Suche Navigation Map
Search
Urlaubsplaner
Unberührte Natur soweit das Auge reicht

Pflersch

Wer auf der Suche nach einem ganz besonderen Rückzugsort ist, dem sei das Pflerschtal an der Grenze zu Österreich empfohlen. Hierher „verirren“ sich nur sehr wenige Touristen und daher verwundert es kaum, dass dieses schöne Fleckchen Erde unter Kennern als richtiger Geheimtipp gehandelt wird. Lang gezogen schlängelt sich das Tal auf 16 Kilometern Richtung Stubaier Alpen, imposant umrandet von zahlreichen Zwei- und Dreitausendern.

St. Anton, der Hauptort des Tales, liegt auf idyllischen 1250 Metern Seehöhe und bietet kleine aber feine Unterkünfte für Groß und Klein. Es sind hauptsächlich Gasthäuser und Pensionen, die ihre Gäste liebevoll aufnehmen und umsichtig beherbergen. Das Pflerschtal ist zwar langgezogen aber sehr dünn besiedelt und so kann es schon mal vorkommen, dass man stundenlang keiner Menschenseele begegnet. Ab gesehen vom Hauptort, gibt es nämlich nur ein paar einzelne Siedlungen und Bauernhöfe, die im ganzen Tal verstreut liegen.

Hier kann man sich von der Hektik des Alltags erholen und die Schönheit der Umgebung in aller Ruhe genießen. Vor allem für Naturliebhaber erschließt sich in teilweise hochalpiner Kulisse ein Eldorado für Spaziergänge und Wanderungen aller Art.

Tribulaun im Pflerschtal
Tribulaun im Pflerschtal
Skigebiet Ladurns Pflerschertal
Skigebiet Ladurns Pflerschertal

Das Silbertal

Das Pflerschtal in Südtirol wird oft auch Silbertal genannt - ein Name, der auf die Geschichte des Tales verweisen soll. Im 15. und 16. Jahrhundert wurde hier aktiv und erfolgreich Bergbau betrieben; die Bevölkerung konnte sich damals so ihren Lebensunterhalt sichern. Ein paar Erinnerungen an diese Zeit gibt es in Form von stillgelegten Stollen noch heute. Tipp: wer das Silbertal auf eigene Faust entdecken möchte, kann auf ein besonders bequemes Fortbewegungsmittel zurückgreifen. Dort wo das Pflerschtal abzweigt, liegt die Ortschaft Gossensass und hier kann man sich lustige mountaincarts ausleihen. Das sind Gefährte auf drei Rädern, die ein wenig an Gokarts erinnern, aber wesentlich bequemer und sicherer sind. Nur schnell die passende Größe auswählen (small, medium oder large) und schon kann es losgehen.

Viel zu erleben und entdecken, gibt es auch auf den zahlreichen Wanderrouten rund um das Tal. Ob gemütliche Familienwanderung oder anspruchsvoller Klettersteig, die Landschaft ist nahezu perfekt für alle möglichen Aktivitäten unter freiem Himmel. Besonders sportliche Urlauber können sich natürlich auch für eine Tour mit dem Mountainbike oder einen Anstieg auf den Feuersteingletscher entscheiden. Kinder freuen sich über eine leichte Wanderung am 3-Almenweg Rosskopf-Ladurns-Allriss-Dolomieu. Hier erwartet sie ein liebevoll gestalteter Naturlehrpfad, der dabei hilft, die Pflanzen und Tiere der alpinen Landschaft noch besser kennenzulernen.

Skivergnügen im Winter

Pflersch zählt zu einer der schneereichsten Regionen Südtirols. Die Saison beginnt schon relativ früh, da es bereits im Oktober das erste Mal so richtig schön schneien kann. Und anschließend bleibt die weiße Pracht dann schon auch mal bis zum April oder länger erhalten. Im Skigebiet Ladurns-Gossensass finden begeisterte Skifahrer alles was sie brauchen. Überschaubare Pisten, gut präparierte Langlaufloipen und zwei Naturbahnen, die zum lustigen Rodeln einladen. Abends kann man sich in einem der gemütlichen Hotel, Wellnesshotel, Pension, Ferienwohnung oder Gasthaus noch stärken, um wenig später erschöpft, aber glücklich, ins Bett zu gehen. So sieht pures Wintervergnügen aus.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Hotel des
Monats
Hotel Sun ****

★★★★Natz/Schabs

Hotel Sun ****
  • Wasserwelten entdecken
  • Sonnenstunden sammeln
  • Genussmomente erleben
  • Fit & Aktiv

Top Hotels

Die besten
Tipps

Empfohlene Unterkünfte

Icon Wanderhotel Icon Skihotel

Hotel Panorama ★★★

Pflersch/Gossensaß

Das Aktivhotel Panorama, inmitten unberührter Natur, versteckt im malerischen Pflerschtal, möchte Sie hiermit recht herzlich willkommen heißen.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken
Icon Wellnesshotel Icon Familienhotel Icon Wanderhotel Icon Luxushotel

Feuerstein Nature Family Resort ★★★★★

Pflersch/Gossensaß

Einzigartig, wie die Lage selbst. Am Talschluss von Pflersch, auf 1.250 m Meereshöhe, verspricht das Feuerstein Nature Family Resort erfüllte Familienzeit rund um ganzheitliche Kinderbetreuung, Natur, Wohlbefinden und regionalen Genuss.

Anfrage   Details

Homepage   Herz Icon merken

Themen Sommerurlaub

Blick auf die Magdeburger Hütte
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Icon Bergtour/Klettertour
Von der Magdeburger zur Teplitzer Hütte

Sehr lohnende aber ziemlich anspruchsvolle Tour für Bergprofis.

Tribulaunhütte auf den letzten Metern des Hüttenanstiegs
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Icon Wanderung
Von der Tribulaun zur Magdeburger Hütte

Am Fuße der Felsen des Tribulauns, auf 2.369 Metern Seehöhe neben dem Sandes See liegt die Tribulaunhütte. Sie ist ein idealer Stützpunkt für Wanderungen in den Stubaier Alpen, wie z.B. weiter zur Magdeburger Hütte.

Blick auf die Magdeburger Hütte
Photo: Wikipedia-User: Cactus26 - CC BY-SA 3.0
Icon Wanderung
Magdeburger Hütte - 2.423m

Die in den Stubaier Alpen in Südtirol gelegene Magdeburger Hütte (auch Schneespitzhütte, Alte Magdeburger Hütte, ital. Rifugio Cremona alla Stua) liegt am Talende des Pflerschtals in der Ostflanke der Schneespitze auf 2.423 Meter Seehöhe.

Bergspaß in Hintertux
Photo: flickr-User: Leo-setä - CC BY 2.0
Icon Bergtour/Klettertour
Verhalten im Hochgebirge

Hoch oben umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse gelten andere Regeln als unten im Tal. Das Wetter schlägt schneller um, eine geplante Tour erfordert manchmal mehr Kraft als erwartet und ein kleiner Fehltritt kann mitunter eine frühzeitige Rückkehr erfordern.

Rinder auf der Alm
Photo: Madeleine Schäfer - GNU-FDL
Icon Info
Almwirtschaft in Tirol und Südtirol

Die Almen in den Bergen Südtirols und Tirols sind nicht nur beliebte und idyllische Ausflugsziele für wandernde Urlauber, sondern auch ein ganz wichtiger Faktor im Ökosystem der Alpen.

Herz-Jesu-Feuer
Photo: Wikipedia-User: Noclador - GFDL
Icon Info
Herz Jesu Feuer in Tirol

Jedes Jahr am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest lebt in Tirol ein uralter Brauch wieder auf: das Herz-Jesu-Feuer.

Törggelen
Icon Info
Törggelen in Südtirol

Wenn der Herbst ins Land zieht, wenn das Laub bunt und das Licht golden wird, dann beginnt in Südtirol wieder die Törggelen-Saison.

Dorfbild Maria Trens
Icon Kirche/Kloster
Maria Trens

Nur ein kurzes Stück von Sterzing die Eisack flussabwärts liegt Maria Trens, ein seit dem Mittelalter bekannter und beliebter Wallfahrtsort.

Trostburg
Photo: Wolfgang Moroder - GFDL
Icon Burg
Die Schlösser und Burgen des Eisacktales - Südtirol

Durch das Eisacktal führt eine der wichtigsten Transitrouten in den Ostalpen. Die enorme wirtschaftliche und strategische Bedeutung des Tales zeigt sich nicht zuletzt in den vielen Burgen und Schlössern, die hier fast wie auf einer Perlenkette aufgereiht liegen.

Burg Reifenstein
Photo: suedtirol.com - Licence: CC BY 2.0 - Source: flickr.com
Icon Burg
Burg Reifenstein

Die Burg im oberen Eisacktal gehört zu den best erhaltenen und kunsthistorisch interessantesten Burgen Südtirols.

Urlaubsangebote

Schließen
Schließen