Suche Navigation Map
Search
Gewinnspiel
Urlaubsplaner

Volderwildbad

Die sogenannten „Bauernbadln“ waren einst in ganz Tirol verbreitet. In Volders finden wir noch die Reste eines dieser Bäder samt einer bemerkenswerten Kapelle.

Kapelle von Volderwildbad
Kapelle von Volderwildbad - Wikipedia-User: Haneburger - Public Domain

Baden war noch vor nicht allzu langer Zeit ein Luxus, den man sich nicht alle Tage leisten konnte. Weder in der Stadt noch am Land hatten die Wohnungen Badezimmer, ganz zu schweigen von fließendem Wasser. Für die hygienischen Bedürfnisse gab es Badehäuser, die man von Zeit zu Zeit aufsuchte, um den Körper einer gründlicheren Reinigung zu unterziehen

Am Land gab es die sogenannten Bauernbadln, die meist auch über eine Heilquelle verfügten. Auch in Volders, 15 km östlich von Innsbruck, gab es einst so ein Bauernbadl. Die Heilkräfte der Quelle in Volders waren spätestens seit dem ausgehenden Mittelalter bekannt und wurden v.a. gegen Rheumatismen, Hautausschläge und Nervenleiden empfohlen.

Seine Blütezeit erlebte das Kurbad aber im Barock, als der Arzt und Universalgelehrte Hippolyt Guarinoni (1571 – 1654) die Quelle untersuchte und verschiedene Metalle und Mineralstoffe (u.a. Eisen, Salpeter, Vitriol, Schwefel und Alaun) im Wasser nachweisen konnte. Guarinoni stammte aus Trient und war seit 1601 in Hall in Tirol als Stadtphysikus tätig, später wurde er auch Leibarzt der Erzherzoginnen Eleonore und Maria Christina im Haller Damenstift. Er hatte für seine Zeit überaus moderne Ansichten, insbesondere setzte er auf hygienische Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten und Seuchen, aber auch auf körperliche Ertüchtigung, Bewegung und gesunde Ernährung.

Ein barocker Universalgelehrter

Guarinoni war aber als echter Barockgelehrter auch künstlerisch tätig, ganz besonders widmete er sich der Architektur. So wurde etwa die prächtige Karlskirche in Volders nach seinen Plänen errichtet. Auch für das Volderwildbad entwarf er eine bemerkenswerte Kapelle, die den Heiligen Kosmas und Damian geweiht ist. Diese gelten als Fürsprecher der Kranken, Ärzte und Apotheker und sollen der Legende nach in einer Operation einem schlafenden Patienten ein „zerfressenes“ Bein amputiert und durch das eines verstorbenen Mohren ersetzt haben. Sehenswert ist der barocke Flügelaltar im Inneren der Kapelle, der im zentralen Bild die beiden Kirchenpatrone zeigt.

Außer der Kapelle sind vom einstigen Volderwildbad, das bis 1968 in Betrieb war, noch einige weitere Gebäude erhalten, so z.B. das Heizhaus. Das ehemalige Badehaus mit der schönen Holzveranda ist nun ein Gasthaus.

Wie gefällt Ihnen der Inhalt dieser Seite?
Bitte geben Sie uns Feedback!

Empfohlene Unterkünfte

Hotel des
Monats
Hotel Plunhof

★★★★sSüdtirol

Hotel Plunhof
  • familiärste Wellnesshotel
  • Winterlandschaft genießen
  • Ski-Langlaufparadies
  • Spa Minera
  • Acqua Minera
  • würzige Weine
  • gemeinsam aktiv sein

Urlaubsangebote

Die besten
Tipps
mehr zum Thema
Radlsee und Radlseehütte, gesehen von der Königsangerspitze.
Photo: Wikipedia-User: Svickova - Public Domain
Sagenhaftes Südtirol: Der Radlsee
Einfahrt Schaubergwerk Kupferplatte
(c) kupferplatte.at
Schaubergwerk Kupferplatte
Riese im Sommer - Swarovski Kristallwelten
© Swarovski Kristallwelten
Swarovski Kristallwelten
Bär
Foto Alpenzoo
Alpenzoo Innsbruck
Turmfalke
(c) Titus Oberhammer
Greifvogelpark Telfes
Pitztaler Gletscherbahn
Copyright: Pitztaler Gletscherbahn
Wildspitzbahn - Die höchste Seilbahn Österreichs
Geschichtliches Dampfbad Salurner Straße
Photo: Wikipedia-User: Kluibi - GFDL
Historisches Dampfbad in Innsbruck
Karthaus im Schnalstal
Photo: Wikipedia-User: Whgler - GNU-FDL
Karthaus - ein Ort, der auf einem Kloster steht
Kapelle von Volderwildbad
Wikipedia-User: Haneburger - Public Domain
Volderwildbad
Seefelder Steinkreis
Photo: Leo-setä - CC BY 2.0
Der Steinkreis in Seefeld
Abfaltersbach in Osttirol
Photo: Wikipedia-User: Simfunkel - GFDL
Aigner Badl in Abfaltersbach
Nordkettenbahnen
(c) Innsbruck Tourismus
Nordkettenbahn in Innsbruck
Touristenzug der Zillertalbahn mit Lok 3
Photo: flickr-User:trams aux fils - CC BY 2.0
Die Zillertalbahn
Gardasee Panorama
Danny S. - CC BY-SA 3.0
Ausflug zum Gardasee
Gasse in der Altstadt von Hall
Mathias Bigge - GFDL
Altstadt von Hall in Tirol
Kuchelen Castelfeder, Überreste aus Byzantinischer Zeit
Photo: Wikipedia-User: Plentn - Public Domain
Castelfeder
Blick in die tiefen des Weltalls
NASA/JPL-Caltech/M. Povich (Penn State Univ.) - Public Domain
Planetarium Schwaz, den Sternen so nah
Muthöhfe auf der Mutspitze
Photo: Wikipedia-User: Thesurvived99 - CC BY-SA 3.0
Muthöfe bei Dorf Tirol
Museumsfriedhof Kramsach - lustige Grabinschrift
Foto: Pirchner Hof - CC BY-SA 2.0
Museumsfriedhof in Kramsach
Das Goldene Dachl, das Wahrzeichen der Stadt
(c) Innsbruck Tourismus
Das Goldene Dachl
Eisenbahnviadukt zwischen Marling und Töll
Photo: Wikipedia-User: Marc28 - GFDL
Eisenbahnwelt Rabland: Südtirol in Miniatur
Ellmi‘s Zauberwelt Ellmau

Kobolde, Waldgeister und Feen halten sich im mystischen Zauberwald versteckt. Wer sich auf die Suche nach ihnen macht, wird Bekanntschaft mit vielen weiteren sagenhaften Gestalten machen und magische Momente erleben.

mehr Mehr Infos…

Pflegezentrum für Vogelfauna Schloss Tirol

Ein großes Herz für unsere gefiederten Freunde beweisen die Tierpfleger im Vogel-Zentrum unterhalb von Schloss Tirol.

mehr Mehr Infos…

Top Hotels


Schließen
Schließen