Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Bozen

Südliches, mediterranes Flair und echte Tiroler Gemütlichkeit, das finden wir in Bozen aufs Schönste vereint. Die Lage am Zusammenfluss von Eisack, Talfer und Etsch sowie an den beiden wichtigsten Routen von Italien nach Deutschland (die römische Via Claudia Augusta über den Reschenpass und die Via Imperii über den Brenner) machten Bozen seit jeher zu einem Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches.

An der Schnittstelle von italienischem und deutschem Kultur- und Siedlungsraum gelegen war Bozen auch immer schon zweisprachig. Allerdings ist die italienischsprachige Bevölkerung durch die v.a. während der Zeit des Faschismus sehr geförderte Zuwanderung aus Süditalien überproportional gewachsen. Heute sind 73% der Bozner italienisch- und nur 26% deutschsprachig, im übrigen Südtirol ist das Verhältnis genau umgekehrt. Die Stadt hat dadurch aber auch an Atmosphäre gewonnen und ist jünger und urbaner geworden.

Die Stadt wurde Ende des 12.Jahrhunderts gegründet. Seine strategisch bedeutende Lage ließ den kleinen Markt rasch zur wohlhabenden Handelsstadt wachsen. Das Zentrum von der Talferstadt atmet noch die Stimmung der mittelalterlichen Stadt. Die Lauben, die Silbergasse und der Obstmarkt bezaubern durch die historische Bausubstanz und sind doch voller Leben. Am Waltherplatz, dem Zentrum der Stadt, steht der Dom, ebenfalls ein gotischer Bau. Sein markanter, 65 m hoher Turm mit dem schön durchbrochenen Turmhelm aus Sandstein ist das Wahrzeichen von der Talferstadt. Auch die zwei anderen Hauptkirchen, die Dominikaner- und die Franziskanerkirche, sind im Wesentlichen gotisch. In beiden Kirchen gibt es hochinteressante Fresken aus dem Einflussbereich der Paduaner Giotto-Schule zu sehen.

Ausgesprochen sehenswert sind die Museen, allen voran das Stadtmuseum, das Naturmuseum und das Archäologiemuseum, das als Hauptattraktion die Gletschermumie des legendären Ötzi zeigt. International für Aufsehen sorgte im Jahr 2008 die Eröffnung des „Museion“, des neuen Museums für Moderne Kunst. Der transparente Kubus am Ufer der Talfer gilt als besonders gelungenes Beispiel für zeitgenössische Architektur.

Die Stadt steht nicht still, ist eine junge, moderne Stadt und zeigt dies auch. Mit prominenten Neubauten wie dem Museion oder der Freien Universität hat die Hauptstadt der autonomen Provinz Südtirol viel urbanes Flair gewonnen und zukunftsweisende Zeichen gesetzt. Groß ist auch die Liste kultureller Veranstaltungen und renommierter Festivals wie das Südtirol Jazzfestival, das Tanzfestival Bolzano Danza und das Bolzano Festival Bozen. Auch einer der wichtigsten Klavierwettbewerbe der Welt findet hier statt: der Internationale Klavierwettbewerb Feruccio Busoni. Er wird seit 1949 alle zwei Jahre ausgetragen und hat Pianistenstars wie Jörg Demus, Garrick Ohlsson, Walther Klien, John Ogdon, Lilya Zilberstein; und nicht zuletzt Martha Argerich zum Durchbruch verholfen.

Bozen mit Rosengarten und Latemar
Bozen mit Rosengarten und Latemar
Bozen mit Blick zur Mendel
Bozen mit Blick zur Mendel
Waltherplatz mit Pfarrkirche in Bozen
Waltherplatz mit Pfarrkirche in Bozen
Waltherdenkmal mit Pfarrkirche in Bozen
Waltherdenkmal mit Pfarrkirche in Bozen
Lauben in Bozen
Lauben in Bozen
Ötzimuseum
Ötzimuseum
Obstmarkt in Bozen
Obstmarkt in Bozen
Obstmarkt in Bozen mit Torgglhaus im Hintergrund
Obstmarkt in Bozen mit Torgglhaus im Hintergrund
Schloss Runkelstein bei Bozen
Schloss Runkelstein bei Bozen

Stadtteil Bozen Gries

Wenn man sich ein wenig aus der Stadt hinaus begibt, ist noch mehr zu entdecken! Im Stadtteil Gries, erst 1925 eingemeindet, zeugen Hotels und Villen von seiner Geschichte als Luftkurort. Sehenswert sind das Benediktinerkloster und die Alte Pfarrkirche, in der sich ein wertvolles romanisches Kruzifix und ein Flügelaltar von Michael Pacher befinden. Auf die Berghänge hinter der Kirche führt die Guntschnapromenade, ein botanischer Lehrpfad aus dem späten 19. Jahrhundert mit üppig-bunter mediterraner Flora.

Außergewöhnlich sind auch die vielen Burgen und Ruinen, insgesamt rund 40 an der Zahl. Die größte dieser Burganlagen ist Schloss Sigmundskron, das im Südwesten über der Etsch thront. Diese beeindruckende Festung ist für die deutschsprachigen Südtiroler von besonderer Bedeutung, kam es doch hier 1957 zu einer eindrucksvollen Massendemonstration für das „Los von Trient“, was schließlich zum heutigen Südtiroler Autonomiestatut führte. Seit 2006 ist Schloss Sigmundskron als MMM Firmian Teil des großen Museumsprojektes des Bergsteigers Reinhold Messner.

Markant ist auch die Haselburg auf einem Felsen im Süden des Ortes. Das Burgrestaurant mit seiner herrlichen Aussicht über den ganzen Talkessel ist beliebtes Ausflugsziel. Ein weiteres Juwel ist Schloss Runkelstein, die berühmte „Bilderburg“. Von den Fuggern erbaut und überreich mit herrlichen Fresken geschmückt bildet das Schloss den stimmungsvollen Rahmen für die sommerlichen Konzerte im Schlosshof.

Sportmöglichkeiten gibt es jede Menge. Das Radwegnetz ist erstklassig, es gibt eine Vielzahl von Sportanlagen und natürlich ein großes Angebot an Wellness- und Aktivsportarten. Die Berge der Umgebung laden zum Wandern und Mountainbiken, aber auch zum Erholen und Entspannen. Das Naturschutzgebiet Kohlern, Jenesien am Hochplateau des Salten, der Ritten und das Sarntal nördlich der Stadt bieten wunderbare Wandermöglichkeiten sowie Ski- und Langlaufgebiete im Winter.

Und weil das alles noch nicht genug ist, punktet Bozen auch noch durch seine konkurrenzlos zentrale Lage

Die Dolomiten liegen quasi vor der Haustüre, ebenso die Weinbaugebiete um den Kalterer See und im Etschtal. Meran ist nur 25 km entfernt, Innsbruck 120 km, Trient 60 km und Verona 160 km. Im Grödnertal ist man in 30 Minuten, am Gardasee in ca. 1 Stunde. Es gibt also immer in allen Richtungen etwas zu sehen und zu entdecken, und selbst schlechtem Wetter kann man in Bozen so spielend entkommen!

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

Hotel Naturidylle Geyrerhof ★★★

Oberbozen / Ritten

Oase der Ruhe für Naturliebhaber und Geniesser... Bei Ihrer Unterkunftssuche in Südtirol ist die Naturidylle Geyrerhof das VINUM HOTEL (1330müM) in Oberbozen am Ritten ein wahrer Geheimtipp! Dein Logenplatz inmitten der Natur mit einem atemberaubenden Bergpanorama über die Dolomiten Wir sind Partnerbetrieb bei der IMS International Mountain Submit in Brixen. Törggglen am Keschtenweg

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Romantisches Hotel Icon Gourmethotel

Pippo‘s Mountain Lodge

Oberbozen

„Griaß di!“ – in unserer Das-Leben-ist-schön-Location in Oberbozen auf dem Rittner Hochplateau. Der perfekte Ort für Wanderer, Erholungssuchende und Genießer!

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Pauschalangebote

2 Nächte
240 €
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

30.04.2024 - 03.11.2024

Wochenende in Oberbozen Südtirol

Am Wochenende verwöhnen wir Sie während ihrem Aufenthalt in der Naturidylle Geyrerhof Bei uns Sicherheit, Schutz und Genuss im Urlaub an oberste Priorität!

Hotel Naturidylle Geyrerhof ★★★
Oberbozen / Ritten

spezielles Angebot
ab 240 € pro Person

6 Nächte
730 €
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel Icon Skihotel

19.04.2024 - 23.06.2024

Wein und Wandern in Südtirol Geyrerhof

Gönnen Sie sich eine Woche im Herzen Südtirols, Genau das schöne Vinum Hotel Naturidylle Geyrerhof in Oberbozen mit der bekannten Ritten Card in Südtirol. Abends verwöhnen wir Sie mit unseren abwechslungsreichen Gourmetmenüs und Spitzenweinen aus der Region. 7 Nächte mit Bauernfrühstück und 5 Gänge Dinner für nur 730,00 € /pro Person

Hotel Naturidylle Geyrerhof ★★★
Oberbozen / Ritten

spezielles Angebot
ab 730 € pro Person

Themen Sommerurlaub

Rittnerbahn mit Rosengarten
Icon Info
Wandern im Südtirol-Urlaub: Unterwegs auf den Spuren von Sigmund Freud

In etwa 1,5 Stunden gelangt man von Oberbozen entlang der Freud-Promenade bis nach Klobenstein, wobei der Weg nach Sigmund Freud, dem bekannten Begründer der Psychoanalyse, benannt ist.

Golf Club Eppan
(c) golfandcountry.it
Icon Golf
Golf Club Eppan – The Blue Monster

Im Süden Südtirols, nur ein paar Kilometer von der Landeshauptstadt Bozen entfernt, ist das Gras grün, der Himmel blau, und der Golfplatz teilt sich diese Farben zu gerechten Teilen auf.

Blick auf Roen von Karnol
Photo: Wikipedia-User: Plentn - Public Domain
Icon Mountainbike
Mountainbiketour zum Monte Roen (Mendelkamm)

Motorradtour Dolomitenrunde
OpenStreetMap - ODbL-Lizenz
Icon Motorrad
Motorradtour Dolomitenrunde

Motorradtour im Süden Südtirols
OpenStreetMap - ODbL-Lizenz
Icon Motorrad
Motorradtour im Süden Südtirols

Motorradtour Sarntaler Alpen
OpenStreetMap - ODbL-Lizenz
Icon Motorrad
Motorradtour Sarntaler Alpen

Kaltern vom Penegal aus gesehen
Icon Wanderung
Der Kalterer Weinweg

Entlang der Südtiroler Weinstraße gibt es mehrere Themen-Wanderwege durch und rund um die Weingärten, welche die Schönheiten dieser Kulturlandschaften auf mannigfaltige Weise erschließen. Auch in Kaltern kann man auf dem wein.weg eine Entdeckungsreise durch die Vielfalt des vielleicht bekanntesten Südtiroler Weingebietes machen.

Haflinger Pferde am Rittnerhorn
Icon Wanderung
Rittner Horn (2260 m)

Das begrünte Rittner Horn, die südlichste Erhebung des Sarntaler Ostkammes, ist ein überaus aussichtsreicher Gipfel mit Ausblicken auf eine faszinierende Bergwelt.

Tramin im Herbst
Icon Info
Wine and Bike Südtiroler Weinstrasse

Genussradrouten entlang der Südtiroler Weinstraße. Südtirol ist das Radland schlechthin. Besonders schöne Radrouten gibt es entlang der Südtiroler Weinstraße, wobei sich hier der sportliche Anspruch aufs Angenehmste mit dem Genusserlebnis verbinden lässt.

Herz-Jesu-Feuer
Photo: Wikipedia-User: Noclador - GFDL
Icon Info
Herz Jesu Feuer in Tirol

Jedes Jahr am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest lebt in Tirol ein uralter Brauch wieder auf: das Herz-Jesu-Feuer.

Törggelen
Icon Info
Törggelen in Südtirol

Wenn der Herbst ins Land zieht, wenn das Laub bunt und das Licht golden wird, dann beginnt in Südtirol wieder die Törggelen-Saison.

Südtiroler Apfel
Photo: Viola sonans - GFDL
Icon Info
Südtiroler Apfel - Qualität aus Südtirol

Jedes Jahr im Herbst ist wieder die Zeit der Apfelernte in Südtirol. Fruchtbare Böden und das milde Klima mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr lassen den Südtiroler Apfel wunderbar gedeihen.

Tramin im Herbst
Icon Info
Die Südtiroler Weinstraße

Über 140 Weinstraßen gibt es allein in Italien, doch die Südtiroler Weinstraße ist die beste und schönste von allen. Beim renommierten “Roma Wine Festival 2009“ wurde sie zur Nummer Eins unter Italiens Weinstraßen gekürt, wobei v.a. das perfekte Zusammenspiel von Wein, Landschaft, Kultur und Tourismus gewürdigt wurde.

Schloss Maretsch
Foto: Wikipedia-User: Vollmond11 - CC BY-SA 3.0
Icon Burg
Schloss Maretsch

Inmitten der grünen Weinranken bei Bozen und in unmittelbarer Nähe zur Talferpromenade ragen die Gemäuer des Schlosses Maretsch eindrucksvoll in die Höhe und bieten einen herrlichen Panoramablick auf den Rosengarten, das Bergmassiv in den Südtiroler Dolomiten.

Museum Zeitreise Mensch
Wikipedia-User: ManfredK - CC BY-SA 4.0
Icon Museum
Museum Zeitreise Mensch in Kurtatsch - Südtirol

In Kurtatsch an der Weinstraße im Südtiroler Unterland sollte man sich nicht nur den hervorragenden Weinen der Region widmen. Auch ein außergewöhnliches Museum verdient Aufmerksamkeit.

Schloss Runkelstein bei Bozen
Icon Burg
Schloss Runkelstein

Die mittelalterliche „Bilderburg“ ist ein besonderes Juwel. Sie liegt auf einem mächtigen Porphyrfelsen nördlich von Bozen am Eingang zum Sarntal und ist für ihren reichen Freskenschmuck berühmt.

Schloss Boymont, die Burgruine oberhalb von Missian (Eppan)
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - CC BY-SA 3.0
Icon Burg
Schloss Boymont

Auf einem waldbestandenen Bergrücken oberhalb von Missian thront die Ruine von Schloss Boymont und zeugt von einstigem Glanz.

Ötzimuseum
Icon Museum
Südtiroler Archäologiemuseum

Das 1998 eröffnete Landesmuseum für Archäologie dokumentiert neben dem Fundkomplex “Mann aus dem Eis“ die Ur- und Frühgeschichte Südtirols vom Ende der letzten Eiszeit (15.000 v. Chr.) bis zur Zeit Karls des Großen (um 800 n. Chr.).

Stadtmuseum Bozen
Wikipedia-User: Buchhändler - CC BY-SA 3.0
Icon Museum
Stadtmuseum Bozen

Über den Grundmauern des mittelalterlichen Ansitzes Hurlach wurde 1902-04 nach Plänen von Karl Delug das Bozner Stadtmuseum erbaut.

Naturmuseum Bozen
Wikipedia-User: Ibis 20 - CC BY-SA 3.0
Icon Museum
Naturmuseum Südtirol in Bozen

Im ehemaligen Amtshaus Kaiser Maximilians I. hat heute das Landesmuseum für Naturkunde seinen Sitz. Auf zwei Stockwerken mit einer Gesamtfläche von etwa 1.000 qm wird Südtirols Landschafts- und Naturgeschichte gezeigt.

Museion
Wikipedia-User: Aciarium - CC BY-SA 4.0
Icon Museum
Museion: Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Bozen

Das Museion in Bozen, ein Leuchtturm der modernen und zeitgenössischen Kunst, stellt mit seiner beeindruckenden Sammlung von 4.500 Kunstwerken einen wichtigen kulturellen Anziehungspunkt dar.

Waltherplatz mit Pfarrkirche in Bozen
Icon Kirche/Kloster
Bozner Dom, ein Meisterwerk der Gotik

Der Dom Maria Himmelfahrt mit seinem markanten Turm ist das Wahrzeichen der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen. Die Stadtpfarrkirche von Bozen ist seit 1964 auch Bischofskirche und Konkathedrale der damals neu geschaffenen Diözese Bozen-Brixen, wobei das Domkapitel in Brixen verblieb.

Schloss Sigmundskron
Richard Huber - CC BY-SA 3.0
Icon Burg
Messner Mountain Museum Firmian auf Sigmundskron bei Bozen

2006 wurde eine der größten Touristenattraktionen in der Umgebung von Bozen eröffnet: das „MessnerMountainMuseum Firmian“ in der spätmittelalterlichen Festungsanlage von Schloss Sigmundskron.

Top Hotels

Schließen
Schließen