Karte einblenden
[ 16.02.2012 ]

Freeride Hero - Schnals und Sulden

10. – 12.2.2012, Schnals 9. – 11.3.2012, Sulden.Ein Top-Event der Freeride-Szene findet demnächst sowohl im Schnalstal als auch in Sulden in der Ortler-Skiarena statt: Der Freeride Hero! Freeriden erfreut sich als Alternative zum überregelmentierten Pistenbetrieb immer größerer Beliebtheit.

Freeride, das ist Fahren im freien Gelände, im unberührten Schnee, das ist Herausforderung für Körper und Geist. Es ist also keine eigene Sportart, sondern eine Bezeichnung für den Trend, sich abseits der markierten Pisten zu bewegen. Sehr wohl gibt es aber fürs Freeriden eigene Sportgeräte, Skier und Snowboards. Diese haben – ähnlich den klassischen Tourenskiern – deutlich mehr Fläche für besseren Auftrieb im Tiefschnee. Auch eine eigene Skibindung mit Gehfunktion ist entwickelt worden.

Sicheres Freeriden setzt allerdings eine perfekte Tiefschneetechnik sowie die Kenntnis von Gelände und Lawinenkunde voraus. Unerfahrenheit und Leichtsinn können zu einem lebensgefährlichen Risiko werden.

Organisiert wird der Freeride Hero von freeskitest.com rund um die „Urgesteine“ der Südtiroler Freeride-Szene, Gebhard Stocker und Lukas Martinelli. Während in Sulden der Freeride Hero bereits Tradition ist, findet er im Schnalstal heuer von 10. bis 12. Februar zum ersten Mal statt. Der Streckenverlauf in Schnals hat es in sich: Der Start liegt am Teufelsegg auf 3.034 m Seehöhe, von dort geht es hinter der Steinschlagspitze hinab ins Steinschlagtal; das Ziel liegt bei der Lazaunbrücke in Kurzras auf etwa 2.000 m, wo die Skifahrer und Boarder mit Partystimmung empfangen werden.

In Sulden wird das Rennen von 9. bis 11. März wieder auf der Abfahrt von der Schöntaufspitze ausgetragen. Diese Route gilt unter Freeride-Profis als eine der schönsten und abwechslungsreichsten Varianten im Ortlergebiet. Das Ziel liegt hier bei der Talstation der Seilbahn in Sulden.

Bei beiden Events ist der Samstag den Trainingsläufen und Materialtests vorbehalten, während am Sonntag das eigentliche Rennen stattfindet. Selbstverständlich gibt es an allen Tagen auch heiße Partys im Zielgelände und in den Szenelokalen der Skiorte.

Teilnehmen kann am Freeride Hero jeder, der über Mut, Geländeerfahrung und die entsprechende Ausrüstung verfügt: Helm, Rückenschutz, LVS-Gerät, Schaufel und Sonde sind Pflicht! Wenn du also glaubst, dass du stark und fit genug bist, dann auf nach Südtirol! Im Schnalstal und in Sulden zeigt sich, wer ein Freeride Hero ist!

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK