahr, ideale Niederschläge und die guten Böden sorgen dafür, dass die Trauben zu hervorragender Qualität reifen. Die Dolomit- und Kalkböden weisen teils Gletscherablagerungen aus Kies, Sand und Lehr auf und sind gut durchlüftet. Daher erwärmen sie sich leicht und lassen die Reben gut gedeihen. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lassen ein besonders kräftiges Aroma entstehen. Gezüchtet werden viele verschiedene Sorten. An Weißweinen werden vor Ort in erster Linie Chardonnay, Gewürztraminer, Riesling, Müller Thurgau, Sauvignon, Pinot Blanco und Pinot Grigio gekeltert. Zu den heimischen Rotweinen zählen Kalterer See, Lagrein und Merlot.

Aktivitäten

Kurtinig ist in erster Linie eine Urlaubsdestination um sie zu Erholen und zu Entspannen. Er seine Zeit lieber aktiv verbringen möchte, der hat Gelegenheit Radtouren in die Umgebung zu unternehmen. Entlang der Etsch führt der Radweg, der raum nennenswerte Steigungen überwindet. Die bikemobil Card ermöglicht eine kostengünstige und problemlose Nutzung der Bahn, Radverleihe und -werkstätten.

Im nahegelegenen Golfclub Petersberg wartet ein 18-Loch-Platz auf passionierte Golfer.

Die nahegelegenen Dolomiten bieten beste Voraussetzungen zum Mountainbiken, Bergsteigen, Klettern, Kajak- und Kanufahren, Canyoning u.v.m. Der Kalterer See lädt zum Baden und zum Surf- und Segelsport ein. Bei einem Ausflug oder einer Wanderung zum Fennberg kann man in den idyllischen Seen baden. Die nächstgelegenen Städte Bozen (13 km) und Meran (30 km) laden zu einem Ausflug ein um nach Herzenslust zu Bummeln und zu Shoppen.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Top Hotels

Die besten
Tipps

Themen Sommerurlaub

Salurn Zentrum
Icon Wanderung
Am Dürerweg in Salurn

1494 begab sich Albrecht Dürer auf seine erste Italienreise. Dabei kam er auch durch Südtirol, wo heute noch viele Spuren an den berühmten Maler, Zeichner und Grafiker erinnern.

Herz-Jesu-Feuer
Photo: Wikipedia-User: Noclador - GFDL
Icon Info
Herz Jesu Feuer in Tirol

Jedes Jahr am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest lebt in Tirol ein uralter Brauch wieder auf: das Herz-Jesu-Feuer.

Törggelen
Icon Info
Törggelen in Südtirol

Wenn der Herbst ins Land zieht, wenn das Laub bunt und das Licht golden wird, dann beginnt in Südtirol wieder die Törggelen-Saison.

Südtiroler Apfel
Photo: Viola sonans - GFDL
Icon Info
Südtiroler Apfel - Qualität aus Südtirol

Jedes Jahr im Herbst ist wieder die Zeit der Apfelernte in Südtirol. Fruchtbare Böden und das milde Klima mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr lassen den Südtiroler Apfel wunderbar gedeihen.

Tramin im Herbst
Icon Info
Die Südtiroler Weinstraße

Über 140 Weinstraßen gibt es allein in Italien, doch die Südtiroler Weinstraße ist die beste und schönste von allen. Beim renommierten “Roma Wine Festival 2009“ wurde sie zur Nummer Eins unter Italiens Weinstraßen gekürt, wobei v.a. das perfekte Zusammenspiel von Wein, Landschaft, Kultur und Tourismus gewürdigt wurde.

Museum Zeitreise Mensch
Wikipedia-User: ManfredK - CC BY-SA 4.0
Icon Museum
Museum Zeitreise Mensch in Kurtatsch - Südtirol

In Kurtatsch an der Weinstraße im Südtiroler Unterland sollte man sich nicht nur den hervorragenden Weinen der Region widmen. Auch ein außergewöhnliches Museum verdient Aufmerksamkeit.

Haderburg
Photo: Wikipedia-User: Unterillertaler - GNU-FDL
Icon Burg
Die Haderburg

Keine andere Burg in Südtirol wurde in einer ähnlich markanten und schwindelerregenden Lage erbaut wie die Haderburg bei Salurn.

Urlaubsangebote

Schließen
Schließen