Karte einblenden

Pharmaziemuseum Brixen

Die altehrwürdige Bischofsstadt Brixen hat noch viel mehr zu bieten als den berühmten Dom, die Hofburg und das Diözesanmuseum und natürlich die herrliche Natur ringsum. Zu den vielen versteckteren Schätzen der Stadt, die es zu entdecken lohnt, gehört beispielsweise das Pharmaziemuseum.

Seit 2002 ist das Pharmaziemuseum im Haus der Stadtapotheke der Öffentlichkeit zugänglich. Nach vorübergehender Schließung wegen Renovierungsarbeiten im Vorjahr ist das Museum nun seit November 2011 wieder für Besucher geöffnet.

Die Fülle von hoch interessanten Exponaten rund um die Herstellung von Arzneimitteln im Laufe der Jahrhunderte ist sowohl für Laien wie auch für Experten eine wahre Fundgrube. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart werden hier rund 400 Jahre Pharmaziegeschichte dokumentiert. Das Hauptaugenmerk der Dauerausstellung liegt auf den Arzneimitteln. Gezeigt werden verschiedene, nach historischen Rezepturen hergestellte Arzneien, wie Pillen, Zäpfchen oder Pflaster. Auch historische Arzneidrogen werden behandelt, heimische und exotische Heilpflanzen, aber auch Kurioses wie gezuckerte Asseln, die gegen Fieber helfen sollten.

Anderes war wiederum schon erstaunlich modern, z.B. ein Pulverinhaler zur Asthma-Behandlung oder Schichttabletten, die ihre Wirkstoffe erst nach und nach freisetzten. Die Ausstellung widmet sich natürlich auch dem Berufsstand des Apothekers und seiner Bedeutung, insbesondere in einer Kleinstadt wie Brixen. Hier hatte der Apotheker auf Grund seiner wissenschaftlichen Ausbildung immer auch Kontroll- und Prüfaufgaben im Dienste der Gemeinschaft zu erfüllen, etwa, wenn es um die Beurteilung von Echtheit oder Reinheit von Produkten ging. Außerdem gehörte zu einer Apotheke immer auch eine Bibliothek mit Rezeptbüchern, medizinischen Werken, chemischen Anleitungen und botanischen Bestimmungsbüchern. Eine kleine Bibliothek mit einigen wertvollen Exemplaren steht im Museum zur Verfügung.

Schließlich zeigt das Museum auch noch einige „Dekorationsobjekte“, wie sie früher in Apotheken üblich waren. Die Decke des Verkaufsraumes einer historischen Apotheke war mit allerlei wundersamen „Lockobjekten“ geschmückt: ausgestopfte Krokodile und Gürteltiere, Panzer von Schildkröten, das Einhorn, Schlangen, Kokosnüsse und andere exotische Tiere und Pflanzen sollten die Neugierde der Kunden wecken und gleichzeitig eine mystische, geheimnisvolle Atmosphäre schaffen. Im Brixner Pharmaziemuseum Brixen sind u.a. ein Krokodil und ein Stück von einer ägyptischen Mumie zu sehen, außerdem eine Elchklaue und der Kopf eines Gürteltieres.

Empfohlene Unterkünfte

Hotel Pacherhof

3 SterneNeustift/Vahrn
Details
Inmitten von üppigen Weingärten liegt der Pacherhof, ein stattliches Anwesen aus dem 11. Jahrhundert. Der Pacherhof blickt zurück auf eine 200jährige Tradition der Gastlichkeit und empfängt Sie mit einer wunderbar heimeligen Atmosphäre von Geborgenheit und Harmonie, in der Sie so richtig ...

Hotel Rosalpina

4 SterneBrixen/Plose
Details
Direkt vom Hotel starten Sie auf die Skipisten der Plose! Das Nature & Romantic Hotel Rosalpina bezaubert mit seinem einzigartig nostalgischen Flair und seiner idyllischen Lage. Fern von Alltag und Verkehr relaxen Sie hier komfortabel und bestens umsorgt und genießen Aufmerksamkeit und ...

Hotel Sun

4 SterneNatz/Schabs
Details
Bekannt für seine angenehme, familiäre Atmosphäre und gelebte Gastfreundschaft liegt unser Haus inmitten des Apfelhochplateau Natz umringt von Wiesen und Feldern. In Ihrem Urlaub erwartet Sie ein bunter Mix aus Kultur, Natur und Wellness im mediterran-alpinen Flair Südtirols. Eine wahre ...

Mühlhaisl

4 SterneBrixen
Details
Eingebettet in idyllischen Obstgärten liegt ganz in der Nähe von Brixen das „Mühlhaisl“, das 2015 neu errichtet wurde und wo die Gäste ihren Aufenthalt in zwei Komfortwohnungen genießen können. Die stilvollen Lärchen- bzw. Zirbenholz-Wohnungen verfügen über separate Kinderzimmer, eine ...
Details
Ein Ort der Ruhe und der Gemütlichkeit erwartet Sie. Reizvoll bettet sich das Hotel Torgglerhof in die wunderbare Landschaft des Eisacktales ein. Außen eine Landschaft, die entdeckt werden will - zu allen Jahreszeiten. Innen bestimmt unsere Familie die Stimmung im Haus. Eine Stimmung, die spürbar ...
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK