Karte einblenden
[ 07.08.2009 ]

Ischgl Ironbike 2009

08. August 2009 Der Ischgl-Ironbike ist ein Klassiker unter den internationalen Mountainbikerennen und findet heuer bereits zum fünfzehnten Mal statt! Die Top-Stars der Mountainbike-Szene werden ebenso am Start sein wie jede Menge Hobby-Biker, die sich an der anspruchsvollen Strecke messen wollen. Insgesamt geht es um 20.000 Euro Preisgeld!

Als Vorgeschmack auf den Mega-Event wird bereits am Freitag, 7. August, um 17:30 Uhr der Ischgl Palio gestartet, ein actionreiches Sprintrennen, das in zwei Ausscheidungsdurchgängen und einem Finale ausgetragen wird. Das Publikum ist wirklich hautnah dabei, wenn die MTB-Stars Rad an Rad im beinharten Kampf um den Sieg durch das Ortszentrum von Ischgl jagen. Anschließend gibt es das Dorffest von Ischgl und die große Pasta-Party, denn in Ischgl versteht man es immer, auch gebührend Party zu machen und zu feiern.

Der eigentliche Ironbike steigt am Samstag, wobei drei unterschiedliche Strecken die jeweils ideale Herausforderung für alle Leistungsstufen bieten, ob Einsteiger oder Profi. Die Wahl der Strecke ist übrigens auch noch während des Rennens möglich. Die kleine Runde mit 27 km und rund 700 Höhenmetern ist v.a. für ambitionierte Hobbybiker, die hier Wettkampfluft schnuppern möchten. Auf der mittleren Strecke geht es schon etwas anspruchsvoller zur Sache: 48 km und insgesamt 2.050 Höhenmeter verlangen Technik und Kondition einiges ab. Der steile Anstieg zur Idalpe ist unglaublich kräfteraubend, die weitere Auffahrt bis zur Vellilscharte geht auch gut trainierten Bikern an die Substanz. Dafür entschädigt die folgende Abfahrt durchs Velliltal, 1.200 Höhenmeter geht’s in einem durch hinunter bis ins Ziel in Ischgl.

Die klassische Ironbike-Strecke wurde heuer ausgebaut und weiter verbessert: 79 km und über 3.800 Höhenmeter sind auch für dir Top-MTB-Athleten die ultimative Herausforderung. Von Samnaun führt die Strecke bis auf den 2.864m hohen Palinkopf und von dort über einen neuen spektakulären Single Trail zurück nach Ischgl. Die extrem fordernden Anstiege und Trails verlangen den Fahrern wirklich alles ab und sorgen für eines der interessantesten, spannendsten und härtesten MTB-Rennen weltweit. Nicht umsonst nennt man es den Ischgl Ironbike!

Ergebnisse Ischgl Ironbike

Die Sieger – Herren Runde 3 (79 km, 3.820 Höhenmeter):
1. Massimo de Bertolis; Italien, 3:52:18,
2. Alban Lakata; Österreich, 3:52:47,
3. Urs Huber; Schweiz, 3:57:16,

Die Sieger – Damen Runde 3 (79 km, 3.820 Höhenmeter):
1. Antonia Wipfli; Schweiz, 4:47:13,
2. Elana Giacomuzzi; Italien, 4:57:37,
3. Monika Schachl; Österreich, 5:07:19,

Die Sieger – Herren Runde 2 (48 km):
1. Robert Novotny; Tschechien, 2:11:34,
2. Frederic Frech; Frankreich, 2:12:50,
3. Roland Stauder; Italien, 2:13:44,
Die Sieger – Damen Runde 2 (48 km):
1. Erika Dicht; Schweiz, 2:30:23,
2. Sarah Koba; Schweiz, 2:35:48,
3. Barbara Kaltenhauser; Deutschland, 2:46:55,

Die Sieger – Herren Runde 2 (27 km):
1. Tom Ettlich; Deutschland, 1:01:52,
2. Fabian Rabensteiner; Italien, 1:02:36,7,
3. Dario Steinacher; Italien, 1:02:36,8,

Die Sieger – Damen Runde 2 (27 km):
1. Anna Ferrari; Italien, 1:11:12,
2. Patrizia Wacker; Österreich, 1:12:55,
3. Gwenda Rüsing; Deutschland, 1:19:46,

Das Ergebnis des Ischgl Palio am 1. August:
1. Sieger Daniel Federspiel (AUT)
2. Bart Brentjens (BE)
3. Massimo de Bertolis

Auch interessant

Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook Google+
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK