Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner

Wandern im Südtirol-Urlaub: Farbenprächtiges Frühlingstal

Vor allem wenn alles zu blühen beginnt, ist das Frühlingstal ein perfektes Ausflugsziel für die ganze Familie. Daher sollte das Tal gerade in dieser Jahreszeit besucht werden, wenn alles in der farbenprächtigen Blumenpracht zu versinken scheint.

Südtirol Frühling
Südtirol Frühling

Das Frühlingstal verbindet die Becken des Kalterer Sees und des Montiggler Sees, die vom Eiszeitgletscher ausgeformt wurden. Da sich das Tal in einer sumpfigen Mulde befindet, ist es klimatisch begünstigt. Schon sehr früh strömt warme Luft aus südlichen Gefilden hierher und sorgt dafür das unzählige Blumen den Boden rund um die Wanderwege bedecken. Auf Grund der tausenden Frühlingsblüher ist das kurze Tal eines der beliebtesten Ausflugsziele in Südtirol. Bereits Ende Februar beginnen die weißen Frühlingsknotenblumen, die gelben Primeln und die blauen Leberblümchen zu blühen, bevor dann Windröschen, Veilchen und Scharbockskraut das Blütenmeer vervollständigen. Wunderschön ist auch der vielfältige Laubmischwald mit Ulmen, Linden, Süßkirschen, Buchen, Eichen, Robinien und Ahorn. An den Lichtungen wächst Schwarzer Holunder, Weißdorn, Blutroter Hartriegel sowie die Rote Heckenkirsche. Der Boden ist von Efeu bedeckt, der sich oftmals bis in die Kronen der Bäume erstreckt. Darüber hinaus werden die Wanderer vom Trillern des Zaunkönigs, der Rotkehlchen sowie der Meisen begleitet.

Eine sehr einfache Wanderung, die sich besonders gut für Familien eignet, startet beim Parkplatz am Montiggler See. Von dort verläuft eine schmale Straße in Richtung Montiggl. Vor der Kirche der Ortschaft Montiggl biegt man nach rechts ab und gelangt so ins Frühlingstal bzw. über die Weinanbaugebiete zum westlichen Ufer des Kalterer Sees. Dort kann man sich in einem der Gastbetriebe stärken, bevor es dann über den selben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt geht. Wer bereits zu müde ist, kann auch mit dem Bus von St. Michael-Eppan aus wieder zurück zu den Montiggler Seen fahren.

Kulinarische Frühlingsspezialitäten

Der Frühling ist in Südtirol aber auch die Zeit der Spezialitätenwochen. So findet im März die bekannte Eisacktaler Kost statt. Innerhalb dieser Zeit laden verschiedenste Restaurants des Tales zu kulinarischen Gaumenfreuden ein, die jedes Jahr unter einem bestimmten Motto stehen. Unter dem Titel „wein-kaltern“ kommen dann im April die Weinliebhaber voll und ganz auf ihre Kosten. Im Rahmen der Veranstaltung dürfen Interessierte einen Blick in die Weinkeller werfen, heimische Weine verkosten und von zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Auf Traditionelles aus der Bauernküche darf man sich während der Spezialitätenwochen in Jenesien bei Bozen freuen. Die Idee dazu entstand bereits vor 27 Jahren und seitdem ist die Veranstaltung zu einem Fixpunkt und Erlebnis für Jenesien geworden.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Icon Pension

Pension Holzerhof

St. Martin in Passeier

Gemütliche Urlaubstage am Holzerhof. Der Holzerhof ist eine familiäre Pension im Passeiertal, von wo aus die Gäste den traumhaften Blick auf die Mataspitze sowie auf St. Martin genießen können. Hier verbringt man entspannte Tage in gemütlichen Zimmern oder Ferienwohnungen.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Hotel Langwies

Schenna ★★★s

Das Hotel Langwies befindet sich in sonniger Panoramalage in Schenna oberhalb der Kurstadt Meran.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Hotel Fürstenhof

Schenna ★★★★

In schönster Sonnenlage und mit wunderbarer Aussicht ins Meraner Land bietet das Hotel Fürstenhof Urlaubsgenuss vom Feinsten.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Wanderhotel Icon Mountainbikehotel

Hotel Hilburger

Schenna ★★★★

Paradiesisch gelegen mit traumhaften Ausblicken ins Meraner Land, so präsentiert sich das 4 Sterne Hotel Hilburger in Schenna.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Tribulaunhütte auf den letzten Metern des Hüttenanstiegs
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Von der Tribulaun zur Magdeburger Hütte
Partschinser Wasserfall
Markus Rungg - CC-by-sa 3.0/de
Partschinser Wasserfall
Südtiroler Schlinigtal
Photo: Wikipedia-User: Mawamo - GFDL
Wanderung zu den Pfaffenseen (2222 m)
Sass Pordoi (Pordoispitze) vom Passo Pordoi aus gesehen
Photo: Wikipedia-User: Varus111 - CC BY 3.0
Sass Pordoi (2950 m)
Die Laugenspitze von Nordwest
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - GFDL
Laugenspitze (2433 m)
Blick auf Roen von Karnol
Photo: Wikipedia-User: Plentn - Public Domain
Wanderung auf den Roèn (2116 m)
Radlsee und Radlseehütte, gesehen von der Königsangerspitze.
Photo: Wikipedia-User: Svickova - Public Domain
Wanderung zum Radlsee (2196 m)
Die Hirzerspitze (links, 2781m) von Westen
Photo: Wikipedia-User: Stevie-Ray78 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf den Hirzer (2781 m)
Spronser Seen: Grünsee - Naturpark Texelgruppe
Photo: Wikipedia-User: Noclador - CC BY-SA 3.0
Spronser Seenplatte (2126 - 2589 m)
Muthöhfe auf der Mutspitze
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - CC BY-SA 3.0
Wanderung auf die Mutspitze (2295 m)
Nordic Walking
Johann Jaritz - GFDL
Nordic Walking in Südtirol

Top Hotels


Schließen
Schließen