Karte einblenden

Wolfsklamm bei Stans

  • Wolfsklamm

Am Fuße des Georgenbergs eröffnet sich Ihnen eine wildromantische Schlucht, durch die sich der Stanser Bach seinen Weg gebahnt hat und wo er heute auch noch fließt – die Wolfsklamm. Die angeblich namensgebenden Wölfe sind hier allerdings schon länger nicht mehr zu finden.

Was jedoch feststeht, ist, dass es sich hier um ein atemberaubendes Naturjuwel handelt. Mächtige Felsen, ein Märchenwald und das eindrucksvolle Tosen des Wassers machen die Wolfsklamm zu einem Ort, an dem man wieder einmal mit Erstaunen feststellt, welche Schönheiten die Natur uns zur Verfügung stellt.
Die Klamm ist bereits Teil des Karwendelgebirges und schließt unmittelbar an die Ausläufer der Ortschaft Stans im Tiroler Unterland an.

Eine lange Tradition als Publikumsmagnet

Mehr als 100 Jahre ist es her, dass die Wolfsklamm ihre Pforten für den Tourismus öffnete. Genau genommen war es im Jahr 1901, als die ersten hölzernen Stege und Brücken den Besuchern eine halbwegs trittsichere Wanderung durch das Wildwasserreich ermöglichten. Seinerzeit eine mittlere Sensation, die es auch Menschen ohne Bergsteigerkenntnissen und Abenteurer-Genen erlaubte, das archaische Schauspiel ganz aus der Nähe zu betrachten.
Über die Jahre wurden die baulichen Maßnahmen erweitert, bis die Schlucht in den 1950er Jahren von einer heftigen Überschwemmung heimgesucht wurde, die alles vernichtete. Weil es sich aber um ein derart beliebtes Ausflugsziel handelte, wurde die Anlage im Jahr 1957 wiedererrichtet.
Auch heute noch müssen Teile der Stege und Brücken jedes Jahr neu instandgesetzt werden. Der kräftige Fluss zeigt vor allem während der Schneeschmelze, dass er immer noch Potential zur Zerstörung hat.
Aber seien Sie unbesorgt – während der Besuchersaison, die von Mai bis Oktober reicht, hält er sich freundlicherweise zurück. Durch die Gischt der Wasserfälle ist es hier auch im Sommer angenehm erfrischend.

Eine göttliche Pilgerstätte am ältesten Wallfahrtsort Tirols

Über wohl mehr als 350 Stufen wandert man in leichter Steigung über dem türkisblauen Wasser bis man an einem 12 Meter hohen Wehr angelangt ist. Wer nun möchte, kann dem Felsenkloster St. Georgenberg, das man schon von Weitem aus dem Berg ragen sieht, einen Besuch abstatten. Der Weg verläuft erst einmal durch einen prächtigen Laubwald und bald schon beginnt das Revier des Naturschutzgebiets Alpenpark Karwendel.
 
Der Georgenberg an sich gilt als der älteste Wallfahrtsort Tirols. Erste Besiedelungen wurden bereits im 10. Jahrhundert verzeichnet. Aus einer anfangs kleinen Kapelle wurde schließlich über viele Jahrhunderte das beeindruckende Kloster, das hier heute stolz thront. Naturgemäß sind Wallfahrer hungrige Menschen – deswegen bietet eine gemütliche Einkehrmöglichkeit im Kloster Speis und Trank zur Stärkung und zur Motivation. Wallfahrtssuppe, Graukas, Appetitbrote, Tiroler Gröstl oder Kaspressknödel stehen auf der Karte und bringen bestimmt einen guten Schub neuer Energie herbei. Sogar übernachten kann man innerhalb der Klostermauern und dabei hoffentlich göttlichen Schlaf genießen.

Ein Obolus um die Schlucht zu passieren

Für das Durchwandern der Wolfsklamm wird am Beginn der Schlucht eine Eintrittsgebühr eingehoben. Mit diesen finanziellen Mitteln wird die Erhaltung der Klamm als Ausflugsziel gesichert – ein Großteil fließt in die jährliche Erneuerung der Stege und Brücken. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz für Besucher ist am Beginn der Klamm in Stans zu finden.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Genießen Sie unbeschwerte Urlaubstage im 4****superior Wellnesshotel Karwendel in Pertisau am Achensee. Attraktive Pauschalangebote warten auf Sie...
Details
Unser 5***** Wellnesshotel in Österreich macht Ferien zu einem Traum. Mit einer Bade-, Sauna- & Wohlfühllandschaft auf über 8500 m² verwöhnen wir Sie mit alpiner Wellness am Achensee, gepaart mit herzlicher Gastfreundschaft. In Ihrem unvergesslichen Wellnessurlaub in Tirol erwartet Sie ein ...

Das Pfandler

4 SternePertisau Achensee
Details
Kraft tanken in der Natur, die Seele am glasklaren Achensee baumeln lassen, Sport und Aktivurlaub sowie genießen nach Herzenslust – all das vereint „Das Pfandler“ in Pertisau am Achensee. Die gesunde Bergluft auf 950 Metern Höhe, „Seeflair“ und die Tiroler Berge bilden die unvergessliche ...

Das Kronthaler

4s SterneAchenkirch
Details
Idyllisch über den Dächern des kleinen Ortes Achenkirch gelegen, finden Sie ein stylishes Urlaubszuhause, das Ihnen einzigartige Bergmomente bescheren wird! DAS KRONTHALER****S: DESIGN & ALPINE LIFESTYLE HOTEL IN TIROL. Unsere 2.500 m² große Wellnessoase erfüllt jeden Wellnesstraum. Hier ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK