Karte einblenden
[ 18.12.2012 ]

Friedenslicht erreicht Südtirol

Am 23. Dezember 2012 kommt das Friedenslicht wieder nach Südtirol, wo es von italienisch- und deutschsprachigen Pfadfindern in Empfang genommen und dann im ganzen Land verteilt wird.

Die Übergabefeier wird dabei am 23. Dezember 2012 um 16 Uhr am Brenner stattfinden, wo sich die Pfadfinder Südtirols und alle Interessierten versammeln. Um 19.30 Uhr findet dann die Aussendung aller Gruppen im Dom von Bozen statt.
Die Verteilung des Friedenslichtes ist alljährlich auch mit einer Spendenaktion verbunden, wobei die Einnahmen dieses Jahr krebskranken Kindern zugute kommen werden. Dazu erklärt die Südtiroler Pfadfinderschaft: „Jedes Jahr erkranken in Südtirol mindestens 15 Kinder an Krebs: Kleinkinder, manchmal erst einige Monate alt, Schulkinder und Jugendliche. Wie die Erwachsenen müssen auch die kleinen Patienten eine genauso schmerzhafte und gefahrvolle Behandlung erdulden: Operation, Bestrahlung, Knochenmarktransplantation, Chemotherapie, Isolation wegen erhöhter Infektionsgefahr, monatelanger Klinikaufenthalt mit Trennung von Eltern, Geschwistern, Freunden und Mitschülern, sowie der gewohnten Umgebung. Die Spenden werden der Kinderkrebshilfe Regenbogen und der Vereinigung für krebskranke Kinder – Peter Pan übergeben, die damit den Betroffenen Unterstützung in verschiedener Weise wie zum Beispiel Fahrtkostenzuschüsse, finanzielle Soforthilfe, Schülerhilfe oder Rehabilitationsaufenthalte bieten.“
 

Langjährige Tradition

Die Aktion „Friedenslicht aus Bethlehem“ wurde 1986 vom oberösterreichischen Landesstudio erstmalig ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile in über 30 europäischen Ländern als Weihnachtsbrauch etabliert. Dabei entzündet ein Kind in Bethlehem in der Geburtsgrotte von Jesus Christus ein Licht und dieses wird dann per Flugzeug nach Wien transportiert. Im Rahmen eines Aussendungsgottesdienstes wird dieses an Pfadfinderdelegationen aus ganz Europa weitergegeben und verteilt.
Oberösterreichische Kinder übergeben das Licht darüber hinaus auch Politikern und bekannten Persönlichkeiten im In- und Ausland. So überreichte man es bereits an Jose Manuel Barroso oder an Papst Benedikt XVI. Seit 1991 bringt man das Friedenslicht auch nach Polen, wo es Bethlehem-Licht genannt wird. Von Polen aus gelangt es dann nach Weißrussland, Litauen, Russland und in die Ukraine.

Infobox

Friedenslicht für Südtirol
23.Dezember 2012, 19.30 Uhr
Dom von Bozen

Empfohlene Unterkünfte

Details
Auf 1.100 Metern Höhe, hoch auf dem Berg und trotzdem nur 8 km von Bozen entfernt, liegt das Hotel Saltus direkt am Waldrand. Genießen Sie 180° Dolomitenblick. Gemäß unserer Vision “Natur leben, weil wir Natur sind“, bieten wir eine Plattform für authentische, umweltbewusste Entspannung ...

Hotel Weihrerhof

4 SterneOberbozen/Ritten
Details
Willkommen in Südtirol im 4 Sterne Hotel Weihrerhof am Ritten (bei Bozen), zu einem erholsamen und einmalig ruhigen Wohlfühl-, Aktiv- und Badeurlaub am Wolfsgrubener See. Ideal für Erholungsuchende, Familien, Genießer, Wanderer und Sportbegeisterte. 'Klein und Fein' ist das Motto in ...
Details
Im Traminerhof wird der Urlaub zum Erlebnis: es gibt ein abwechslungsreiches Aktivangebot für Unternehmenslustige, Badespaß im Außen- oder Innenpool, Entspannung in der Saunalandschaft, Relax-Momente in den stylischen Zimmern und leckere Cocktails in der neuen Bar 62! Da ist für jeden etwas ...
Details
In Eppan Berg, oberhalb von St. Pauls, in ruhiger Lage, befindet sich das Bed and Breakfast Kreuzstein. Unser Haus liegt mitten in der Natur und bietet Ihnen ein umfangreiches Angebot an Freizeitaktivitäten wie z. B. Fahrradfahren, Wandern und Schwimmen. Bei unserem üppigen Frühstücksbuffet ist ...
Details
Unser Garni Hotel Ritterhof liegt im Weiler Rungg bei Tramin am Sonnenhang in der Ferienregion Kalterer See. Tramin das mediterrane Südtirol, wo Genuß groß geschrieben wird: Wir sind eine kleine familiäre Frühstückspension. Sehr ruhig am südlichen Ortsrand von Tramin inmitten von Rebanlagen ...

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK