Karte einblenden

Die Reinbach-Wasserfälle

  • Reinbach Wasserfall
  • Start Video

Im Tauferer Ahrntal, unweit von Sand in Taufers am Eingang zum Nationalpark Rieserfernergruppe, liegen die Reinbach-Wasserfälle.

Drei Wasserfälle sind es, zwischen 10 und 42 m hoch, über die die Wassermassen beeindruckend und gischtstäubend in die Tiefe stürzen. Die Wasserfälle sind in einer schönen und wenig anstrengenden Wanderung über den Franziskusweg erreichbar, ein überaus lohnender Ausflug für die ganze Familie.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz in Winkl bei Sand in Taufers. Nach einem kurzen Stück entlang der Straße markiert ein symbolisches Tor den Beginn des Besinnungsweges des heiligen Franziskus. Der erste Wasserfall ist bald erreicht, danach geht es in Serpentinen ca. 15 Minuten leicht bergauf zum zweiten Wasserfall. Zum dritten und höchsten der Reinbach-Wasserfälle gelangt man über einen teils ein wenig steilen Steig, der aber mit Zäunen bestens gesichert ist. Das Naturschauspiel, das dieser Wasserfall bietet, entschädigt jedoch allemal für die Mühen des Anstiegs. Spektakulär stürzen die Wassermassen hier in die Tiefen der Reinbachschlucht und hüllen die Umgebung in einen kühlen Gischtnebel. Staunend hält man den Atem an, denn dieser Wasserfall gehört zweifellos zu den schönsten in Südtirol.

Der Weg führt anschließend noch weiter über eine Brücke auf die andere Seite der Schlucht. Dann geht es ein Stück durch den Wald hinauf zur Ruine Toblburg. Die ehemalige Schlosskapelle, die Franz- und Klarakapelle, ist nun der Endpunkt des Weges.

Der gesamte Franziskusweg ist übrigens mit einem „T“ markiert, dem hebräischen „Tau“, letzter Buchstabe des hebräischen Alphabets.

Entlang des Franziskusweges liegen zehn Besinnungspunkte, die von den Pfarreien des Tauferer Ahrntales gestaltet wurden. Diese Besinnungspunkte sollen Gelegenheit zum Innehalten und zum Nachdenken geben. Auch die Kapelle am Ende des Weges ist immer, Tag und Nacht, zur Andacht geöffnet ist. Diese Kapelle, die ebenso wie die Ruine schon vom völligen Verfall bedroht war, wurde 1982 von Grund auf restauriert. Aus Anlass dieser gelungenen Rettung der Kapelle wurde in der Folge auch der Franziskusweg in seiner heutigen Gestalt angelegt.

Empfohlene Unterkünfte

Details
Naturerlebnis, Wellnessgenuss und hervorragnde Küche und Weine im Eisacktaler Mitelgebirge zwischen Brixen und Klausen. Hier wird der Gast mit viel Herz und persönlichem Engagement verwöhnt. Das ganzheitliche Vitalpina-Wohlfühlkonzept umfasst das Aktivsein in der Natur, gesunde, regionaltypische ...

Feldmilla Designhotel

4s SterneSand in Taufers
Details
heißt sie herzlich willkommen in südtirol... Das design hotel in südtirol. schlichte eleganz, ökologische wertigkeit und ästhetisches gespür beseelen unser haus. unser lächeln für die freundschaft. ganzer genuss für die sinne. das feldmilla ist wohltuend anders und dennoch so natürlich ...

Hotel Wiesenhof

4 SterneSt. Leonhard in Passeier
Details
Herzlich Willkommen in Wiesenhof's Garden Resort Philosophie des Hauses Unsere Gäste stehen im Mittelpunkt all unseres Schaffens. Wir bemühen uns um die persönliche Betreuung eines jeden Gastes. Ebenso verfügen wir über ein neu renoviertes Hallenbad mit Unterwassermassage und ein beheiztes ...

Hotel Quellenhof

5 SterneSt. Martin in Passeier
Details
Das 5 Sterne Wellnesshotel Quellenhof in der Nähe von Meran verwöhnt Sie aufs Schönste mit Wellness de Luxe 10.000 m² Wellness & Spa, 7 Pools, Solebecken, Schwimmteich, 22 Saunen, 8 Tennisplätze, ein eigener 4 Loch-Golfplatz und eine neue Reithalle, das sind nur einige der Highlights für ...
Details
Erleben Sie „Die ganze Vielfalt Südtirols“ in unserem einzigartigen Wellness- und Familien Resort im Ridnauntal. Erleben Sie „Die ganze Vielfalt Südtirols“ in unserem einzigartigen Wellness- und Familien Resort im Ridnauntal. Das weitläufige Hotel Schneeberg in Südtirol bietet Ihnen ein ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK