Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Salurn

Die südlichste Ortschaft Südtirols liegt etwa 30 Kilometer südlich von Bozen entfernt an der Etsch. Salurn, das bereits in römischer Zeit besiedelt war, liegt auf einem Schuttkegel und wird im Süden durch die Salurner Klause, auch das „Tor zum Süden“ genannt, begrenzt. Es handelt sich dabei um eine Engstelle des Etschtals, das an dieser Stelle durch die Hänge des Geiersbergs und des Fennbergs seitlich begrenzt wird. Salurn befindet sich an der Sprachgrenze zum italienischen Raum, und hier endet auch die Südtiroler Weinstraße. Die Region ist das größte Anbaugebiet für Weißwein in Südtirol.
In Salurn finden sie heimelige Unterkünfte, wie Hotel, Garni, Gasthof, Pension und Ferienwohnung für ihren Urlaub in der Region.

Salurn Zentrum
Salurn Zentrum
Haderburg
Haderburg

Sehenswürdigkeiten

Der Ortskern wird architektonisch von herrschaftlichen Renaissance- und Barockhäusern geprägt. Auffallend im Ortsbild ist die Pfarrkirche zum Heiligen Apostel Andreas die im Renaissancestil errichtet wurde. Am hinteren Ortsende rauscht nach starken Regenfällen ein malerischer Wasserfall von den Hängen des Geiersbergs herunter. Etwas oberhalb von Salurn liegt die Ruine der Haderburg, das Wahrzeichen des Dorfes und beliebtes Ziel für Ausflüge und Wanderungen. Die Anlage wurde vor einigen Jahren restauriert und für Besucher zugänglich gemacht. Über einen ca. 900 Meter langen Forstweg, den so genannten „Weg der Visionen“, gelangt man zur Burg. Der Weg ist abends beleuchtet. Die alten Gemäuer können mithilfe der angelegten Treppen, Geländer und Plattformen erkundet werden. In der Burgschenke wartet anschließend eine Stärkung.

Sehenswert sind in Salurn außerdem die Römerbrücke sowie die Pichlschmiede und der Skulpturengarten in Buchholz.
Auf der Pirle befindet sich die „Walburg Pirle“, eine frühgeschichtliche Wehranlage aus der rätischen (vorrömischen) Zeit, die in den 1930er Jahren entdeckt wurde. Von Gfrill, einem Weiler oberhalb von Salurn hat man eine herrliche Aussicht über das Etschtal.

Sport: Biken und Wandern

Salurn ist der ideale Ausgangspunkt für Radtouren durch das Etschtal bzw. entlang der Südtiroler Weinstraße. Unterwegs liegen malerische Orte, wie Neumarkt oder Auer bzw. historische Sehenswürdigkeiten wie Schloss Runkelstein oder Schloss Siegmundskron.

Vom Ort aus hat man Zugang zum europäischen Fernwanderweg E5, der von der Atlantikküste der Bretagne über die Alpen nach Verona führt. Die Route führt vom Trudner Horn nach Gfrill bei Salurn und danach weiter nach Süden durch das Trentino. Im nahegelegenen Naturpark Trudner Horn finden Besucher ein weitverzweigtes Netz an Spazier- und Wanderwegen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen vor. Salurn ist auch an den Dürerweg, einen historischen Reisepfad angeschlossen. Albrecht Dürer soll auf diesem Weg nach Italien gereist sein.

Wein

Unbedingt sollte man einen der regionalen Weißweine, wie z.B. Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Chardonnay oder Müller Thurgau verkosten. Auch die Rotweine aus der Umgebung, wie z.B. der Blauburgunder (Pinot Noir) sind sehr zu empfehlen.

Tradition

Alljährlich feiert man zu Pfingsten in Salurn das Torbogenfest. Zu Maschggra (Fasching) lässt man in verschiedenen Ritualen den Perkeo wieder aufleben. Diese historische Persönlichkeit, um den sich auch heute noch zahlreiche Legenden ranken, wurde 1702 in Salurn als Clemens Pankert geboren. Aufgrund seiner Kleinwüchsigkeit wurde er schließlich „Hofzwerg“ bzw. Hofmeister und Mundschenk am Hof des pfälzischen Kurfürsten Karl III Philipp in Heidelberg.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Top Hotels

Die besten
Tipps

Themen Sommerurlaub

Motorradtour im Süden Südtirols
OpenStreetMap - ODbL-Lizenz
Icon Motorrad
Motorradtour im Süden Südtirols

Salurn Zentrum
Icon Wanderung
Am Dürerweg in Salurn

1494 begab sich Albrecht Dürer auf seine erste Italienreise. Dabei kam er auch durch Südtirol, wo heute noch viele Spuren an den berühmten Maler, Zeichner und Grafiker erinnern.

Herz-Jesu-Feuer
Photo: Wikipedia-User: Noclador - GFDL
Icon Info
Herz Jesu Feuer in Tirol

Jedes Jahr am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest lebt in Tirol ein uralter Brauch wieder auf: das Herz-Jesu-Feuer.

Törggelen
Icon Info
Törggelen in Südtirol

Wenn der Herbst ins Land zieht, wenn das Laub bunt und das Licht golden wird, dann beginnt in Südtirol wieder die Törggelen-Saison.

Südtiroler Apfel
Photo: Viola sonans - GFDL
Icon Info
Südtiroler Apfel - Qualität aus Südtirol

Jedes Jahr im Herbst ist wieder die Zeit der Apfelernte in Südtirol. Fruchtbare Böden und das milde Klima mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr lassen den Südtiroler Apfel wunderbar gedeihen.

Tramin im Herbst
Icon Info
Die Südtiroler Weinstraße

Über 140 Weinstraßen gibt es allein in Italien, doch die Südtiroler Weinstraße ist die beste und schönste von allen. Beim renommierten “Roma Wine Festival 2009“ wurde sie zur Nummer Eins unter Italiens Weinstraßen gekürt, wobei v.a. das perfekte Zusammenspiel von Wein, Landschaft, Kultur und Tourismus gewürdigt wurde.

Museum Zeitreise Mensch
Wikipedia-User: ManfredK - CC BY-SA 4.0
Icon Museum
Museum Zeitreise Mensch in Kurtatsch - Südtirol

In Kurtatsch an der Weinstraße im Südtiroler Unterland sollte man sich nicht nur den hervorragenden Weinen der Region widmen. Auch ein außergewöhnliches Museum verdient Aufmerksamkeit.

Haderburg
Photo: Wikipedia-User: Unterillertaler - GNU-FDL
Icon Burg
Die Haderburg

Keine andere Burg in Südtirol wurde in einer ähnlich markanten und schwindelerregenden Lage erbaut wie die Haderburg bei Salurn.

Urlaubsangebote

Schließen
Schließen