Karte einblenden

Natur Eis Palast

  • Eishöhle

Geheimnisvoll und faszinierend ist die Welt des Gletschereises. Am Hintertuxer Gletscher im Zillertal gibt es die fantastische Gelegenheit, den Gletscher von innen zu entdecken.

Das Eis mit all seinen besonderen Eigenschaften hat die Menschheit seit jeher fasziniert. Auch wenn heute das Klima den Gletschern heftig zusetzt: Immer noch sind rund 11 Prozent des Festlandes auf der Erde ständig von Gletschern bedeckt und fast ein Viertel des Festlandes verschwindet mehr als vier Monate im Jahr unter einer Schneedecke. Gletscher finden wir überall auf der Welt, sogar am Äquator. 85% der Gletscher liegen in der Antarktis, 12% in der Arktis und in Grönland. Die Gletscher Europas machen lediglich 0,04% der Gesamtfläche aus. Der Hintertuxer Gletscher, auf dem sich Österreichs einziges echtes Ganzjahresskigebiet befindet, gehört trotz einer Eisdicke von bis zu 120 m zu den kleineren Gletschern.

Tief drinnen im Gletscher

Rein zufällig wurde das imposante System von Gängen und Hohlräumen im Gletschereis von einem Tiroler Bergsteiger im Verlauf einer Tour im Jahr 2007 entdeckt. Der Gletscher bewegt sich hier nur minimal, so dass eine Erschließung für die Allgemeinheit möglich war. Außerdem ist der Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher nur 200 m von der Bergstation des Gletscherbus 3 entfernt und somit optimal erreichbar.

Faszinierende Gebilde aus Eis, geheimnisvolle Gänge, kapellen- oder palastartige Höhlenräume – das alles gibt es im Natur Eis Palast zu erleben. Wir befinden uns in rund 3.250 m Seehöhe, nur 100 m unterhalb des höchsten Punktes des Hintertuxer Gletschers. Man betritt den Natur Eis Palast durch die Eingangshalle, die in intensiven türkisblauen Farbspielen schillert. Das Eis absorbiert alle Farben des Sonnenlichts, nur die Blautöne werden reflektiert. So entsteht der faszinierende weißblaue Glanz, der das Eis für uns so rein und klar und schön erscheinen lässt.
Durch die Firnkegelgalerie gelangt man über einen gefrorenen Gletschersee in die Kristallkammer, in der eine Unmenge funkelnder Eiskristalle die Besucher in Staunen versetzt. Leitern führen hinab in die Blaue Kammer, in der wiederum das strahlende Blau des Gletschereises vorherrscht, und in die stimmungsvolle, künstlich beleuchtete Eiskapelle, ein Raum von faszinierender Magie. Schließlich erreicht man die Halle des Eispalastes, die rund 25 m unterhalb der Skipisten am Gletscher liegt. Mit 15 m Höhe und zahlreichen bizarren Eisformationen zieht der Raum die Besucher unweigerlich in seinen Bann.

Die Führung durch die wunderbare Welt des Natur Eis Palastes werden von einem erfahrenen Team geleitet. Die Gletschertouristen werden mit Helm und Sicherheitsgurt ausgerüstet, festes Schuhwerk ist empfehlenswert, aber auch mit Skischuhen kann die gesamte Tour absolviert werden. Kinder können ab 8 Jahren an der Führung teilnehmen.
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK