Karte einblenden

Die Gaulschlucht

  • Die Gaulschlucht

Direkt vom Zentrum von Lana führt eine Promenade in die schroffe und faszinierende Gaulschlucht, die bei sommerlicher Hitze auch ein angenehm kühles Refugium ist.

Tief hat sich der Falschauer Bach am Eingang zum Ultental in den Fels eingegraben und so über Jahrhunderte eine beeindruckende Schlucht geschaffen. Die Sonnenstrahlen dringen kaum ein in die Gaulschlucht, zu eng stehen die Felswände bei einander. So herrscht hier drinnen das ganze Jahr ein kühles und feuchtes Klima, das vielerlei Pflanzen prächtig gedeihen lässt. Ein richtiger, kleiner Urwald hat sich in der Gaulschlucht beiderseits des rauschenden Wassers breit gemacht.

Naturoase am Eingang zum Ultental

Über Felsen und Holzstege geht es hinein in die Schlucht, Hängebrücken queren die Falschauer, auch durch Tunnels muss man, wenn sonst kein Weg weiter führt. Die Falschauer rauscht oft verführerisch gemütlich dahin, doch sollte man aus Sicherheitsgründen nie in das Bachbett hinabsteigen. Weiter flussaufwärts wird die Falschauer nämlich mehrmals zur Stromerzeugung aufgestaut; wenn die Schleusen der Kleinkraftwerke geöffnet werden, steigt das Wasser in der Schlucht blitzartig an und reißt mit Gewalt alles fort, was sich ihm entgegenstellt.
 
Nicht nur für Geologen interessant sind die verschiedenen, völlig unterschiedlichen Gesteinsarten, die man in der immer enger werdenden Schlucht entdecken kann. Quartzporphyr und Gneis und dazwischen ein Streifen Granit bilden die steilen Felswände zu beiden Seiten, an denen die Feuchtigkeit einzelne Sonnenstrahlen glitzernd reflektiert. Die Promenade endet nach etwa 20 Minuten Gehzeit bei einem Wasserfall mitten in der Schlucht.

Kühles Refugium vor sommerlicher Hitze

Der Ausgangspunkt für diesen stimmungsvollen Ausflug in die romantische Gaulschlucht führt liegt praktisch im Zentrum von Lana. Dem Hinweisschild „Gaulpromenade“ folgend gelangt man alsbald zur Schlucht. In die entgegengesetzte Richtung führt der Weg flussabwärts zum Biotop am Falschauer Delta, einer geschützten Naturoase und Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Hier beginnt auch der Skulpturenwanderweg, der von verschiedenen nationalen und internationalen Künstlern gestaltet wurde.
 
Oberhalb des Eingangs zur Gaulschlucht thront Schloss Braunsberg, das den Eingang ins Ultental bewacht. Gleich am Beginn der Gaulschlucht befindet sich auch die „Wiese“, ein relativ weiter und offener Raum, der für Veranstaltungen genutzt wird. Feste und Konzerte finden hier in ungemein stimmungsvoller Kulisse statt, auch für die sommerlichen Freilichtspiele von Lana dient die „Wiese“ als Veranstaltungsort.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Das familiär geführte Erlebnishotel Waltershof steht für einen Urlaub voll Entspannung und Erholung in der wunderbaren Naturlandschaft des Ultentales. Schon Thomas Mann, Franz Kafka, Peter Rosegger, Otto von Bismarck und Kaiserin Sissi vertrauten sich den Heilkräften der Ultner Natur an und ...

Hotel Quellenhof

5 SterneSt. Martin in Passeier
Details
Das 5 Sterne Wellnesshotel Quellenhof in der Nähe von Meran verwöhnt Sie aufs Schönste mit Wellness de Luxe 10.500 m² Wellness & Spa, 7 Pools, Solebecken, Schwimmteich, 22 Saunen, 7 Tennisplätze, ein eigener 4 Loch-Golfplatz und eine neue Reithalle, das sind nur einige der Highlights für ...

Stroblhof Active Family Spa Resort

4 SterneSt. Leonhard in Passeier
Details
Über 9.000 qm Wellnessanlagen mit 5 verschiedenen Pools und einem eigenen Saunadorf erwarten Sie in unserem familiengeführten Resort im idyllischen St. Leonhard im Passeiertal. Der Adults only-Spa auf dem Dach ist ein echtes Highlight, mit Sky Sauna und Sonnendeck. Im Family Pool können Familien ...
Details
Tauchen Sie ein in eine Welt voll Harmonie, eine Welt aus Wellness, Wohlbefinden und Natur. Das Wellnesshotel Ruipacherhof liegt wunderbar im Grünen nur 3 Gehminuten von Dorf Tirol entfernt. Genießen Sie hier Ihre schönste Zeit des Jahres in einem beeindruckenden und exklusiven Ambiente aus ...

Hotel Karin

3 SterneDorf Tirol
Details
Spüren Sie die warmen Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut und stellen Sie sich vor wie Sie auf der Panoramaterrasse des Hotels Karin den unvergleichlichen Duft des Cappuccinos genießen oder atmen Sie in Gedanken schon die würzige Bergluft der Südtiroler Almen ein wo Sie förmlich “über den ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK