Karte einblenden

Nationalparkhaus Aquaprad Prad am Stilfserjoch

  • Stilfserjoch
  • Königspitze (3851m) und Ortler (3905m)
  • Ortler (3905m)
  • Straße Stilfserjoch (2757m)

Der Nationalpark Stilfser Joch im Vinschgau zählt zu den schönsten Urlaubsregionen der Alpen. Rund um den mit 3.905 m höchsten Gipfel der Ostalpen, den mächtigen Ortler, erstreckt sich der Nationalpark über die Regionen Trentino-Südtirol und Lombardei.

Mit einer Fläche von über 134.000 Hektar zählt er zu den größten Nationalparks Europas. Er ist Lebensraum für eine einzigartige Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten. Insgesamt drei Besucherzentren – in Prad am Stlfserjoch, in Martell und in Trafoi und in St. Gertraud im Ultental – wenden sich mit jeweils speziellen Schwerpunkten an Einheimische und Gäste, um die Besonderheiten der Region vorzustellen.

Das Nationalparkhaus Aquaprad in Prad wurde 2003, dem Internationalen Jahr des Wassers, eröffnet und widmet sich, wie auch der Name andeutet, ganz dem Thema Wasser. Heutzutage ist ja vielen Mitteleuropäern die Welt der Meere und Ozeane vertrauter als die der heimischen Gewässer. Im Aquaprad dreht sich deshalb alles um die Bäche, Flüsse, Weiher und Seen der Alpen und um die vielen, teils kaum bekannten Pflanzen und Tiere, denen diese Ökosysteme Lebensraum sind. 13 Aquarien, eines davon ist auch ein Bachaquarium mit Gefälle und Fließwasser, zeigen im Aquaprad die verschiedenen Gewässertypen, die im Nationalpark zu finden sind, und ihre speziellen Lebensbedingungen. Der Besucher lernt dabei das Wasser mit all seinen besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten, seiner Kraft, Energie und Gewalt kennen und verstehen. Alle 35 in Südtirol heimischen Fischarten sind hier in ihrer jeweils spezifischen Umgebung zu entdecken. Auch viele andere Tierarten kann man beobachten, manche davon, wie der Grasfrosch oder der Kammmolch, sind schon sehr selten.

Die meisten Tiere bekommt man in der freien Natur ja kaum zu Gesicht, wenn man ihre Lebensgewohnheiten nicht genau kennt; im Aquaprad befindet man sich ihnen jedoch Aug in Aug gegenüber. Aquaprad versteht sich als umwelt-didaktische Einrichtung. Neben der Dauerausstellung gibt es daher eine Reihe von wechselnden Sonderausstellungen, Vorträgen, Aktionen, Führungen, aber auch Wanderungen hinaus in die Natur und Exkursionen in das Flussgebiet der Prader Sand. Dazu werden auch noch Sonderprogramme für Kinder und Schulklassen angeboten. Ein eigener Raum ist schließlich noch „König Ortler“ und seinen Gletscherregionen gewidmet. Ein Besuch im Aquaprad bietet so ganz wunderbare und erstaunliche Einblicke in den Lebensraum Wasser und ist eine fantastische Bereicherung für jeden Urlaub!

Umweltschuetzerin Moni Ein Tipp von der Umweltschützerin Moni aus Südtirol. Sie ist ein absoluter Naturfreak und versucht ihre Freizeit so oft wie möglich an der frischen Luft zu verbringen.
Mehr Tiroler Tipps von der Umweltschützerin Moni

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK