Karte einblenden

Meraner Altstadt: Beliebter Treffpunkt mit interessanten Sehenswürdigkeiten

  • Meran

Nördlich der Passer beginnt die pittoreske Meraner Altstadt, die zum Bummeln einlädt, aber auch über zahlreiche sehenswerte Gebäude verfügt.

So treffen die Besucher hier auf die mittelalterliche Laubengasse, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Hier befinden sich nicht nur zahlreiche traditionsreiche Geschäfte und Wirtshäuser, sondern man hat auch die Möglichkeit, die verschiedensten Torbögen und Erker zu bestaunen. Historisch entstanden die Laubengänge als Berg- und Wasserlauben, heute zählt die Laubengasse zu den bedeutendsten Einkaufsstraßen der Meraner Altstadt. Am Ende der Lauben steht die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, ein spätgotischer Bau mit einem rund 80 Meter hohen Turm und einem beeindruckenden Fresko des Christophorus.
 

Sehenswerter Stadtteil Steinach

Über ansteigende Gassen erreichen Sie dann den Stadtteil Steinach, wo Sie auch in die beliebte Santer Klause, ein altehrwürdiges Restaurant, einkehren können. Früher tagte in der Klause das Meraner Gericht und unter dem Häuserverputz sind auch unterschiedliche Geschäftsbezeichnungen zu erkennen, sodass man annehmen kann, dass die Wirtschaft hier einst sehr gut florierte. In Steinach begann man im 13. Jahrhundert mit dem Bau der Stadt und viele der Bauten zeugen auch heute noch davon, wie diese ursprünglich ausgesehen hat. Einen Eindruck davon gibt beispielsweise das Passeirer Tor, eines der drei Stadttore Merans, die noch erhalten sind. In früheren Zeiten wohnte am Tor ein Henker und daneben war ein Bordell zu finden. Im ehemaligen Frauenhaus entdeckte man im Zuge von Aushubarbeiten außerdem eine Färberei, die auf den Arbeiten des Künstlers Friedrich Wasmann ebenfalls zu sehen ist. Generell wird das Steinachviertel auch oft als Künstlerviertel bezeichnet, da hier immer wieder neue Ateliers und Werkstätten entstehen. So haben sich in den Gassen beispielsweise der Künstler Jakob de Chirico, die Restauratorin Gabriele Bertagnoli oder der Drucker Friedrich Höllrigl angesiedelt, die auch einem Verein angehörigen, dessen Ziel es ist, den Stadtteil Steinach zur erhalten.
 

Zur Kurpromenade

Das zweite erhaltene Stadttor ist das sogenannte Bozner Tor, von wo aus man die Kurpromenade entlang spazieren kann. Auch an der Promenade treffen die Besucher auf sehenswerte historische Gebäude, darunter das bekannte Kurhaus, das 1874 erbaut wurde und aus dem beeindruckenden Kursaal, dem Pavillon des Fleurs im Jugendstil und der Rotunde besteht.
 

Empfohlene Unterkünfte

Details
Das Frühstückshotel Guesthouse St. Nikolaus *** liegt im malerischen Südtiroler Bergdorf St. Nikolaus im Ultental. Das Frühstückshotel Guesthouse St. Nikolaus *** liegt im malerischen Südtiroler Bergdorf St. Nikolaus im Ultental, nur wenige Fahrtminuten vom Wander- und Skigebiet Schwemmalm und ...
Details
Genießen Sie Ihren Urlaub bequem und unabhängig in den Alpwell Chalet beim Burggräfler in Tisens nahe Meran. Ihr 60 m² großes privates Chalet hat eine Terrasse und zusätzlich einen 60 m² großen Garten. Sie nutzen ein hochwertig eingerichtetes Schlafzimmer mit großem Fenster, Safe, ...
Details
„Ein außergewöhnliches Haus, umgeben von Natur“, schreibt der Michelin-Reiseführer über das Hotel Marlena. Die Anlage ist wahrlich beeindruckend: Ein helles und offenes Haus, umgeben von einem großen, in mehreren Terrassen angelegten Garten. Schwimmbäder und Tennisplätze zwischen ...
Details
In schönster Sonnenlage und mit wunderbarer Aussicht ins Meraner Land bietet das Hotel Fürstenhof Urlaubsgenuss vom Feinsten. Exklusiver Komfort, herzliche Gastlichkeit und die persönliche, individuelle Betreuung jeden Gastes zeichnen dieses Hotel seit jeher aus. Und die ausgezeichnete Küche ...
Details
Das Hotel Langwies befindet sich in sonniger Panoramalage in Schenna oberhalb der Kurstadt Meran. Lassen Sie sich von diesem Urlaubsparadies verzaubern und genießen Sie einen erlebnisreichen Aufenthalt in exklusivem Ambiente, verwöhnt vom aufmerksamen Service und der kreativen Küche…
Urlaubsangebote
Die besten Tipps
Facebook
Facebook
Hotels
Information
Genießen
Auch interessant
Tiroler Tipps
Diese Seite speichert Cookies und stellt Verbindungen zu Drittservern her. Mehr erfahren OK