Karte einblenden
[ 29.03.2010 ]

Kaiserklamm Trophy 2010-03-28 Alpbachtal Tirol

Die Premiere der Kaiserklamm Trophy im Jahr 2006 war europaweit ein so enormer Erfolg, dass eine Fortsetzung einfach kommen musste.

Nun ist es endlich so weit: Am zweiten April-Wochenende trifft sich die internationale Kajak-Elite auf Einladung des Kajakclubs Kramsach zur 2. Auflage dieses spektakulären Rennens.
Die Kaiserklamm bei Brandenberg in derUrlaubsregion Alpbachtal ist eine der schönsten, wildesten und schwierigsten Klammen Österreichs. Die Brandenberger Ache hat hier Wildwasserkategorie V (äußerst schwierig), und deshalb kann aus Sicherheitsgründen auch nur ein ausgesuchtes und qualifiziertes Teilnehmerfeld zum Start zugelassen werden. Benannt ist die Kaiserklamm übrigens nach Kaiser Franz Joseph I., der sich gerne hier in der Gegend aufhielt und zur Jagd ging.
Dem Schwierigkeitsgrad der Strecke entsprechend ist die Kaiserklamm Trophy diesmal ein zweitägiger Event, denn alle Teilnehmer müssen sich am Freitag, den 9.4. erst einmal in zwei Zeitläufen auf einer 400m langen, etwas einfacheren Qualifying-Strecke bewähren. Nur die 64 schnellsten Paddler für den Hauptbewerb startberechtigt.

Dieser wird dann am Samstag als Boater-X Rennen ausgetragen. Boater-X ist der neueste Trend im Wildwassersport: ein ungemein spektakulärer Bewerb, vergleichbar etwa den Boardercross-Rennen der Snowboarder. In Vierergruppen stürzen sich die Athleten die Klamm hinunter und matchen sich auf der 600m langen Strecke im eiskalten Wasser Mann gegen Mann, denn im K.O.-System steigen nur die schnellsten zwei jedes Laufes in die nächste Rund auf. Boater-X ist bei Sportlern und Publikum gleichermaßen beliebt, ist es doch der wohl spannendste und actionreichste Bewerb im Kajaksport und verlangt gleichermaßen Taktik, Mut und Können. Einen Zufallssieger gibt es auf einer derart schwierigen Strecke sicherlich nicht, denn nur, wer sein Boot auf den reißenden Wassern perfekt beherrscht, hat hier eine Chance, das Ziel zu erreichen.

Nach der Siegerehrung gibt’s noch eine ordentliche After Contest Party. Bei Grill und Live Musik wird am Camping Seehof open end gefeiert, wie es sich für einen Top-Event gehört.
Wildwasser-Kajak ist übrigens nicht nur eine Extremsportart für wilde, furchtlose Kerle, sondern hat sich dank moderner Ausrüstung, neuerer Techniken und besserer Ausbildung durchaus zu einer Trend- und Freizeitsportart entwickelt. Neue Materialen haben die Entwicklung von Booten und Bekleidung geradezu revolutioniert und den Sicherheitsstandard entscheidend erhöht. Die unmittelbare Nähe zur Natur und den ungemilderten Gewalten des Wildwassers ist allerdings immer vorhanden, doch gerade das macht ja auch den Reiz des Wildwasserpaddelns aus. Kajak fahren ist heute ein Sport für alle und kann auch im Urlaub leicht erlernt werden.

Kaiserklamm Trophy 2010-03-28
9. – 11.4.2010 Tirol

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK